Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Wie man die Jahres-Pivot-Punkte beim Gold tradet

Wie man die Jahres-Pivot-Punkte beim Gold tradet

2014-02-21 20:20:00
Gregory McLeod, Währungsanalyst
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Rohstoff-Trader benutzen seit Jahrzehnten Pivot-Punkte, um potentielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu bestimmen.
  • Die Jahres-Pivot-Punkte des Goldes von 2013 sagten bedeutende Wendepunkte voraus
  • Gold nähert sich dem zentralen Jahres-Pivot-Punkt von 2014 bei 1360,82

Innerhalb der Reihe, die das selten erwähnte Thema der Jahres-Pivots behandelt, wird in diesem Artikel Gold detailliert behandelt. Wir werden aufzeigen, wie die Jahres-Pivot-Punkte in 2013 wichtige Wendepunkte für Gold aufzeigten, sowie auch die Levels, die man mit den neuen Jahres-Pivots für 2014 beachten sollte.

Das Jahr 2013 war nicht sehr nett zum glänzenden Metall. Gold stürzte in seinem stärksten Rückgang in vielen Jahren um 27% oder knapp mehr als $450/Unze ab. Nachdem es jedoch im Dezember 2013 ein Dreijahres-Tief von 1178,86 erreichte, schaffte es das Gold, in 2014 wieder höher zu kriechen. Die Jahres-Pivots markierten den Rückgang des Goldes mit einer präzisen Genauigkeit.

Learn Forex: Gold-Jahres-Pivots von 2013

New_document_1_body_Picture_2.png, Wie man die Jahres-Pivot-Punkte beim Gold tradet

Erstellt mit Marketscope 2.0

Der plötzliche und ernste Absturz um $141/Unze beim Gold zu Beginn des Jahres 2013 überraschte viele Trader. Trader, die die Jahres-Pivots des Goldes überwachten, wussten jedoch schon frühzeitig, dass es unter dem zentralen Pivot (P) bei $1661,75/Unze schließen würde.

Beachten Sie auf dem Chart oben, wie der Kurs die rote Linie des zentralen Pivots umringt. Der Schlusskurs unter dem zentralen Jahres-Pivot markierte den Beginn eines ein Jahr dauernden Rückgangs auf Dreijahres-Tiefs.

Auch nachdem Gold ein Tief von 1208 erreichte, wurde die anschließende Gold-Rallye im Juli auf ihrem Weg abrupt beim S2 Jahres-Pivot bei $1392,79/Unze gestoppt. Gold führte seinen Gang fort und erreichte das Jahrestief bei 1179,86. Die Jahres-Pivots waren nützlich, um den Beginn des Rückgangs zu bestimmen, sowie zur Lokalisierung der Bereiche, bei denen ein erneuter Einstieg oder die Erweiterung einer Position möglich waren. Sie wundern sich vielleicht, was die Jahres-Pivots von 2014 für Gold auf Lager haben.

Learn Forex: Gold-Jahres-Pivots für 2014

New_document_1_body_Picture_1.png, Wie man die Jahres-Pivot-Punkte beim Gold tradet

Erstellt mit Marketscope 2.0

Gold-Jahres-Pivot-Tradingplan

Gold startete im Jahr 2014 höher als er in 2013 begann. Nachdem es über das psychologisch wichtige Level von $1300 stieg, ist Gold immer noch weit von seinen schwindelnden Höhen des Bereichs um $1900 entfernt. Das erste wichtige Jahres-Pivot-Hindernis ist nur $40,00 entfernt, und zwar liegt es bei dem zentralen Jahres-Pivot bei 1360,82. Dies war ebenfalls das Hoch im Oktober 2013. Pivot-Punkte sind oft Magnete, die den Kurs nach oben oder unten zum nächstgelegenen Pivot "ziehen".

Das aktuelle, japanische Candlestick-Pattern der Woche ist eine ungewisses Doji/Spinning Top. Dies gibt uns eine "Kreuzung" oder einen entscheidenden Punkt; Der Kurs könnte ab diesem Punkt höher oder tiefer ausbrechen und einen Trend in die Breakout-Richtung entwickeln. Eine neue Kerze ist am Montag fällig, und wenn sie über das Hoch von 1332 der Doji-Kerze brechen kann, könnte dies zu einer explosiven Bewegung in Richtung des R1 Pivots und darüber hinaus führen. Bewegungen über dem zentralen Pivot können als bullisch erachtet werden.

Andererseits würde ein Bruch unter das Tief von 1307,26 der Wochen-Doji-Kerze eine Bewegung in Richtung der Tiefs von 2013 im Bereich 1186 freilegen und einen Test des S1 Jahres-Pivot bei 1024,25 verursachen. Denken Sie daran, dass Jahres-Pivots potentielle Unterstützung und Widerstand aufzeigen. Mit der Berechnung der Pivot-Punkte auf dem Hoch, Tief und Schlusskurs von 2013, können diese Levels ermittelt werden. Die Jahres-Pivot-Level können Tradern helfen, Kursziele für das Profit-Taking sowie für die Entry- und Stop-Bereiche zu bestimmen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.