Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,20 % Gold: 0,12 % Silber: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/hNqzH7bIsj
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Di2LhTH4Yk
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,94 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lXIOz4Szsk
  • 🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (NOV), Aktuell: 4.80% Erwartet: 8.85% Vorher: 4.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • 🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (NOV), Aktuell: 4.15% Erwartet: 4.20% Vorher: 4.20% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (NOV) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.9% Vorher: 4.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (NOV) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.2% Vorher: 4.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT), Aktuell: ¥17.3b Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥124.8b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT), Aktuell: 17.3B Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥123.0b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥123.0b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
Der Kursbewegungsplan für Trader

Der Kursbewegungsplan für Trader

2014-07-24 19:18:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Dieser Artikel ist eine Fortsetzung unserer Reihe zum Thema Kursbewegungsanalyse.
  • In unserem letzten Artikel sahen wir uns einen 'Spickzettel' für das Trading in jeder der drei 'Bedingungen' an.
  • In diesem Artikel werden wir den Spickzettel in die Nuancen eines Ansatzes/Strategie einbauen.

In den letzten Monaten veröffentlichten wir zahlreiche Artikel zum Thema Kursbewegung.

Und alle führten zu diesem hier: Dem Artikel, in dem wir Ihnen aufzeigen, wie man die Kursbewegung anwenden können, um Trades zu erkennen und in Positionen einzusteigen.

Sicherlich gibt es viele Möglichkeiten, Trades zu finden. Zahlreiche Trader bevorzugen die Fundamentalanalyse, um eine Ahnung zu erhalten, was in Zukunft passieren 'könnte'. Andere benutzen lieber die technische Analyse, mit der sie die historischen Muster auf dem Chart verfolgen, um zu bestimmen, was vielleicht künftig geschehen 'könnte'.

Es gibt nur ein Problem bei diesen Methoden: Keine wird immer funktionieren. Die Zukunft ist unberechenbar, und dies gilt auch, wenn wir Datenpunkte oder Chartinformationen, oder sogar Teeblätter oder was auch immer verwenden möchten, um die Zukunft voraussagen zu wollen.

Dies kann vielleicht nicht ganz so schlecht klingen. Aber wenn Sie einmal merken, dass nur ein einziger schlechter Trade nötig ist, um die Gewinne von 5, 10 oder auch 100 guten Trades auszulöschen – dann wird die Bedeutung des Risikomanagements offensichtlich. Ohne ein solides Risikomanagement haben die meisten Trader nicht die geringste Erfolgschance.

Und genau hier kommt die Kursbewegung ins Spiel. Wie bei der Fundamentalanalyse oder der technischen Analyse ist die Kursbewegung nicht perfekt (und auch nicht perfekt voraussehbar). Sie ist einfach der klarste Blick auf den Chart und die historischen Kursmuster, damit ein Trader eine Ahnung davon erhält, was vielleicht künftig passieren könnte.

In diesem Artikel werden wir versuchen, Ihnen zu zeigen, wie Trader ihre Tradingpläne um die Studie der Kursbewegung aufbauen.

Wachen Sie nicht jeden Morgen in eine neue Welt auf und lassen Sie sich nicht von Ihren eigenen Erfahrungen einschränken

Vielleicht einer der wichtigsten Gründe, weswegen neue Trader scheitern, ist das Fehlen eines Tradingplans.

Ich sehe ja ein, dass das Erarbeiten eines Tradingplans nicht unbedingt 'Spaß' macht, aber darum geht es ja nicht. Es geht darum, dass Trading schwierig ist, und es besteht die Möglichkeit, dass man viel Geld verlieren kann. Nicht nur ist die Zukunft unberechenbar, die Dinge können in den Märkten auch ziemlich rasch ändern.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie den Markt angreifen/angehen wollen, ist das Risiko groß, dass Sie sich verloren fühlen. Deshalb ist der Trading-Plan so wichtig: Er definiert das individuelle Herangehen an den Markt. Hier bestimmt der Trader seinen Zeitrahmen, den Umfang des Risikos, gewünschte Haltezeiten und Strategien. Das funktioniert wie die persönliche "Verfassung" des Traders, die seine Aktivitäten auf dem Markt definiert.

Da können Sie Ihr Verfahren nun strukturieren. Die Hauptaspekte, um einen Tradingplan zu bestimmen, sind die gewünschten Haltezeiten des Traders (die zur Bestimmung der Chart-Zeitrahmen verwendet werden können), das Risiko, die Gewinnziele und die Strategie-Parameter.

Falls Sie sich ein Beispiel eines Tradingplans anschauen möchten, zeigt der Artikel Der Vier-Stunden-Trader, ein vollständiger Tradingplan ein Beispiel, wie die Kursbewegung im 'Angriffsplan' eines Trend-Traders eingebaut werden kann.

Schwimme mit dem Strom – Wählen Sie die 'richtige' Strategie für den 'richtigen' Markt

Haben Sie je das Gefühl gehabt, Sie seien im Tief und die restliche Welt im Hoch? Und egal wie stark Sie es versuchten oder wie erfolgreich Sie waren – Sie sahen zum Schluss immer ungünstige Ergebnisse vor sich?

Es ist irgenwie so, wie wenn man einen rechteckigen Nagel in ein rundes Lock treiben wollte, nicht wahr?

Das ist dasselbe, wie wenn wir unsere Strategie einem Markt aufzwingen würden. Das alte Sprichwort lautet: 'Der Markt hat immer Recht'. Nun ja, dies ist äußerst wichtig, wenn es um die Wahl der Strategie und der Bestimmung der Bedingung geht.

Die Märkte zeigen je nach Marktbedingung verschiedene Eigenschaften auf. Trends können eine Weile anhalten, und höhere Hochs und höhere Tiefs führen den Chart in die vorbestimmte Richtung. Wenn alle neuen Informationen einkalkuliert wurden, kann der Markt eine Range gebundene Tendenz aufweisen, da sich die Kaufnachfrage und das Verkaufsangebot ausgleichen. Und wenn weitere neue Informationen diesen Markt erreichen, werden Trader diese rasch bewerten, und dies kann zu aggressiven und starken Kursbewegungen (einem Breakout) führen.

Das ist der Lebenszyklus der Märkte; und Trader können die Führende Hand der Kursbewegung nutzen, um diese Zyklen zu erkennen, und auch welcher Ansatz verwendet werden sollte, um diesem bestimmten Markt gerecht zu werden.

Wir besprachen dieses Prinzip im Artikel Der Spickzettel der Kursbewegung, und die nachstehende, von diesem Artikel entnommene Tabelle, zeigt einige der Eigenschaften, die jede dieser Bedingungen einzigartig machen:

Der Spickzettel der Kursbewegung

Bedingung

Vorteile

Nachteile

Handhabung

Range

Konsistenz, Stop-Platzierung

Begrenztes Oberseitenpotenzial

Zielen Sie auf höhere Gewinn-% & weniger aggressive Risiko-Rendite-Verhältnisse

Breakout

Enormes Profitpotenzial

höhere Versagensraten (False Breaks)

Entschieden aggressivere Risiko-Rendite-Verhältnisse

Trend

Markttendenz (Trendrichtung)

Schwieriges Entry-Timing

Mehrfachzeitrahmen-AnalyseMinimum 1:2 Risiko-Rendite

Auszug aus Der Spickzettel der Kursbewegung von James Stanley

Mit Zeitrahmen die Haltung bestimmen

Wir besprachen in all unseren Kursbewegungsartikeln ein bestimmtes Thema, das wir besser nochmals hervorheben, bevor wir weiterfahren.

Alle Diskussionen zu den Strategien in dieser Reihe führten zur Multi-Zeitrahmen-Analyse. Das ist die Verwendung von mehr als einem Chart, um zu entscheiden, wie Sie in diesem Markt traden möchten. Und der Abschnitt oben ist einer der Hauptgründe dafür.

Bevor wir überhaupt die Platzierung eines Trades erwägen, müssen wir die 'allgemeine Bedingung' dieses Markts bestimmen. Mit der Multi-Zeitrahmen-Analyse gestaltet sich dies relativ einfach, denn der längerfristige oder 'größere' Zeitrahmen eine 'Vogelperspektive' dieses Markts bieten kann.

In der nächsten, vom Artikel "Die Zeitrahmen des Tradings" entnommene Tabelle empfiehlt, Zeitrahmen für Charts zu wählen, die der gewünschten Haltezeit des Traders entsprechen. Der Trader kann den 'Trend'-Chart verwenden, um zu bestätigen, ob ein Trend vorhanden ist oder nicht - und falls einer vorhanden ist, in welche Richtung dieser Trend verläuft (und getradet werden sollte).

Die Zeitrahmen des Tradings

Der Kursbewegungsplan für Trader

Auszug aus Die Zeitrahmen des Tradings von James Stanley

Diese Vogelperspektive bietet einen besseren Blick über den Tellerrand hinaus wenn es um die Marktlage geht. Wenn dieser Anblick einen Aufwärtstrend zeigt, dann sollte der Trader nach Möglichkeiten suchen, günstig zu traden und der kurzfristige Chart kann dem Trader dabei helfen, einen feinen, detaillierteren Anblick auf diese Perspektive zu bekommen. Wenn der Blick über den Tellerrand hinaus Range-gebunden ist, dann definiert sich die Strategie von selbst: Auf dem kurzfristigen Chart können Trader günstig kaufen, hoch verkaufen und dies dann endlos wiederholen. Oder, wenn Trader davon ausgehen, dass diese Range, aus welchen Gründen auch immer, bricht, können sie auf Entry-Orders schauen, um neue Hochs auf dem kurzfristigen Chart zu kaufen und neue Tiefs zu verkaufen.

Wie man Entries ergreift, wenn man einmal den Trend diagnostiziert hat (oder dessen Fehlen)

Der Großteil der Schwerarbeit wird in Schritt 1 getan, wenn die Marktbedingung mit dem 'größeren Bild' diagnostiziert wird. Danach muss der Trader eigentlich nur noch den Entry auslösen, der diesem 'größeren Bild' entspricht.

Die nächste logische Frage ist: "Wie löst man einen Entry aus?"

Mehr Schlaf, Zeit und Geld wurden von Leuten verschwendet, die zu viel Energie auf die Details beim Einstieg in eine Position vergeuden. Lassen Sie mich Ihnen etwas Zeit sparen: Die Zukunft ist unvorhersehbar, egal ob es um den nächsten Tick, die nächste Stunde oder den nächsten Tag geht. Einen perfekten Entry gibt es nicht. Darum verwenden wir eine multiple Zeitrahmenanalyse - so dass dieser Teil des Trades (einen Entry darzustellen) - im Rahmen eines Blickes "über den Tellerrand hinaus" geschieht.

Wir versuchen nicht, das exakte Hoch oder Tief in dezimalen Pips zu bestimmen - denn das ist schlicht unmöglich. Stattdessen werden wir die Erfolgschancen auf unsere Seite ziehen; auch wenn nur geringfügig.

Und da wir bereits die Richtung kennen, in die wir traden wollen, zeigt sich der Entry selber ziemlich klar.

Wenn ein Trader in einem Trend- oder Range-Markt kaufen möchte, dann wird der Stop auf der anderen Seite der Unterstützung gesetzt. Und logisch ist auch, dass der Trader einsteigen nach der ersten Bestätigung der Unterstützung einsteigen will. Wenn also ein Trader den Aufwärtstrend oder eine Range bei der Unterstützung erkannt hat – kann er auf dem Entry-Chart auf eine Reaktion warten; und sobald er einen langen Docht sieht, der die Reaktion hervorhebt - kann er in die Position einsteigen.

Wir besprachen diese Setup-Art im Artikel Die Macht der Dochte im FX-Markt.

Die Macht von Dochten im FX Markt

Der Kursbewegungsplan für Trader

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Das Schöne am Docht ist, dass er die Anfänge einer potentiellen Wende anzeigt. Außerdem erlaubt es dem Trader adäquat sein Risiko zu bestimmen. Sie können einen Stop auf der anderen Seite des Dochtes setzen (was eine Reaktion durch Unterstützung wäre) und dann zusehen, dass ihr Setup funktioniert.

Wählerischere oder konservativere Trader können warten, bis der bestimmte Candlestick-Doch zusätzlichen Formationen entspricht.

Zum Beispiel ist diePin Bar eine präzisere Version eines langen Dochts. Die Pin Bar ist einfach ein Docht (mindestens so lang wie die Kerze), die sich von der letzten Kursbewegung hervorhebt. Das ist einfach ein langer Docht, der ein neues Unterstützungs- oder Widerstandslevel erreicht hat; aber es kann ein wichtiges Setup sein, um Wenden auf dem kurzfristigeren Entry-Chart zu traden.

Darüber hinaus wird der Morning Star/Evening Star Setup sich oftmals um das Top oder den Boden herum entwickeln. Diese Three-Candle Setups machen logisch gesehen Sinn. Nach einer impulsiven Bewegung, gefolgt von einem unentschlossenen Candlestick (wie z.B. Doji oder Spinning Top) und dann eine Wendebewegung (siehe unten):

Oder Trader können sogar auf einzelne Setups in einer Formation wie einem Hammer oder Shooting Star suchen:

Der Kursbewegungsplan für Trader

Auszug aus Das Trading von bärischen Wenden von James Stanley

Sie haben hier vielleicht etwas Gemeinsames bemerkt: Diese Entries sind alles ganz einfache Arten, mögliche Wenden zu erkennen. Das Ziel ist, diese Wenden in der Bewegung im 'größeren Bild' zu erkennen, und der Trader benutzt diese Setups im Wesentlichen dazu, um die Bedingung des 'größeren Bildes' zu traden und gleichzeitig die kurzfristige Bewegung (auf dem Entry-Chart die Unterstützung kaufen oder den Widerstand verkaufen) zu ignorieren.

Als Wiederholung: der Entry ist lediglich eine Art, um das große Ganze dieses Marktzustandes zu traden. Damit einige Trader daran arbeiten, sich wegen eines exakten, bildschönen Candlestick Setups auf dem Entry-Chart keine grauen Haare wachsen zu lassen und sich stattdessen auf das große Ganze eines langfristigeren Zeitraumes zu konzentrieren. Für diese Trader ist selbst ein unentschlossener Setup wie die Doji genug, um eine Position auf dem Entry-Chart auszulösen, unter der Annahme, dass das große Ganze attraktiv genug ist, das Risiko auf der Position auf sich zu nehmen.

Wir behandelten fünf verschiedene Formen der 'Unentschlossenheits-Setups' im Artikel Der beste Freund des Kursbewegungs-Trader ist die Unentschlossenheit.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.