Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇦🇺AUD: -0,40 % 🇬🇧GBP: -0,41 % 🇳🇿NZD: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/VcVaJ8tDAE
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,18 % Silber: 1,01 % WTI Öl: 0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/wPo9gVOc31
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 88,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xBhZWMv3TX
  • #tradewar tension comes back: US Closing Prices: #DOW 26934.6 -0.59% #SPX 2991.76 -0.50% #NDX 7823.55 -0.99% #RTY 1559.71 -0.11% #VIX 15.18 +8.04% #usa #china @DavidIusow
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,02 % CAC 40: -0,38 % Dax 30: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/H30fxrQzN0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,35 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/9rvW4jZMoj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 89,88 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/m9B9jNBWup
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,26 % S&P 500: -0,33 % Dow Jones: -0,35 % Dax 30: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QKun02eG4x
  • 🇺🇸 (USD) Baker Hughes U.S. Rig Count (SEP 20), Aktuell: 868 Erwartung: 881 Zuvor: 886 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender?utm_source=Twitter&utm_medium=TweetRobot&utm_campaign=twr
  • #BitcoinFutures: Nächste Woche steht nun die Einführung des #Bitcoin #Bakkt Future an. Wie wird der #BTCUSD Kurs hierauf reagieren? Erfahren Sie hier mehr: https://t.co/kxjBvj9tNr #Hodl @DavidIusow https://t.co/69Tk0XDhsk
Auf wie viele Pips man pro Tag zielen soll

Auf wie viele Pips man pro Tag zielen soll

2014-07-08 19:00:00
Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Auf X Pips pro Tag zu zielen ist unrealistisch.
  • Wir sollten uns stattdessen darauf konzentrieren, uns fleißig an unsere Strategie zu halten.
  • Das Trading mit einem Vorteil und beschränktem Leverage sollte auf Dauer gewinnbringend sein.

Ungefähr einmal pro Woche erhalte ich eine E-Mail von einem aufstrebenden Forex-Trader, der mir sagt, dass es ein Bestandteil seines Tradingplans ist, regelmäßig 10 bis 20 Pips pro Tag aus dem Markt zu holen. Oder man fragt mich direkt nach einer Strategie, die nur gerade 10-20 pro Tag bringt. Es stellt sich ein eklatantes Problem, wenn man so übers Trading denkt. Es ist nicht schlecht, sich Ziele zu setzen, aber es ist schlecht, sich solch unrealistische Ziele zu setzen.

Unrealistische Erwartungen

Das Problem beim Setzen eines Ziels von X Pips pro Tag ist, dass der Markt sich jeden Tag verändert, und keine Strategie wird gleichbleibend sein. Wir müssen die Tatsache akzeptieren, dass wir Trades verlieren werden, Tage verlieren werden ... sogar Wochen oder Monate verlieren werden. Also ist unser Versuch, eine solche Art Ziel zu setzen, zum Scheitern verurteilt, sogar noch bevor wir unseren ersten Trade platzieren.

Ein weiteres Problem bei dieser Art Ziel ist, dass uns dies eher zum traden veranlasst, wenn unsere Strategie nicht effektiv ist, und weniger, wenn unsere Strategie erfolgreich sein sollte. Denken Sie einmal darüber nach.

Wenn wir am Morgen einige rasche Trades platzieren und unser "Pip-Ziel" erreichen, verpassen wir vielleicht einige zusätzliche rentable Trades, die unter idealen Marktbedingungen zu machen wären. Wir beschränken somit die mögliche Leistung unserer Strategie, wenn sie gut funktioniert.

Wenn unsere ersten Trades jedoch Verlusttrades sind, werden wir mehr Trades platzieren müssen, um uns aus dem Loch zu holen und unser Gewinnziel des Tages zu erreichen. Das Problem dabei ist, wenn die Marktbedingungen für unsere Strategie ungünstig sind, sind wir gezwungen, weiter zu traden (und mehr Trades zu platzieren), was zu größeren Verlusten führen könnte.

Anstatt sich darauf zu festzulegen, eine bestimmte Anzahl Pips pro Tag zu verdienen, müssen wir uns darauf konzentrieren, was wir kontrollieren können und was das Wichtigste ist.

Fokus auf das Wichtigste

Was können wir also kontrollieren? Wir können unsere Handlungen kontrollieren; d.h. wir können unsere Strategie perfekt, ohne Emotionen oder Zögern umsetzen. Wenn wir eine gewinnbringende Strategie entwickelt haben, besteht der letzte Schritt darin, diese Strategie auch anzuwenden.

Wir müssen an unserem Plan festhalten und nicht übermütig werden, wenn wir gewinnen und nicht vor dem Platzieren des nächsten Trades zurückweichen, wenn wir verlieren. Wenn wir daran glauben, dass wir einen Trading-Vorteil haben, ist das Gewinnen oder Verlieren eines einzelnen Trades unwichtig, es ist das Verfahren, das zählt. Das Geld-Management ist hierbei auch eingeschlossen.

Wir möchten das Rache-Trading vermeiden, oder unsere Tradegröße anpassen, um die Verluste wett zu machen. Wir möchten auch vermeiden, unsere Tradegröße nur zu erhöhen, weil wir Erfolg hatten und zuversichtlicher sind. Es gibt einen guten Grund, weshalb wir uns überhaupt dazu entschlossen haben, diese bestimmte Tradegröße zu traden, also halten wir daran fest. Das Beste am Trading mit einem Vorteil ist, dass wir auf Dauer erwarten können, rentabel zu sein.

Lassen wir der Zeit ihren Lauf

Nachdem wir fleißig an unserer Strategie festgehalten haben und zuversichtlich sind, dass wir im Vorteil sind, fehlt noch die letzte Zutat, und zwar die Zeit. Die Märkte sind nicht beständig, und genau so wenig werden es Ihre täglichen Ergebnisse sein. Wir brauchen Zeit, damit die Chancen sich zu unseren Gunsten entwickeln. Das heißt, wir sollten nicht eine Strategie aufgeben, nur weil sie eine Woche/einen Monat lang Verluste verzeichnete.

Bei JEDEM Trader tritt irgendwann eine Verlustserie ein. Dies liegt nicht am Trader oder an der Strategie, sondern es gehört zur Arbeit in diesem Bereich dazu. Wiederum gilt, dass das einzige, was wir in der Hand haben, die tatsächliche Ausführung unseres Tradingplans ist. Die Zeit und der Markt erledigen den Rest.

Pips versus profitables Trading

Der Plan, pro Tag eine gewisse Zahl an Pips zu erwirtschaften, klingt gut, wenn wir ins Forex-Trading einsteigen, aber es handelt sich dabei um ein unerreichbares Ziel. Der Markt ist nicht konsistent genug, um Tag für Tag konsistent Gewinne erzielen zu können. Was wir brauchen, sind Ziele für Dinge, die wir kontrollieren können, wie zum Beispiel unserer Strategie zu folgen und sie ohne Fehler umzusetzen. Wenn Sie interessiert daran sind, wie Sie diesen Markt traden können, steigen Sie mit einem risikolosen Demokonto ein, das Ihnen Kursdaten in Echtzeit liefert.

Gutes Trading!

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.