Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • During my seasonal analysis, I noticed something very interesting in the #SP500. If we compare the period 2009 - 2010 vs. 2020 -2021, it is interesting that we can see almost the same price movement so far. If history repeats then a small selling period would now kick in. $ES_F https://t.co/E98HYlfmmi
  • #Ethereum #Kryptowaehrung https://t.co/f6ULKlTWw0
  • #Ethereum: Wann folgt das Allzeithoch? 👉https://t.co/s6eggF9Ezk #ETHUSD #Kryptowaehrung #Forextrading @TimoEmden @emden_research https://t.co/lSrasVGHim
  • 🇨🇦USD/CAD Rebound könnte sich noch vor der BoC fortsetzen. Special thanks @DanielGMoss 👉https://t.co/5OHoTuNVQA #USDCAD #Loonie #Forextrading #Forex https://t.co/Zlr89YtXM7
  • #Aktien #Boerse #Finanzen #SP500 https://t.co/zQzRKCmrv4
  • 🇺🇸Weekly S&P 500 Prognose: Wichtige Level halten bisher 👉https://t.co/Wq9uVgW0H7 #SPX #SP500 $SPX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/ZxD9TMrFYA
  • RT @CHenke_IG: Dem #DAX könnte heute die Zurückeroberung des vorherigen Allzeithochs bei 13.795 gelingen. @SalahBouhmidi @DavidIusow @Tim…
  • #Kanadischer Dollar: #USD/#CAD Rebound könnte sich noch vor der #BoC fortsetzen Ein Artikel von @DanielGMoss 👉https://t.co/O4tEYLlN7F @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland https://t.co/33NLDSY14A
  • In my first @IWirtschaft interview this year with @EinsteinoWallSt , we talked about the #markets . The year has started strong, but where do we go from here? https://t.co/vyVCeYjPWD $SPX $BTC $Gold #equities
  • 🇩🇪Weekly DAX Prognose: Schwindender Optimismus 👉https://t.co/29ASQjdxfv #DAX #DAX30 $DAX #Aktien https://t.co/R1XtIFCRev
Stark & Schwach: Aussie schwächt sich ab nachdem globale Risikoneigung einbricht

Stark & Schwach: Aussie schwächt sich ab nachdem globale Risikoneigung einbricht

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Anknüpfungspunkte:

-Trendlose Marktbewegungen könnten einen AUD-Verkauf bedeuten, nachdem er kürzlich stark gewesen war

-Ein schwächeres globales Wachstum, vor allem in China, würde den AUD in den kommenden Wochen voraussichtlich in die Tiefe ziehen

-Verkaufen Sie den Währungskorb des Australischen Dollars (registrieren Sie sich für ein Demo-Konto unter demselben Link)

Mit Ausnahme der letzten 12 Stunden waren die Märkte eher trendlos und frustrierten somit einige Trend-Trader. Die Stark-/Schwach-Analyse kann in diesem Umfeld schwierig sein, falls keine deutlichen Breakouts oder Fortschritte nach diesen Breakouts zu sehen sind.

Deshalb durchkreuzt der heutige Währungskorb-Trade den Trend der letzten zwei Wochen mit einem nervösen globalen Markt, was das Risiko ansteigen lässt. Dies veranlasst uns dazu, einen AUD Sell-Korb in der Mirror Plattform zu platzieren.

Falls sich weiter kein Trend entwickelt

Trendlose Märkte bestehen, wenn es sich der Kurs an seinem Ort gemütlich gemacht hat. Somit schwankt der Kurs zwischen einem Boden und einer Obergrenze, ohne große Fortschritte nach oben oder nach unten. Die Strategie für das Trading in trendlosen Märkten (auch als Range-Märkte bekannt), besteht darin, dass man beim Boden kauft und beim Top verkauft.

Vor zwei Wochen war der AUD Buy-Korb der leistungsstärkste Währungskorb. Seit einer Woche in einer Range, entwickelte sich unsere leistungsstärkste Währung in die leistungsschwächste, da einfach nicht genügend Momentum für einen Durchbruch der Range vorhanden ist. Was gewonnen wurde, wurde zu einem Verlust.

Falls dies der Fall ist, und FALLS der trendlose Markt anhält, werden die Gewinne von vor zwei Wochen wahrscheinlich in nächster Zeit wieder abgegeben werden müssen.

Forex Strategie: Stark gegen schwach abstimmen

Währung

Pfeile nach oben

Pfeile nach unten

NZD

7

0

CHF

6

1

EUR

5

2

AUD

4

3

JPY

3

4

GBP

1

5

CAD

0

5

USD

0

6

Chart erstellt von DailyFX EDU Robert Warensjo

Dank Chinas verlangsamten Wachstums im Mittelfeld

Gemäß unserer Stark-/Schwach-Analyse und dem Chart oben, liegt der Aussie im Mittelfeld. Dies berücksichtigt sogar die Stärke, die wir noch vor zwei Wochen sahen, was heißt, dass der AUD eher dem schwächeren Ende zugehört.

Ein zusätzlicher Rückenwind in Richtung Aussie-Schwäche bietet die globale Risikoneigung. Es gibt einige Bedenken, dass die globale Risikoneigung wegen der Entwicklungen in der Ukraine und dem schwächeren chinesischen Wachstum abnehmen wird.

China belastet den Australischen Dollar besonders, da die beiden Länder eine enge Handelsbeziehung pflegen. Vom Standpunkt Australiens aus ist China sein größer Abnehmer für Exporte. Außerdem kauft Australien die meisten Importe aus China. Bei China geht es um 20-25% Importe nach Australien und Exporten aus Australien.

Wenn sich also das Wachstum in China weiter verlangsamt, dann kann sich dies negativ auf den Australischen Dollar auswirken.

Trade-Ausführung

Da wir voraussagen, dass der AUD eine allgemeine Schwäche erfahren wird, werden wir einen diversifizierten Ansatz wählen und diese einzelne Währung gegen einen Währungskorb verkaufen. Es gibt viele Vorteile, eine Währung anstatt eines Paars zu traden, und der größte darunter ist die Diversifizierung.

Wir werden einen AUD Sell-Korb-Trade auf der Mirror Plattform auslösen. Sie können dies sogar selbst ausprobieren, indem Sie sich für ein Übungskonto unter demselben Link oben registrieren.

Wir werden auf dem Trade 2,0% riskieren und ein minimales Profitziel von 4% setzen.

Viel Glück bei Ihrem Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.