Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇺🇸 USD Aufträge Gebrauchsgüter (FEB F) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.2% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • In Kürze:🇺🇸 USD Arbeitsaufträge (FEB) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.2% Vorher: -0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,34 % Dow Jones: -0,48 % CAC 40: -0,49 % Dax 30: -1,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vcViYWAihg
  • Cheating is costly, even for those who can afford it. So no positive reaction this time on #claims. Market does what is for, at least for a short period of time. #SPX
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1784k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.90b Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6648k Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3.03M Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6.65M Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
Wie man Ranges tradet

Wie man Ranges tradet

2014-02-08 18:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Trader fahren häufig mit derjenigen Strategie am besten, die am besten zur vorherrschenden Marktbedingung passt.
  • Ranges treten dann auf, wenn die Kurse zwischen Unterstützung und Wiederstand gefangen sind
  • In diesem Artikel bringen wir Tradern bei, wie sie Range-gebundene Marktbedingungen angehen und traden können

In unserem letzten Artikel haben wir einen Blick auf Trading Breakouts geworfen, und im Artikel dafür haben wir Ihnen gezeigt, Wie Sie eine Trendfolge-Strategie entwerfen und traden. In diesem Artikel diskutieren wir die Marktbedingung, die am häufigsten auftritt: Die Range.

Es gibt einen Grund dafür, weshalb wir diese Bedingung zuletzt besprechen. Es ist manchmal schwierig, Ranges zu traden, und manche Trader vermeiden Ranges und traden lieber unter Trend- oder Breakout-Bedingungen. Wir wir vorher bereits erklärt haben, zeigt der Trend eine Marktneigung auf, die sich ein Trader eventuell zunutze machen kann; Breakouts bieten ein enormes Oberseiten-Potenzial, wenn der Trade klappt... aber Ranges bieten keines dieser beiden Merkmale.

Ranges entstehen dann, wenn der Kurs zwischen Unterstützung und Widerstand gefangen ist. Und wenn das passiert, können Trader die Range auf eine von zwei möglichen Arten angehen. Sie können darauf spekulieren, dass die Range sich fortsetzt, was bedeutet, dass die Oberseite begrenzt ist (durch die andere Seite der Range). Oder sie können nach einem möglichen Breakout aus der Range Ausschau halten, der sich in einen neuen Trend verwandeln kann. Das Bild unten verdeutlicht dies:

Spekulieren Sie darauf, dass die Range sich fortsetzt, oder warten Sie auf den Breakout?

How_to_Trade_Ranges_body_Picture_3.png, Wie man Ranges tradet

Abbildung aus Trading the Break; erstellt durch James Stanley

Wenn Sie den Ausbruch aus diesen range-gebundenen Zeiten im Markt traden möchten, lesen Sie dazu bitte den Artikel den Bruch traden, in dem wir den Tradern genau dies beibringen. In diesem Artikel werden wir die Kunst des Range-Tradings weiter vertiefen.

Ranges traden

Viele Trader ignorieren Ranges, denn ihr empfundene Gewinnpotential scheint begrenzt zu sein. Schließlich werden wir, wenn wir eine Range traden und bei der Unterstützung kaufen, die Position vermutlich beim Widerstand schließen. Dies wäre eine beschränkte Oberseiten-Positionsart, und dies ist kaum so attraktiv wie ein Trend oder ein Breakout, bei denen der Trader möglicherweise das Drei- oder Vierfache ihres riskierten Betrags gewinnen, wenn sie auf die richtige Seite des Trades gelangen.

Die Range ist jedoch die Marktbedingung, der wir als Trader wahrscheinlich am meisten begegnen.

Ranges können sich auf viele Arten entwickeln. Wir können eine kurzfristige Range in Richtung Top eines Aufwärtstrends sehen, da Käufer und Verkäufer um die Kontrolle des nächsten Trends kämpfen. Oder vielleicht verursacht eine anhaltende Unentschlossenheit geringe Kursbewegungen, die zwischen den Unterstützungs- und Widerstandslevels gefangen bleiben. Was immer auch der Kontext sein mag, wenn der Kurs zwischen der Unterstützung und dem Widerstand festgebunden ist, steht der Trader vor einer range-gebundenen Periode im Markt.

Und wenn der Trader die Range traden wird, muss er unbedingt sicherstellen, dass er ein korrektes Risikomanagement verwendet; denn ein Breakout, der sich in die entgegen gesetzte Richtung der Position des Traders bewegt, kann einen enormen Verlust bringen, denn dieser Breakout kann sich zu einem neuen Trend entwickeln, der sich gegen das Konto des Traders fortsetzen wird.

Das Trading von Ranges erfordert Stops für den Fall, dass ein Breakout gegen die Position des Traders stattfindet

How_to_Trade_Ranges_body_Picture_2.png, Wie man Ranges tradet

Bildauszug aus Den Break traden; erstellt von James Stanley

Wie man Ranges erkennt und sie tradet

Das Ziel beim Range-Trading ist ähnlich wie das beim Trend-Trading: Tief kaufen und hoch verkaufen.

Die einzige zusätzliche Voraussetzung für eine Range ist, dass die Kursbewegung zwischen der Unterstützung und dem Widerstand begrenzt ist und dem Trader die Idee gibt, dass wenn die früher festgelegte Unterstützung und Widerstand weiter eingehalten werden, er vielleicht eine rentable Position erkennen kann.

Einer der schwierigen Aspekte, um dies zu tun ist, dass der Kurs kaum einem identischen Kurs wie die Unterstützung oder den Widerstand entsprechen wird; und oft sind eher ‘Zonen’ um die Unterstützungs- und Widerstandskurse anwendbar. Hier kann die Kursbewegungsanalyse dem Trader einen ziemlichen Vorteil bieten.

Wir besprachen, wie Trader Ranges nur mit der Kursbewegung erkennen und traden können im Artikel Wie man Ranges anhand der Kursbewegung analysiert und tradet.

Im Artikel bringen wir Ihnen bei, wie Sie die jüngste Kursbewegung verwenden können, um eine Strategie mit einem technischen Setup erarbeiten können, wie wir nachstehend erklären:

Zonen der Unterstützung und des Widerstands können das Trading in range-gebundenen Bedingungen erleichtern

How_to_Trade_Ranges_body_Picture_1.png, Wie man Ranges tradet

Auszug aus Wie man Ranges anhand der Kursbewegung analysiert und tradet

Trader können außerdem zusätzliche Unterstützungs- und/oder Widerstandselemente in die Range eingliedern, einschließlich Pivot-Punkte, Fibonacci oder psychologische runde Zahlen; es ist jedoch wichtig, dass Trader eine Kursschwankung um den betreffenden Kurs erkannt haben und damit das Level als Kurs validieren, der vom Markt respektiert wurde und auch künftig respektiert werden sollte.

Das Range-Trading einen Schritt weiter führen

Keine Range dauert ewig. Breakouts stammen von Ranges ab, und Breakouts können zu neuen Trends führen. Trader können somit diese Informationen zu ihrem Vorteil nutzen, wenn sie in einer Range traden.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass ein Trader die Unterstützung mit der Vermutung kauft, dass die Range sich fortsetzen wird. Wenn der Kurs jedoch zum Widerstand geht, wirft der Trader einen genaueren Blick auf seine rentable Position und entscheidet dann, dass er im Trade bleiben möchte, falls ein Breakout nach oben stattfinden sollte.

Nun, wenn der Breakout nicht passiert und die Range weiter anhält, wie der Trader anfänglich angenommen hatte, kann er mit ansehen, wie sein Gewinn zunichte gemacht wird, und vielleicht sogar noch mehr, wenn der Trade in seinen Stop rennt.

Dies wäre eine schlechte Art des Range-Tradings.

Was jedoch tatsächlich getan werden kann ist ein gewisses Positionsmanagement für den Fall, dass ein Breakout stattfindet. Anstatt den gesamten Lot zu schließen, wenn der Kurs zum Widerstand gelangt, kann der Trader einen Teil seiner Position schließen, um dann, wenn der Kurs tatsächlich umkehrt, wenigstens etwas Gewinn aus dem Trade zu holen. Falls jedoch ein Breakout passiert, haben sie noch den restlichen Teil der Position, der diese Gewinne abschöpfen kann.

Dies wäre ähnlich wie das Scale-Out aus einem Trade durchzuführen, und wenn der Breakout sich zu einem neuen Trend entwickelt, kann der Trader mit einem herzhaften Gewinn im Trade in den neuen Trend einsteigen. Dieser kann dann für neue Positionen verwendet werden, sollte sich der Trend fortsetzen.

Trader können auch ihre Stops auf Break-Even anpassen, damit wenn sich der Breakout nicht in einen neuen Trend umwandelt und der Kurs umkehrt, sie aus der restlichen Position bei ihrem ursprünglichen Entry-Kurs ausgestoppt werden.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Möchten Sie Ihr FX-Wissen verbessern? DailyFX hat kürzlich die DailyFX University gestartet; diese ist für jeden und alle Trader absolut kostenlos!

DailyFX University

Wir haben jüngst damit begonnen eine Forex Video-Serie über verschiedenen Themen aufzuzeichnen. Ihr Feedback und jegliche Anregungen ihrerseits in Bezug zu den Forex-Videos sind höchst willkommen:

Forex Education

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.