0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,36 % Gold: 1,08 % WTI Öl: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oDyoLP8G2H
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,20 % 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,04 % 🇳🇿NZD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7ykLvcWoiZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,74 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pAHSK7ek6j
  • 🇦🇺 Full Time Employment Chg (JUL) Aktuell: 43.5K Vorher: -38.1K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Employment Change (JUL) Aktuell: 114.7K Erwartet: 40K Vorher: 210.8K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Arbeitslosenquote (JUL) Aktuell: 7.5% Erwartet: 7.8% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Full Time Employment Chg (JUL) um 01:30 GMT (15min) Vorher: -38.1K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Employment Change (JUL) um 01:30 GMT (15min) Erwartet: 40K Vorher: 210.8K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Arbeitslosenquote (JUL) um 01:30 GMT (15min) Erwartet: 7.8% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Inflationserwartungen der Konsumenten (AUG) Aktuell: 3.3% Erwartet: 3.4% Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
Funding for Lending Scheme - Ein Erfolgskonzept?

Funding for Lending Scheme - Ein Erfolgskonzept?

2014-05-20 11:56:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

Problematik

In der Folge der Wirtschaftskrise sah sich die Bank of England mit ihrem Präsidenten Mervyn King dem gleichen Problem wie viele andere Notenbanken weltweit konfrontiert: Die hohen Verluste sowie die wirtschaftliche Unsicherheit und das Misstrauen untereinander hielt die Banken davon ab, sich gegenseitig und realwirtschaftlichen Unternehmen Kredite zu gewähren. Die Folgen waren fatal: gesunde Unternehmen konnten keine Kredite mehr aufnehmen und die Wirtschaftsleistung der Länder brach zusammen. Um dem entgegenzuwirken, senkte die Bank of England den Leitzins mit 0,5% auf ein Rekordtief. Zusätzlich stellte sie den Banken in Form von einer expansiven Gelpolitik (Quantative Easing / Asset Purchase Target) in großen Mengen Kapital zur Verfügung. Mit diesen Maßnahmen sollten die Banken mit Geld versorgt werden, damit sie dieses wieder in den Markt investieren, was wieder einen Aufschwung der Wirtschaft mit sich bringen sollte. Jedoch gingen diese Maßnahmen davon aus, dass die Banken diesem Plan auch folgen würden und das erhaltene Geld ausgeben. Und dies passierte nicht. Zwar konnten die Notenbanken mit den QE-Maßnahmen den Markt mit der Versicherung als Geldgeber der letzten Instanz aufzutreten beruhigen und weitere Schäden abwenden, doch war dies nicht genug um wieder einen Wirtschaftsaufschwung zu bewirken. Aus dieser Problematik entstand die Idee für das Funding for Lending Scheme: Den Banken Kapital zur Verfügung zu stellen, welches ausschließlich für Investitionen in die Realwirtschaft benutzt werden kann. In diesem Artikel wird dieses Modell, welches von der Bank of England unter deren Präsident Mervyn King am 13. Juli 2012 gestartet wurde erklärt.

Funding for Lending Scheme - Ein Erfolgskonzept?

Quelle: Bank of England

Funktionsweise des FLS

Nachdem das Ziel des Funding for Lending Scheme (FLS) klar ist, stellt sich nun die Frage nach der Umsetzung: Banken und Bausparkassen (building societies) sind in Zusammenhang mit diesem Programm berechtigt, sich Treasury Bills im Austausch von Sicherheiten von der Bank of England zu leihen. Zulässige Sicherheiten beinhalten Kreditportfolios, forderungsbesicherte Wertpapiere, Pfandbriefe und andere(eine vollständige Liste finden Sie hier). Die Zulässigkeit der Sicherheiten ist breit genug gefasst, dass sie die Banken nicht darin einschränken das FLS-Programm zu nutzen.

Die geliehenen Treasury Bills können von den Banken auf verschiedenen Wegen in Geld umgewandelt werden: Sie können z.B. als Sicherheiten genutzt werden um sich Geld zu leihen oder die Bank kann sie behalten und mit dem Geld aus ihrer Liquiditätsreserve austauschen. Die maximale Leihfrist im Rahmen des FLS beträgt 4 Jahre (die Fälligkeit der Treasury Bills beträgt hierbei 9 Monate, diese können jedoch ausgetauscht werden), doch können die Kredite schon vorher zum Teil oder voll zurückgezahlt werden.

Umfang und Zins des Kredits

Der Umfang, in dem sich Banken von der Bank of England Treasury Bills leihen können, unterliegt jedoch strengen Regeln. Als Ausgangspunkt wird festgestellt in welcher Höhe die jeweilige Bank aktuell Kredite an den nichtfinanziellen Sektor vergibt. Also welcher Teil der Bilanzsumme aus Krediten an realwirtschaftliche Unternehmen besteht. Von diesem Ausgangspunkt (100%) kann sich die jeweilige Bank nun im ersten Schritt maximal 5% an Kapital in Form von Treasury Bills von der Bank of England leihen. Wenn dieser Kredit von der Bank nun wieder in die Realwirtschaft investiert wird und somit auch dieser Teil der Bilanz steigt, steigt linear damit auch das Recht der Bank, mehr Treasury Bills zu leihen (siehe Chart 3 zum näheren Verständnis). Sollte eine Bank als das im Kontext des FLS geliehene Kapital nicht in die Realwirtschaft investieren, wie es von der Bank of England angedacht ist, wird dieser Bank kein weiterer Kredit mehr gewährt.

Das Zinsmodell des FLS ist die zweite von der BoE getroffene Maßnahme, welche sicherstellen soll, dass die Banken das geliehene Kapital in den vorgesehenen Bereich investieren. Wieder gilt der Ausgangspunkt (100%) an Krediten an realwirtschaftliche Unternehmen, der als Referenz genommen wird um die Höhe des Zinses zu bestimmen. Der Zins für die Treasury Bills liegt von Beginn an auf 0,25% und ändert sich nur, wenn die jeweilige Bank ihre aktuellen Kredite (100%) an die Realwirtschaft kürzt (<100%), wodurch der Zins auf bis zu 1,5% steigen würde (siehe Chart 4). Sollte eine Bank das im Kontext des FLS geliehene Kapital nicht in die Realwirtschaft investieren, müsste sie dafür nun einen signifikant höheren Zins zahlen.

Funding for Lending Scheme - Ein Erfolgskonzept?

Quelle: Bank of England

Aussicht

Das Funding for Lending Scheme war ursprünglich vom 01. August 2012 bis zum 31. Januar 2014 verfügbar und wurde am 24. April 2013 um ein Jahr bis zum Januar 2015 verlängert. Die Vorteile dieses Programms sind, dass die Bank of England dadurch ihre Bilanz nicht ausweitet, wie es bei Quantative Easing der Fall ist und damit die Wahrscheinlichkeit signifikant erhöht, dass das zur Verfügung gestellte Kapital die Realwirtschaft erreicht. Obwohl das aus dem FLS stammende Kapital bisher größtenteils in den Immobilienmarkt floss, verbuchte die englische Regierung dieses Programm als Erfolg.

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

Funding for Lending Scheme - Ein Erfolgskonzept?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.