Verpassen Sie keinen Artikel von James Stanley

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von James Stanley abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte –

  • Die Zukunft ist unvorhersehbar, aber die Analyse kann Tradern dabei helfen, zu berechnen, wann die Wahrscheinlichkeiten zu ihren Gunsten stehen.
  • Das Verbinden einer angemessenen Strategie mit den richtigen Marktbedingungen kann bei dieser Analyse hilfreich sein.
  • Untenstehend erklären wir die drei Hauptbedingungen und wie Trader jede davon angehen können.

Ein Großteil der Vereinigten Staaten wird von einem rekordbrechenden Schneefall heimgesucht, und es ist fast unfassbar, dass der Frühling kurz bevorsteht. Die Schneeschicht und das Eis wird von grünen Grashalmen und singenden Vögeln abgelöst - sie heißen eine neue und bessere Zeit willkommen.

Diejenigen unter Ihnen, die in einem angenehmen Klima im ganzen Jahr leben, wundern sich vielleicht, warum jemand sich solch einem Elend aussetzen mag; nun ja, die Kälte des Winters macht die Wärme des Frühlings umso schöner. ‘Es ist nur die Jahreszeit’, wie sie sagen. Es ist nur ein Kreislauf; ein Muster, das die Natur seitdem die Menschen auf dieser Erde herumwandeln, kreiert hat.

Die meisten Lebewesen besitzen einen Kreislauf. Die Märkte haben ebenfalls einen. Und damit der Trader auf dem Markt Geld machen kann, ist die Identifizierung dieser Kreisläufe von höchster Wichtigkeit.

Denn wenn wir unsere Winterjacken, und Handschuhe, und Schals mitten im Sommer tragen – nun ja, dann werden wir wohl eine ziemlich unangenehme Zeit verbringen.

Und dasselbe gilt auch jetzt: Wenn wir in einem ärmellosen T-Shirt, in Shorts und Flipflops aus dem Haus gingen, würden wir wahrscheinlich eine Unterkühlung einfangen und ebenfalls eine ziemlich miese Zeit erleben, gelinde ausgedrückt.

Es ist die Identifikation dieser Kreisläufe und Muster, die uns mit ihnen zu arbeiten erlaubt. Es ist so wie Charles Darwin sagte: “Es ist nicht die stärkste oder die intelligente Spezies die überlebt, sondern die, die sich am besten anpasst”.

Wenn Sie als Trader überleben wollen, müssen Sie lernen, sich anzupassen. In diesem Artikel werden wie Ihnen zeigen wie.

Die Kreisläufe des Markts

Die meisten Märkte zeigen eine eine der drei vorherrschenden Marktbedingungen auf. Es ist egal, ob Sie einen Markt fundamental, oder technisch, oder spirituell analysieren oder die Sterne dazu befragen: Der Kurs bewegt sich in verschiedenen Musterarten.

Aber Trader möchten nicht nur diese Muster bestimmen; sie möchten sie auch nutzen. Wenn diese Muster oder 'Zustände' eines Markts erkannt werden, kann der Trader wirkungsvoller entscheiden, wie er in diesem besonderen Umfeld traden will.

Die drei Haupt-Marktbedingungen sind Trends, Ranges und Breakouts, wie nachstehend dargestellt wird.

Der Lebenszyklus eines Markts

The_Life_Cycle_of_Markets_body_Picture_4.png, Der Lebenszyklus von Märkten

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Nochmals, diese Bedingungen oder Zustände werden oft von Fundamentalaspekten oder Nachrichten (oder im Fall einiger Ranges, deren Mangel) angetrieben. Und wenn ein Trader diese Bedingungen erkannt hat, kann er die angemessene Strategie anwenden, um in diesem Markt zu traden.

Der Trend ist dein Freund

Wir sprechen bei DailyFX oft über Trends und das Trend-Trading. Und es gibt einen guten Grund dafür: Die Zukunft ist ungewiss, und obwohl die Identifizierung einer Marktbedingung eine große Hilfe ist, wird dies nie in 100% der Fälle funktionieren, denn die Dinge ändern sich im Laufe der Zeit.

Wenn wir einen Trend identifizieren und eine Tendenz erkennen, die in jüngster Zeit im Markt vorhanden war, können wir auf dieses Thema aufspringen, und wenn sich der Trend fortsetzt, können wir einige rentablere Trades machen.

Das Trading eines Trends ist jedoch irgendwie ein Dilemma. Sehen Sie, es reicht nicht aus, einfach zu sagen 'der Trend ist gerade da, also werde ich ihn einfach kaufen.’ Nein, wir möchten in Trends effizienter als das einsteigen. Also, wenn ich in einem Aufwärtstrend kaufen will, möchte ich dies auch zum günstigsten Kurs tun, und dies ist das Dilemma. Ich will kaufen, nachdem der Kurs gesunken ist.

Wenn Trader in einem Trend spekulieren, möchten sie die Jahrhunderte alte Logik anwenden, die uns seit unserer Kindheit beigebracht wurde: Kauf billig und verkaufe teuer.

Was ist aber ‘tief’ und was ist ‘hoch.’ Das sind relative Begriffe, die für den Trader, der nicht weiß, wie er seine Entries bestimmen soll, wertlos sind.

Wir behandelten dieses Thema ausführlich im Artikel Wie man eine Trend verfolgende Strategie erarbeitet und danach tradet. Im Bild unten, ein Auszug aus besagtem Artikel, zeigen wie Ihnen, wie Trader eine solche Trend-Trading-Strategie angehen können, indem sie die Kursbewegung verwenden:

Trend-Trader möchten tief kaufen und hoch verkaufen

The_Life_Cycle_of_Markets_body_Picture_3.png, Der Lebenszyklus von Märkten

Auszug aus Wie man eine Trend-Trading-Strategie erarbeitet und danach tradet

Die Kursbewegung kann enorm vorteilhaft sein, wenn man in Trends tradet, aber viele neue Trader haben vielleicht Mühe, die beste Art, diese Analyseart in ihren Trend-Trading-Ansätzen anzuwenden, zu erkennen.

Eine weitere Alternative ist, einfache Indikatoren zu verwenden, um den Trend zu bestimmen, und dann in Richtung dieses Trends einzusteigen. Dies kann sogar einen Schritt weitergebracht werden, indem Sie die Multi-Zeitrahmen-Analyse verwenden.

Also, zum Beispiel: Ein Trader kann das 200 Perioden Moving Average auf dem Tageschart anwenden, und wenn sich der Kurs über dem Moving Average befindet, können sie kaufen, und wenn der Kurs darunter liegt, können sie verkaufen.

Sie können dann zum 4-Stunden-Chart überwechseln, um MACD Signale in Richtung dieses Trends zu suchen. Wenn es also ein Aufwärtstrend auf dem Tageschart war, möchte der Trader sehen, dass der MACD die Signallinie übersteigt, um eine Long-Position auszulösen.

Wenn der MACD unter die Signallinie fällt, kann der Trader aus der Position aussteigen; und dann kann er bei einem weiteren bullischen MACD Crossover wieder einsteigen, sofern der Trend gemäß Tageschart immer noch aufwärts verläuft.

Ranges

Leider dauern die Trends nicht ewig. Irgendwann ist der Kurs so hoch oder so tief, dass neue Käufer oder Verkäufer zögern, in den Markt einzusteigen. Dies kann zu überlasteten oder 'hin-und-her'-Marktbedingungen führen, in denen es entmutigend ist, zu spekulieren.

Aber es gibt zwei Arten, wie man diese Situationen angehen kann… in der ersten kann der Trader vermuten, dass sich dieses ‘Range-Verhalten’ fortsetzt; dann wird er den Widerstand verkaufen oder die Unterstützung kaufen und erwarten, dass der Kurs auf die andere Seite der Range überwechselt.

Wir schauten uns dazu verschiedene Arten im Artikel Wie man Ranges tradet an.

Ich wiederhole, die Kursbewegung kann eine großartige Hilfe sein; es eine Notwendigkeit zu bemerken, dass der Kurs in einer Range gehalten wird, um überhaupt in dieser Art Bedingung spekulieren zu können. Unten zeigen wir Ihnen ein Bildauszug aus dem Artikel Wie man Ranges mit der Kursbewegung analysiert und tradet, der illustriert, wie genau ein Trader dies anhand des Kurses, und nur des Kurses tun kann.

Die Kursbewegung hilft Tradern, wichtige Kurslevels zu erkennen

The_Life_Cycle_of_Markets_body_Picture_2.png, Der Lebenszyklus von Märkten

Auszug aus Wie man Ranges mit der Kursbewegung analysiert und tradet

Ranges, wie Trends, dauern jedoch nicht ewig. Wenn eine Range durchbrochen wird, entsteht eine neue Marktbedingung…

Der Breakout

Breakouts sind eine der am schwierigsten zu meisternden Marktbedingungen, denn die begleitende Kursbewegung kann volatil und auch extrem teuer werden, wenn wir uns auf der falschen Seite der Bewegung wiederfinden. Wir behandelten die Trading-Ansätze zu dieser Marktbedingung im Artikel Den Break traden.

Breakouts entstehen jedoch aus Ranges. In vielen Fällen generiert eine Nachricht oder irgendein fundamentaler Treiber in einem Markt genügend Angebot und Nachfrage, so dass die vorher bestehende Range durchbrochen wird; und wenn dies passiert, kann diese Bewegung massiv sein.

Breakouts stammen von Ranges ab und führen zu neuen Trends

The_Life_Cycle_of_Markets_body_Picture_1.png, Der Lebenszyklus von Märkten

Auszug aus Den Bruch traden

Das Problem mit Breakouts ist, dass vielleicht drei oder vier Brüche des Widerstands nötig sind, um die Bewegung überhaupt zu erkennen. Also ist den Tradern oft am besten gedient, wenn sie sogar noch aggressiver in ihrem Risikomanagement solcher Strategien werden und das Drei- oder Vierfache des anfänglichen Risikos verwenden, wenn der Breakout erfolgreich ist.

Eine letzte Bemerkung zu den Lebenszyklen

Die Märkte sind unberechenbar, so wie viele Lebenszyklen, die sie aufzeigen. Die Analyse ist einfach ein Weg, die Chancen auf Ihre Seite zu ziehen zu versuchen, auch wenn nur ein bisschen. Die Marktbedingung zu erkennen und die angemessene Strategie zu verwenden ist eine wichtige Variable, um die Wirksamkeit dieser Analyse zu steigern, aber das Risikomanagement ist das Band, dass das langfristig rentable Trading möglich macht.

Jeremy Wagner behandelt dieses Thema ausführlich im Artikel Risiko und Rendite im Vergleich; und wenn Sie sich mit diesem Thema vertrauter machen möchten, empfehle ich sehr, DIESEN LINK ANZUKLICKEN.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Möchten Sie Ihr FX-Wissen verbessern? DailyFX hat kürzlich die DailyFX University gestartet; diese ist für jeden und alle Trader absolut kostenlos!

DailyFX University

Wir haben jüngst damit begonnen eine Forex Video-Serie über verschiedenen Themen aufzuzeichnen. Ihr Feedback und jegliche Anregungen ihrerseits in Bezug zu den Forex-Videos sind höchst willkommen:

Forex Education

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen