Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Das Trading von Breakouts Pivot-Punkten

Das Trading von Breakouts Pivot-Punkten

2014-07-16 19:00:00
Walker England, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Eine erhöhte Volatilität kann zu Kursausbrüchen führen
  • Die Camarilla Pivots können für die Planung von Order-Entries verwendet werden
  • Trader können 1x die Ausdehnung der Trading-Range für Gewinnziele nehmen

Obwohl der Kurs seine meiste Zeit mit Wenden zwischen der Unterstützungs- und der Widerstandslinie verbringen kann, gibt es auch Zeiten, wenn die Volatilität stärker ist, und dann bricht der Kurs aus. Ein Kursausbruch ist einfach der Kurs einer gehandelten Anlage, der durch einen vorbestimmten Bereich der Unterstützung oder des Widerstands bricht. Erfahrene Trader können dann Ausschau nach solchen Gelegenheiten halten, indem sie diese Werte auf ihrer Grafik festlegen. Um einen Breakout planen zu helfen, werden wir unsere Einführung in die Camarilla Pivots fortsetzen.

Also, los geht's!

Learn Forex – AUD/NZD mit Breakout

Please add a description for the image.

Unterstützung, Widerstand & Breakouts

Bevor Sie einen Breakout traden können, müssen Sie zunächst die Unterstützungs- und Widerstandslevels bestimmen. Obwohl verschiedene Werkzeuge für die Ermittlung dieser Bereiche zur Verfügung stehen, könnten Trader erneut die bereits früher behandelten Camarilla Pivot-Punkte bevorzugen. Wenn diese auf die Grafik hinzugefügt werden, können Trader einen Breakout mit den Linien R4 und S4 erkennen, die nun auf ihrem Chart zu erkennen sind. Jetzt können Trader aus einer Vielzahl Trading-Optionen wählen.

Die einfachste Art, Breakouts zu traden, ist unter Verwendung einer Reihe von Order-Entries. Entry-Order, die über dem Widerstand platziert werden, werden den Markt kaufen, wenn der Kurs in Richtung höherer Hochs ausbricht. Umgekehrt werden Sell-Order unter der Unterstützungslinie S4 ausgelöst, sobald sich der Markt in Richtung tieferer Tiefs bewegt. Trader, die noch eine zusätzliche Bestätigung brauchen, könnten auch auf den Abschluss einer Kerze warten und dann die Markt-Order auslösen. Die Hauptsache ist, bei einem neuen Kursanstieg in den Markt einzusteigen, was normalerweise nach einer Wirtschaftsnachricht geschieht.

Risiko & Gewinnziele

Wie bei jeder Tradingstrategie sollten Trader mindestens so viel Zeit in die Planung ihres Ausstiegs investieren, wie sie für die Entry-Order aufwenden. Mit den Camarilla Pivots können Trader erneut eine sehr systematische Methode entwickeln, um aus dem Markt auszusteigen. Da der Markt ausbricht, kann das Risiko mit Stop-Order innerhalb der vorbestimmten Trading-Range kontrolliert werden. Die Logik dahinter ist, dass Trader ihre Positionen schließen und andere Gelegenheiten suchen sollten, falls sich die Marktbedingungen ändern.

Wenn ein Stop gefunden wurde, können Trader ein Gewinnziel setzen. Da unsere Pivot-Punkte mit einem Bruchteil der Trading-Range des Vortages berechnet wurden, können wir wieder die entsprechenden Werte für die Gewinnziele verwenden. Trader können ein Minimum des Einfachen der Range bestimmen, und bei unserem obigen Beispiel des AUD/NZD 28 Pips betragen würde. Dies würde ein Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:2 ergeben, wenn ein standardisierter Stop dazu verwendet wird.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.