Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,34 % 🇬🇧GBP: -0,43 % 🇨🇭CHF: -0,46 % 🇳🇿NZD: -0,72 % 🇨🇦CAD: -0,92 % 🇦🇺AUD: -0,98 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/afnsTuYEW4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,79 % Gold: 0,71 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bvswBOxdeR
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/crj40UfCto
  • Not a friend of doom and gloom forecasts but it’s good to be prepared for the worst. #Recession2020 https://t.co/Lw0drm38Qn
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,08 % Dow Jones: -0,09 % CAC 40: -1,42 % Dax 30: -1,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nRjpEM6uXU
  • #BTFD what? https://t.co/MJ8JzFaOb7
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,62 % Gold: 0,42 % Silber: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c1P5mBti37
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1txEmd5lFB
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,04 % Dax 30: -0,45 % Dow Jones: -3,53 % S&P 500: -3,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/PAVXC86Kfx
  • Dax 30 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dax 30 zum ersten Mal seit Mär 25, 2020 15:00 GMT als Dax 30 in der Nähe von 9.806,60 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dax 30 Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gwBxqtDeUb
Das Trading der NZD/USD Jahres-Pivot-Punkte

Das Trading der NZD/USD Jahres-Pivot-Punkte

2014-03-13 04:04:00
Gregory McLeod, Währungsanalyst
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Die Reserve Bank of New Zealand könnte bei ihrer nächsten Sitzung den Zinssatz um 25 Basispunkte erhöhen
  • Der NZD/USD liegt auf einem 2014 Hoch, nachdem er stark von einem Jahres-Pivot abprallte
  • Die Forex Jahres-Pivot-Punkte können wichtige Bereiche für das Trading aufzeigen

In diesem Artikel der Reihe, die sich auf die Forex Jahres-Pivots konzentriert, schauen wir uns an, wie man die Jahres-Pivots verwenden kann, um den New Zealand Dollar gegen den US Dollar zu traden. Indem Forex-Trader spezielle Unterstützungs- und Widerstandslevel benutzen, können sie wahrscheinliche Wendepunkte im Kurs vorwegnehmen. Zudem können Forex-Trader mit diesen Forex Jahres-Pivot-Levels die künftigen Kursziele voraussagen.

Learn Forex: NZD/USD Wochenchart mit Jahres-Pivots

How_to_Trade_NZDUSD_Yearly_Pivot_Points_body_Picture_2.png, Das Trading der NZD/USD Jahres-Pivot-Punkte

Erstellt mit Marketscope 2.0

Zuerst einmal schauen wir uns rückblickend an, wie die Forex Jahres-Pivots funktionierten, um einen Trading-Handelsrahmen für die Kursbewegung des NZD/USD zu ermitteln. Im Laufe des Jahres 2013 war die Kursbewegung des NZD/USD in den ersten drei Monaten in einer ziemlich engen Range gefangen.

Im März verzeichnete der NZD/USD eine Rallye ab einem Tief von 0,8161, bis er das Jahres-Pivot R1 bei 0,8678 testete. Nachdem er es nicht schaffte, über diesem Jahres-Pivot abzuschließen, sank er danach im Juni um 610 Pips auf das zentrale Pivot (P) bei 0,8068.

Der Kiwi schaffte es nicht, ab dem zentralen Pivot eine erfolgreiche Rallye auszulösen. Der Kurs brach unter das Pivot und brach nochmals um 409 Pips in den Bereich des Pivots S1 bei 0,7659 ein. Ab dem Jahres-Pivot S1, verzeichnete der NZD/USD zwei Rallyes im Juli und August und kehrte zum zentralen Pivot zurück. Dabei bildete er einen deutlich sichtbaren Double Bottom auf dem Chart.

Dieser Double Bottom Abprall ab dem Pivot S1 führte zu einem mächtigen Anstieg um 831 Pips in den Bereich 0,8500. Wie Sie sehen, markierten die Jahres-Pivots den Beginn wichtiger Bewegungen. Könnte sich die Forex-Geschichte für den NZD/USD auch in 2014 wiederholen?

Learn Forex: NZD/USD 2014 Jahres-Pivots

How_to_Trade_NZDUSD_Yearly_Pivot_Points_body_Picture_1.png, Das Trading der NZD/USD Jahres-Pivot-Punkte

Erstellt mit Marketscope 2.0

Im Gegensatz zu 2013, als der NZD/USD vor seiner Rallye langsam loslegte, fiel der Kiwi zu Beginn des Jahres 2014 sogleich und testete das Jahres-Pivot bei 0,8190. Nachdem er zwei Wochen lang um das zentrale Pivot tradete, brach der NZD/USD mit einer bullischen Engulfing-Kerze aus. Der NZD/USD entwickelte seither einen beständigen Aufwärtstrend und liegt zurzeit im Bereich 0,8468.

Das ist grob der Mittelpunkt zwischen dem Pivot R1 bei 0,8697 und dem zentralen Pivot bei 0,81900. Das bullische Engulfing Candlestick-Pattern ist ein großartiges Wende-Candlestick-Muster. Es stellt einen Wechsel des allgemeinen Markt-Sentiments von bärisch auf bullisch dar. Ein Tagesschluss über dem Jahres-Pivot R1 könnte den Weg in Richtung 0,9436 freilegen.

Heute um 16.00 Uhr ET wird die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) ihren Zinsentscheid bekannt geben. Es wird allgemein erwartet, dass die neuseeländische Zentralbank ihre Zinsen um 25 Basispunkte von 2,50% auf 2,75% erhöhen wird. Da die Investoren und Trader der Rendite folgen, könnte der NZD/USD in Richtung des Pivots R1 bei 0,8697 ansteigen.

Wenn die RBNZ andererseits ihre Zinsen nicht erhöht, könnten wir einen Selloff des Kiwis in Richtung zentralen Pivot bei 0,8190 erleben. Obwohl Forex-Trader die Jahres-Pivots nur einmal auf ihren Charts eintragen, können Jahres-Pivots im Laufe des gesamten Jahres verschiedene gute Trading-Setups aufzeigen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.