Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,34 % 🇪🇺EUR: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uHZcEBI8gS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,29 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RI5LyiGe0u
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cJZXCay71l
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,04 % CAC 40: 0,01 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GWlojr28bK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,11 % Gold: -0,33 % Silber: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OQ09Y4Atjs
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/f0OkkzFI09
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,54 % Dow Jones: 0,53 % Dax 30: -0,08 % CAC 40: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/21JzycZfI1
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 15), Aktuell: 806 Erwartet: N/A Vorher: 817 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,63 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tnu1h2fiGZ
Pivot-Punkte für Risikomanagement

Pivot-Punkte für Risikomanagement

2014-07-31 04:00:00
Walker England, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Pivots können Veränderungen in den Trading-Bedingungen aufzeigen
  • Stops können verwendet werden, wenn eine Trade-Idee scheitert
  • Trader sollten ein Risiko-Rendite-Verhältnis von 1 zu 2 oder besser suchen

Das Risikomanagement ist ein Konzept, das alle Trader im Griff haben sollten, wenn sie einen aktiven Tradingplan erarbeiten. Das gilt vor allem, wenn man eine Scalping- oder Tages-Trading-Strategie verwendet. Die Marktbedingungen können rasch wechseln, und wenn der Markt sich zu Ihren Ungunsten entwickelt, ist es besser, bereits einen Ausstiegsplan zu haben, um Verlust-Positionen abzuwerfen. So wissen Sie genau, wann und zu welchem Kurs Sie Ihre Trades abschließen möchten, bevor der Markt an diesen Punkt gelangt. Heute werden wir unseren Blick auf die Camarilla Pivots fortsetzen und aufzeigen, wie man das Risikomanagement in Range- und Breakout-Kurswenden-Szenarien anwendet.

Also, los geht's!

Empfohlene Lektüre: Das Trading von Breakouts mit Pivots

Learn Forex – GBP/JPY Breakout

Pivot-Punkte für Risikomanagement

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Empfohlene Lektüre: Das Trading von Breakouts mit Pivots

Risiko und Breakouts

Für Trader, die eine Breakout-Strategie verwenden, ist ein False Breakout immer eine ihrer Hauptsorgen. Ein False Breakout besteht aus einem Trade, der ausgelöst wird, wenn der Kurs durch ein Unterstützungs- oder Widerstandslevel bricht, und dann wird er kurz darauf wieder durch dieses Level zurückkehren. Obwohl es keine Möglichkeit gibt, einen False Breakout zu verhindern, können Trader Stops setzen, um aus dem Markt auszusteigen, sobald die Breakout-Bedingung zu Ende ist.

Oben sehen wir ein Beispiel dafür, wie das Risiko im Falle eines Breakouts begrenzt werden kann. Stop-Order können innerhalb der vorher identifizierten Trading-Range mit Camarilla Pivots platziert werden. Der Bereich wurde für das Setzen von Stop-Order gewählt, weil er als Ort identifiziert wurde, wo die Marktbedingungen wechseln. Wenn der Markt in einer Range ist, sollten Trader keine Breakout-Positionen halten. Das heißt, dass wenn der Kurs wieder unter den Wert R3 sinkt, jegliche Breakout-Positionen aufgegeben werden sollten.

Learn Forex – GBP/NZD Range

Pivot-Punkte für Risikomanagement

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Empfohlene Lektüre: Das Trading von Intraday Markt-Wenden

Risiko und Ranges

Trader, die Camarilla Pivots verwenden, können ebenfalls Tages-Ranges identifizieren und traden. Wie in unserem Breakout-Beispiel, sollte das Risiko mit einem Stop-Loss überwacht und kontrolliert werden. Während Breakout-Trader Ausbrüche aus der Unterstützung oder dem Widerstand warten, traden Range-Trader mit den Kursen, die innerhalb dieser vordefinierten Kurslevels bleiben. Falls der Kurs ausbricht, sollten Trader die wechselnde Marktbedingung erkennen können und wieder das Risiko bei den vorhandenen Positionen begrenzen.

Oben sehen wir eine Range-Wende, die beim GBP/NZD stattfindet. Der Kurs schwankt weiterhin zwischen den Unterstützungs- und Widerstandslevels. Kursziele können auf der Gegenseite einer Range gesetzt werden, aber die Positionen sollten abgeschlossen werden, falls ein Breakout stattfindet. Trader können für diese Aufgabe die S4 und R4 Camarilla Pivots verwenden. Stops können bei diesen Werten platziert werden, und falls der Kurs ein höheres Hoch oder ein tieferes Tief bildet, können jegliche Range-Trades geschlossen werden.

Pivot-Punkte für Risikomanagement

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Empfohlene Lektüre: Fehler Nummer Eins der Trader

Risiko und Rendite

Der nächste Schritt beim Risikomanagement ist das Risiko-Rendite-Verhältnis. Ein Risiko-Rendite-Verhältnis vergleicht einfach die Menge Pips, die Sie auf einem Trade riskieren, mit den Pips Ihres Gewinnziels. Zum Beispiel: Beim GBP/NZD oben würden Trader 33 Pips riskieren und ein Gewinnziel von 66 Pips erhoffen. Wenn wir dieses Verhältnis berechnen, erhalten wir ein Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:2. Das bedeutet, wir erwarten doppelt so viele Pips als Gewinn für jeden riskierten Pip.

Nun fragen Sie sich vielleicht, warum das Risiko-Rendite-Verhältnis wichtig ist. Zuerst sollten Trader immer danach trachten, ihre Gewinne zu maximieren und gleichzeitig ihre Verlustpositionen so rasch als möglich abwerfen. Zweitens helfen diese Verhältnisse Tradern, den Fehler Nummer Eins der Trader zu vermeiden und die Genauigkeit einer Strategie zu erhöhen, die für die Rentabilität notwendig ist.

Risiko und Ressourcen

Wie Sie nun erkennen können, sind das Risikomanagement und das Platzieren von Stops wichtige Aufgaben, die man üben und meistern sollte. Um Tradern zu helfen, ihr Risiko zu kontrollieren, haben die Programmierer von FXCM einen einfachen Indikator geschaffen, der berechnet, wie viel Risiko bei jedem Trade angenommen wird. Wenn er auf Marketscope 2.0 hinzugefügt wird, wird der FXCM Risk Calculator, wie oben dargestellt, Tradern helfen, das Risiko aufgrund ihrer Trade-Größe und den Stop-Levels zu ermitteln.

Wir zeigen diese Anwendung, sowie das Risikomanagement, in verschiedenen Videos, die im Brainshark Medium eingebettet sind. Nachdem Sie auf den nachstehenden Link geklickt haben, werden Sie aufgefordert, Ihre Daten in das 'Gästebuch' einzutragen. Danach werden Sie zu einer Reihe Risikomanagement-Videos und der Download-Anleitung für diese Anwendung weitergeleitet.

Risikomanagement App-Download und Übersicht via Brainshark

Pivot-Punkte für Risikomanagement

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.