Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good Morning. #Dax future is testing support at 12.650 maybe the last chance for the bulls to prevent a bigger correction. #DAX30 $Dax https://t.co/XpdNZM4JZj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,94 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HScKqodatm
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,18 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,17 % 🇳🇿NZD: -0,20 % 🇦🇺AUD: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/2O0IX8okh5
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,18 % S&P 500: -0,28 % CAC 40: -0,75 % Dax 30: -0,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/5XurcSTQLF
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,05 % Silber: -0,02 % WTI Öl: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/rwhBC1d3lk
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇪🇺EUR: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,14 % 🇳🇿NZD: -0,16 % 🇦🇺AUD: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/imdCZ4yAeY
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,87 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,79 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pUO4HquTPn
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Trade Balance 12 Mth YTD (SEP) um 21:45 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -5254m Vorher: -5484m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-22
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Trade Balance (SEP) um 21:45 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -1375m Vorher: -1565m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-22
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,12 % 🇳🇿NZD: 0,00 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,22 % 🇨🇭CHF: -0,37 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/g5vGemDBST
Die Double-Top-Strategie in drei Schritten

Die Double-Top-Strategie in drei Schritten

2014-06-10 19:00:00
Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Ein Double Top wird gebildet, wenn der Kurs ein vorheriges Hoch testet und daran scheitert.
  • Sell-Order können knapp unter dem vorherigen Hoch platziert werden.
  • Gewinnziele können beim jüngsten Swing-Tief und ein Stop 33% vom Limit entfernt gesetzt werden.

Die Volatilität im Forex_Markt ist zurzeit sehr gering, was bedeutet, dass die Währungsschwankungen relativ mäßig waren, wenn man sie mit anderen Zeiten vergleicht. Um sich an diese veränderten Bedingungen anzupassen, ist es eine gute Idee, eine Range-Trading-Strategie zu Ihrem Arsenal hinzuzufügen.

Das Double Top Chart-Muster bildet sich, wenn der Kurs ein vorheriges Hoch testet und daran scheitert. Daraufhin folgt dann ein Rückgang. Trader mögen diese Art Trades, denn wir können mit geringem Risiko viel erreichen, je nachdem wie wir unsere Ausstiegsstrategie auslegen. Das Double Top ist ebenfalls eine sehr beliebte Chart-Formation, die in Range-Bedingungen erfolgreicher ist, wenn Sie diese Formation noch nie getradet haben, ist dies der ideale Zeitpunkt dafür!

Schritt 1: Den erneuten Test eines ehemaligen Hochs finden

Der Beginn einer M-Formation ist ein klar definiertes Swing-Hoch, nach dem ein Kursrückgang erfolgt. Eine andere Art, dies zu beschreiben ist, dass der Kurs ab einem Widerstandslevel abprallt. Wir sollten dann beim höchsten Kurs (Docht) der höchsten Kerze eine horizontale Linie ziehen.

Das nachstehende Bild zeigt ein neues Hoch, das mit einem gelben Kreis eingezeichnet ist, sowie eine schwarze, horizontale Linie beim höchsten Kurs, der im Laufe dieses Hochs verzeichnet wurde. Die horizontale Linie ist wichtig, denn damit werden wir unseren Entry-Punkt ermitteln.

Learn Forex: Das letzte Hoch wird getestet – Auslösen einer Sell-Order

The-3-Step-Double-Top-Strategy_body_Picture_2.png, Die Double-Top-Strategie in drei Schritten

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charting-Plattform)

Schritt 2: Platzieren der Entry-Order, um unterhalb des anfänglichen Swing-Hochs zu verkaufen

Die M-Formation ist selten perfekt. Manchmal wird der Kurs genau zum vorherigen Hoch steigen, abprallen und umkehren. Manchmal wird der Kurs jedoch auch das vorherige Hoch überschreiten, bevor er umkehrt, oder er wird umkehren, bevor er es zum letzten Hoch schafft. Deswegen müssen wir uns entscheiden, wo wir in den Trade einsteigen möchten.

Ich wähle den Punkt meiner Entry-Order wenige Pips unterhalb des letzten Swing-Hochs, damit ich bessere Chancen habe, in den Trade einzusteigen. Es ist der schlechteste Entry-Kurs der drei verschiedenen Szenarien, aber dies wird mit dem Risikomanagement im Schritt 3 wettgemacht.

Wir sehen den Entry rot eingekreist auf dem vorherigen Chart, als er wenige Pips unter dem letzten Hoch ausgelöst wurde. Wir verkaufen, denn wir glauben, dass das letzte Hoch als Widerstand dienen wird und den Kurs tiefer abprallen lassen wird.

Schritt 3: Wahl einer Ausstiegsstrategie

Die Ausstiegsstrategie ist ganz einfach, aber es gibt zwei verschiedene Arten. Die erste Ausstiegsstrategie betrifft einen einzelnen Trade, mit einem einzelnen Stop und Limit. Die zweite Ausstiegsstrategie besteht aus einem Trade von zwei Lots, mit einem einzigen Stop und zwei Limits.

Learn Forex: Double-Top-Strategie - Ausstiegsstrategie Nr. 2

The-3-Step-Double-Top-Strategy_body_Picture_1.png, Die Double-Top-Strategie in drei Schritten

Für den Ausstieg aus einem Trade mit einem Lot platzieren wir unser Gewinnziel (Limit) beim letzten Tief, das zwischen beiden "Tops" gebildet wurde. Wir sehen das Gewinnziel Nr. 1 im Chart oben. Es entspricht genau dem Swing-Tief. Unser Stop-Loss wird 33% von der Entfernung unseres Limits in Pips platziert werden. Wenn unser Limit also bei 60 Pips platziert wurde, würden wir unseren Stop-Loss 20 Pips entfernt setzen. Die Entfernung des Stops sollte den Stop-Loss deutlich über dem letzten Hoch setzen und ihn vor einem weiteren Test des Widerstandslevels bewahren.

Mit einem Limit, das dreimal so weit von unserem Stop-Loss entfernt liegt, erhalten wir ein Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:3. Dies bedeutet, wir müssen nur eine Gewinnquote von 25% oder mehr haben, um Breakeven zu erreichen oder langfristig rentabel zu werden. Mehr als die Hälfte der Fälle falsch zu liegen und immer noch Geld zu machen, klingt ziemlich gut, und das ist es auch. Denken Sie einfach daran, dass dies ein Trade mit geringen Erfolgschancen ist, und Sie werden wahrscheinlich zahlreiche Verlusttrades einstecken müssen.

Die zweite Ausstiegsstrategie folgt denselben Regeln wie oben, mit dem Limit Nr. 1 beim letzten Tief und einem Stop in einer Entfernung von 33% davon. Aber nun fügen wir einen zusätzlichen Limit mit doppelter Entfernung vom Gewinnziel Nr. 1 hinzu. Dies erlaubt uns, in einer echten M-Formation mehr Gewinn zu realisieren. Diese zweite Ausstiegsstrategie gibt uns ein noch günstigeres Risiko-Rendite-Verhältnis. Sie können den Stop beim restlichen Trade auf Breakeven verschieben, wenn das Gewinnziel Nr. 1 erreicht wurde.

Probieren Sie doch einfach aus, welche Strategie Sie bevorzugen. Falls Sie dazu ein kostenloses Übungskonto mit Charts in Echtzeit benötigen, klicken Sie hier für ein Demokonto.

Die Handhabung von Double-Tops

Dieses Verfahren in drei Schritten zum Trading von Double Tops kann erfolgreich in Range-Märkten, wie wir in letzter Zeit erlebt haben, verwendet werden. Wenn wir einmal ein Swing-Hoch identifiziert haben, passen sich unsere Entry-, Stop- und Limit-Order ein. Mit einem guten Risiko-Rendite-Verhältnis brauchen wir keine hohe Gewinnquote, um rentabel zu sein, also denke ich, dass sich die Auseinandersetzung mit diesem Thema lohnt.

Gutes Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.