Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Einführung in technische Indikatoren

Einführung in technische Indikatoren

2014-02-27 04:08:00
Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Chartanalyse-Tools werden technische Indikatoren genannt.
  • Technische Indikatoren werden zur Verfolgung des Trends, Beobachtung von Kurs-Oszillation, Messen von Volatilität und zum Finden von Unterstützungs- und Widerstandslevel eingesetzt.
  • Die Gruppierung von Indikatoren in diese "Familien" beschleunigt den Lernprozess.

Das erste Mal, als ich ein Charting-Paket öffnete, und alle verfügbaren Indikatoren sah, war ich vollkommen überwältigt. Die Liste schien unendlich lange Begriffe aufzuweisen, die in einer anderen Sprache geschrieben worden waren. All diese zu verstehen zu versuchen, schien eine unmögliche Aufgabe, aber im Laufe der Zeit lernte ich dennoch, wie viele Indikatoren mir beim Trading helfen können.

Der besonders erleuchtende Teil meiner Reise war die Erkenntnis, dass viele Indikatoren einander SEHR ähnlich sind, und nachdem ich die wichtigsten Indikatoren-"Familien" kennengelernt hatte, hatte ich schon einen langen Weg zurückgelegt, um zu verstehen, was sie alle bedeuten. In der heutigen Lektion werden wir die verschiedenen Indikatoren in Gruppen aufteilen und beschreiben, wie sie funktionieren.

Hinweis: Um diese Indikatoren kostenlos auf Forex-Charts in Echtzeit auszuprobieren, eröffnen Sie doch ein FXCM Demo-Konto.

Trend-Verfolgung

Die Indikatoren, die den Trend verfolgen, wurden geschaffen, um den Tradern beim traden von Währunspaaren zu helfen, die einen Aufwärtstrend oder Abwärtstrend aufweisen. Wir haben alle schon den Satz gehört: “Der Trend ist dein Freund”. Diese Indikatoren können helfen, die Trendrichtung zu bestimmen und uns sagen, ob ein Trend überhaupt vorhanden ist.

Moving Averages

Ein Moving Average (abgekürzt MA) ist ein technisches Werkzeug, das den durchschnittlichen Kurs eines Währungspaares über einen bestimmten Zeitraum ermittelt. Der Glättungseffekt auf dem Chart hilft dabei, einen klareren Hinweis auf die Richtung zu erhalten, in der sich das Paar bewegt… entweder aufwärts, abwärts oder seitwärts. Es gibt verschiedene Moving Averages zur Auswahl. Die Simple Moving Averages und Exponential Moving Averages sind bei Weitem die beliebtesten.

Ichimoku

Der Ichimoku ist ein kompliziert ausschauender Trend-Assistent, der jedoch viel einfacher ist als er zunächst scheint. Dieser japanische Indikator wurde geschaffen, um als alleinstehender Indikator die aktuellen Trends, die Unterstützungs-/Widerstandslevel und eine eventuelle Trendwende aufzuzeigen. Der Ichimoku wird grob "auf einen Blick" übertragen, denn er dient zur raschen Erkennung, wie der Kurs sich auf einem Chart verhält. Lesen Sie dazu unsere Definitive Anleitung zum Trend-Trading mit der Ichimoku-Wolke.

ADX

Der Average Direction Index benutzt eine andere Methode, wenn es um die Analyse von Trends geht. Er zeigt Ihnen nicht, ob der Kurs aufwärts oder abwärts verläuft, aber er sagt Ihnen, ob der Kurs sich in einem Trend oder in einer Range befindet. Somit ist er der perfekte Filter für jede Range- oder Trend-Strategie, denn er stellt sicher, dass Sie aufgrund der aktuellen Marktbedingungen traden. Hier ist ein Beispiel dazu: Wie man den ADX zur Identifizierung von Forex-Trends benutzt.

Oszillatoren

Oszillatoren geben den Tradern eine Idee, wie sich das Momentum bei einem bestimmten Währungspaar entwickelt. Wenn der Kurs ansteigt, werden die Oszillatoren steigen. Wenn der Kurs nachgibt, werden die Oszillatoren sinken. Jedes Mal, wenn Oszillatoren ein extremes Level erreichen, ist es vielleicht für den Kurs an der Zeit, eine Kehrtwende zu machen und wieder in die Mitte zurückzukehren. Nur weil ein Oszillator “überkaufte” oder “überverkaufte” Level zeigt, bedeutet dies nicht, dass wir ein Top oder einen Boden erwarten sollten. Oszillatoren können lange auf einem extremen Level bleiben, also müssen wir auf ein gültiges Zeichen warten, bevor wir traden.

RSI

Der Relative Strength Index ist wohl der beliebteste Oszillator da draußen. Ein großer Bestandteil seiner Formel ist das Verhältnis zwischen dem durchschnittlichen Gewinn und dem durchschnittlichen Verlust in den letzten 14 Perioden. Der RSI ist zwischen 0 und 100 beschränkt, und man erachtet ihn als überkauft, wenn er über 70 steht und überverkauft, wenn er sich unter 30 befindet. Trader warten üblicherweise auf einen Sell-Einstieg, wenn 70 von oben durchkreuzt wird und kaufen, wenn 30 von unten durchkreuzt wird. Klicken Sie hier, um mehr dazu zu erfahren, und zwar im Artikel Eine bessere Art, den RSI als Signal zu benutzen, wann ein Forex Trade platziert werden soll.

Stochastics

Stochastics bieten Tradern einen anderen Ansatz, um die Kursschwankungen zu berechnen, indem sie ermitteln, wie weit der aktuelle Kurs von seinem tiefsten Tief seit X Anzahl Perioden entfernt ist. Diese Distanz wird dann durch die Differenz zwischen dem Kurshoch und -Tief während derselben Anzahl von Perioden dividiert. Die damit geschaffene Linie, %K, wird dann benutzt, um ein Moving Average zu bilden, %D, das direkt über %K platziert wird. Das Ergebnis sind zwei Linien, die sich zwischen 0 und 100 bewegen, und die überkauften und überverkauften Levels sind 80 bzw. 20. Trader können warten, bis sich die zwei Linien kreuzen, wenn sie sich im überkauften oder überverkauften Bereich befinden, oder sie können eine Abweichung zwischen dem Stochastik-Indikator und dem eigentlichen Kurs zu erkennen suchen, bevor sie einen Trade platzieren.

CCI

Der Commodity Channel Index ist anders als viele Oszillatoren, denn es gibt hier keine Ober- oder Untergrenze. Er verwendet die 0 als Mittellinie, und die überkauften und überverkauften Levels beginnen bei +100 bzw. -100. Trader werden Brüche unter +100 verkaufen und Brüche über -100 kaufen. Um einige reale Beispiele des CCI in Aktion zu sehen, schauen Sie sich dies im Artikel Den Forex mit dem CCI Indikator traden an.

MACD

Der Moving Average Convergence/Divergence ermittelt den Unterschied zwischen zwei EMA-Linien, die 12 EMA und die 26 EMA. Die Differenz zwischen den beiden EMAs (MACD-Linie genannt) wird dann auf einen sekundären Chart übertragen, und ein 9 EMA wird direkt darüber eingezeichnet (Signallinie genannt). Trader können kaufen, wenn die MACD-Linie die Signallinie überkreuzt und verkaufen, wenn die MACD-Linie die Signallinie unterschreitet, wie Sie hier sehen können. Es gibt auch die Möglichkeit, die Abweichung zwischen dem MACD und dem Kurs zu traden.

Volatilität

Die Volatilität misst, wie stark die Swings aufwärts und abwärts für ein bestimmtes Währungspaar sind. Wenn der Kurs einer Währung stark nach oben und unten schwankt, sagt man, die Volatilität ist hoch. Wenn ein Währungspaar nicht so stark schwankt, nennt man dies eine geringe Volatilität. Es ist wichtig zu beachten, wie volatil ein Währungspaar ist, bevor man einen Trade eröffnet, damit wir dies bei der Bestimmung der Trade-Größe und der Stop- und Limit-Levels berücksichtigen können.

Bollinger Bands®

Bollinger Bands zeichnen drei Linien direkt über den Kurschart. Das mittlere 'Band' ist ein 20-Perioden Simple Moving Average, und das obere und tiefere 'Band' werden 2 Standardabweichungen über und unter dem 20 MA eingezeichnet. Das heißt, je volatiler das Paar ist, desto weiter werden die äußeren Bänder auseinander liegen. Die Bollinger Bands haben somit die Fähigkeit, universell auf alle Währungspaare angewandt zu werden, egal wie diese sich verhalten. Je breiter die Bänder, desto volatiler ist das Paar. Die gängigste Verwendung der Bollinger Bands findet bei dem Trading von Double-Tops/Boden Verwendung, die entweder das obere oder untere Band erreicht haben, oder aber das Trading von Bounces ab einem der äußeren Bänder in Richtung des vorherrschenden Trends.

Bollinger Bands® ist ein von John Bollinger eingetragenes Markenzeichen.

ATR

Die Average True Range zeigt uns die durchschnittliche Entfernung zwischen dem Kurshoch und -Tief in den letzten X Bars (normalerweise 14). Dieser Indikator wird in Pips angegeben, wobei mit steigender ATR die Volatilität des Paares steigt, und umgekehrt. Somit ist es ein perfektes Werkzeug für die Messung der Volatilität und kann außerdem eine große Hilfe sein, wenn man sich entscheiden muss, wo die Stop-Losses platziert werden sollten.

Unterstützung/Widerstand

Pivot-Punkte

Als einer der älteren technischen Indikatoren sind die Pivot-Punkte auch die am meisten verwendeten, und zwar in allen Märkten, einschließlich Aktien, Rohstoffen und Forex. Sie werden mit einer Formel berechnet, die aus Kurshochs, -Tiefs und Schlusskursen der letzten Periode besteht. Es gibt eine zentrale Pivot-Linie und anschließende Unterstützungs- und Widerstandslinien um diese herum. Trader verwenden diese Linien als mögliche Unterstützungs- und Widerstandslevel, d.h. Level, bei denen der Kurs wohl Mühe haben wird, durchzubrechen. Für weitere Informationen zu den Strategien, die Pivot-Punkte benutzen, klicken Sie bitte hier.

Donchian-Kanäle

Kurskanäle oder Donchian-Kanäle sind Linien über und unter der jüngsten Kursbewegung, die die Kurshochs und -Tiefs über einen längeren Zeitraum aufzeigen. Diese Linien können als Unterstützung oder Widerstand dienen, wenn der Kurs sie wieder berühren sollte. Die Donchian-Kanäle werden für das Trading des Durchbruchs durch eine der Linien in Richtung des vorherrschenden Trends bevorzugt. Diese Strategie wurde durch "Turtle Traders" von Richard Dennis berühmt, bei dem Dennis erfolgreich ganz normale Menschen im Futures-Trading mit Kurskanälen unterrichtete. Die Donchian-Kanäle können zu Ihrer Indikator-Liste auf Marketscope hinzugefügt werden, indem Sie hier klicken. Für eine ausführlichere Erklärung zu diesem Werkzeug und der erfolgreichen Anwendung, lesen Sie dazu bitte Breakout-Trades und die Macht der Kurskanäle.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.