Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

- Was ist der Spread?

- Fokuspunkte beim Spread, auf die FX Trader achten sollten

- Wie ein breiter Spread Ihr Kontoguthaben auffressen kann

Der Kurs ist das, was Sie bezahlen. Der Wert ist das, was Sie bekommen.

Warren Buffett.

Was ist der Spread?

Das Forex-Trading ist ein sehr kostengünstiger Markt, wenn man ihn mit anderen Märkten vergleicht. Als Trader im FX-Markt sind Ihre einzigen Kosten für einen Trade-Entry der Spread. Der Spread wird in Pips gemessen und ist die Differenz zwischen Brief- und Geldkurs zweier Währungen, die als Basis- und Gegenwährung bekannt sind.

Beware_of_the_Spread_body_Picture_1.png, Vorsicht vor dem Spread

Wenn Sie aktiv traden, sollten Sie sich sehr sorgen, wie viele Pips der Spread auf dem Trade, den Sie erwägen, ausmacht. Sie sollten sich auf die Tatsache konzentrieren, dass Sie den Spread jedesmal, wenn Sie in den Trade einsteigen, bezahlen, und je weniger Spread Sie zahlen, desto schneller wird Ihr Trade rentabel sein, wenn sich der Markt wie erwartet zu Ihren Gunsten entwickelt. Bitte beachten Sie, dass Sie den Spread nicht bezahlen, wenn Sie aus dem Trade aussteigen.

Wenn Sie den Begriff Pips nicht kennen, ist dies kein Grund, verwirrt zu sein. Es besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass Sie von einem Sprecher auf einem Finanznachrichten-Kanal gehört haben, dass der Aktienmarkt heute 100 "Punkte" zugelegt oder nachgegeben hat, oder dass Oil einige "Ticks" gesunken ist. Diese Punkte oder Ticks entsprechen im Forex den Pips, und für eine Mehrheit der Währungen, befindet sich der Pip in der vierten Dezimalstelle nach dem Komma, außer bei Paaren mit dem Japanischen Yen, da ist es die zweite Stelle nach dem Komma.

Beware_of_the_Spread_body_Picture_7.png, Vorsicht vor dem Spread

Fokuspunkte des Spreads, auf die FX-Trader achten sollten

Wenn Sie den Trade über längere Zeit als ein Scalper halten (mehrere Stunden, Tage oder Wochen), dann wird der Spread erst interessant, wenn Sie einen Entry setzen, und auch in Zeiten einer relativen Illiquidität. Wenn es um die Liquidität geht, stellt man sich das am besten so vor, dass zwei Banken weniger aggressiv Kurse auf den Märkten anbieten. Die Banken sind oft am wenigsten aggressiv in Zeiten einer Unsicherheit, oder wenn viele Banken ihre Kursangebote verringern, wie bei wichtigen Nachrichten oder bei Handelsschluss oder -Eröffnung.

Learn Forex: Bid/Ask bewegen sich meistens fast parallel, außer in dünnen Märkten wie dem EMFX

Beware_of_the_Spread_body_Picture_3.png, Vorsicht vor dem Spread

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Wenn Sie gerne Währungen der Schwellenmärkte traden, oder dies erwägen, dann müssen Sie beachten, dass die Spreads da überdurchschnittlich hoch sind. Die Spreads sind nicht nur breiter, aber die Bewegungen gehen oft auf einer Gesamt-Pip Bewegungsbasis rascher vonstatten als bei den meisten Währungen. Wenn Sie sich die Treibkraft hinter den Schwellenmärkten anschauen, die sich aggressiv bewegen kann, wie wenn die Geldpolitik wie beim USD/ZAR (US DOLLAR/Südafrikanischer Rand) oder USD/MXN (US Dollar/Mexikanischer Peso) abweicht, oder eine Ankündigung der Zentralbank in eine Kapitalflucht aus den weniger entwickelten/stabilen Wirtschaften resultiert, dann ist das Risiko-Rendite Verhältnis umso wichtiger. Es gibt jedoch zwei Hauptfaktoren, auf die Sie sich in Bezug auf den Spread konzentrieren müssen; Pip-Kosten und Spreads, die sich ausweiten, wenn illiquide Zeiten auf dem Markt herrschen.

Sie lernten vor Kurzem, wie Spreads einen Margin Call verursachen können, was vor allem dann passieren kann, wenn Trader ein übertriebenes Leverage anwenden und versuchen, zu hedgen. Wenn Sie jedoch nicht vorsichtig sind, können die EMFX-Crosses und sogar noch dünnere G10-Crosses Ihr Kontoguthaben auffressen, egal, ob Sie vor schwächeren Zeiten im Markt gehedgt haben, wie beim Tagesschluss und definitiv beim Wochen-Handelsschluss am Freitag um 17:00 Uhr ET. In Crosses wie dem USD/MXN oder sogar GBP/NZD, können Sie leicht Spreads von 30-250 Pips sehen.

Learn Forex: Fokus auf dem Netto-Spread-Effekt

Beware_of_the_Spread_body_Picture_8.png, Vorsicht vor dem Spread

Beware_of_the_Spread_body_Picture_5.png, Vorsicht vor dem Spread

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Bevor wir zum nächsten Abschnitt fortfahren, ist es wichtig, dass Sie verstehen, dass nicht alle Spreads gleich gebildet werden. Die Pip-Kosten oder der Pip-Wert wird bestimmt, wenn ein 2 Pip-Spread einem 20 Pip-Spread aus einer Kostenperspektive aus betrachtet entspricht, oder vielleicht sogar billiger. Beim USD/MXN können Sie einen 100 Tsd. Trade sehen, der einen Pip-Wert von $0,75 aufweist, also wäre ein 20 Pip-Spread nur gerade $15, wobei ein 2 Pip-Spread beim EUR/USD mit einem Wert von $10 pro Pip pro 100 Tsd. Lot teurer als die Nettokosten von $2 wäre.

Wie ein breiterer Spread Ihr Kontoguthaben auffressen kann

Die Bedeutung eines sich ausweitenden Spreads, wie dem auf beiden Tic-Charts, gründet auf einer Tatsache, die kein Trader verneinen kann. Wenn Sie die Bid erreichen und nun im Währungspaar wie dem GBP/USD im Long sind, sollten Sie sich nur um das Angebot kümmern, denn das Level, bei dem Sie aus dem Trade aussteigen werden, wird Ihren Verlust oder Gewinn bestimmen. Wenn Sie sich in einem Trade befinden, bedeutet ein breiterer Spread, dass ein rentabler Exit weniger wahrscheinlich ist, oder die Rentabilität wird verringert. Und genau deshalb ist unsere Active Trader Abteilung mit reduzierten Spreads eine so beliebte Option.

Sie lernten vor Kurzem, wie Spreads einen Margin Call verursachen können, was vor allem dann passieren kann, wenn Trader ein übertriebenes Leverage anwenden und versuchen, zu hedgen. Wenn Sie jedoch nicht vorsichtig sind, können die EMFX-Crosses und sogar noch dünnere G10-Crosses Ihr Kontoguthaben auffressen, egal, ob Sie vor schwächeren Zeiten im Markt gehedgt haben, wie beim Tagesschluss und definitiv beim Wochen-Handelsschluss am Freitag um 17:00 Uhr ET. In Crosses wie dem USD/MXN oder sogar GBP/NZD, können Sie leicht Spreads von 30-250 Pips sehen.

Fazit:

Der Hauptzweck dieses Artikels ist Ihnen zu zeigen, dass ein breiterer Spread Ihrem Kontoguthaben mehr schaden kann als Sie anfänglich erwarten würden. Wenn Sie in einem aktiven Trade sind, ist das Einzige, das zählt, beim besten Kurs, gemäß Ihrer Analyse, auszusteigen, und ein geringerer Netto-Spread kann dabei ungemein hilfreich sein. Also, als gebildeter und aktiver Forex-Trader werden Sie immer auf den Spread achten.

Happy Trading!