Verpassen Sie keinen Artikel von Rob Pasche

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Rob Pasche abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Leverage gibt Tradern die Möglichkeit Positionen zu eröffnen, deren Trade-Größe das Kontokapital übersteigt. Wir sollten vorsichtig sein, wenn wir Leverage einsetzen, da dies die Gewinne wie auch die Verluste aus unseren Trades vergrößert. Doch wie kann man Leverage kontrollieren? Wie bestimmen wir die passende Menge Leverage, die wir zu einem bestimmten Zeitpunkt einsetzen? Diese Fragen werden wir in dem heutigen Artikel abdecken.

Learn Forex: Minimum Margin Requirement (MMR)

Leverage einfacher verstehen

(Erstellt mit FXCM’s Trading Station Desktop)

Eine Margin kann ablenken

In der Abbildung oben schauen wir auf das FXCM Trading Station Dealing Rates Fenster und konzentrieren uns dabei auf die Spalte mit der Überschrift "MMR". Hier wird uns der Minimalbetrag angezeigt, der nötig ist, um ein 1 Tsd. Mikrolot Trade bei jedem Paar zu öffnen (zur Zeit der Aufnahme dieses Screenshots). Wenn wir also zum Beispiel einen 1 Tsd. Trade beim USD/JPY öffnen würden, dann müssten $20 aus meinem Kontokapital beiseite gestellt werden. Falls wir einen 10 Tsd. Trade eröffnen würden, wären dies $200. Ein 100 Tsd. Trade würde eine Reservierung von $2.000 erfordern, usw.

Genau in diesem Moment versuchen viele Trader das Leverage falsch einzusetzen. Wir erkennen die benötigte Margin, wir schauen auf unser Kontokapital, und dann bestimmen wir wie viel wir öffnen können. Demnach würde es einem Trader mit einem Konto von $2.500 passend erscheinen eine 100 Tsd. USD/JPY Position zu eröffnen, weil dies nur $2.000 in Anspruch nehmen würde. Doch das wäre eine schreckliche Entscheidung. Warum? Weil wir unser Konto einem 40fachen Leverage aussetzen würden!

Wie wir Leverage berechnen sollten

Also was lief falsch bei unserem Trade? Waren wir von der Margin-Anforderung so abgelenkt, dass wir vergaßen, dass wir tatsächlich $100.000 US Dollar gegen den Japanischen Yen tradeten? $100.000 gleichen unserem Kapital von $2.500 mal 40. Die Verwendung dieser Menge Leverage ist sehr gefährlich und verringert sogar die Chance, dass wir auf lange Sicht ein profitabler Trader sein werden.

Um dieses Problem zu lösen, müssen wir uns zunächst die tatsächliche Trade-Größe in Verbindung mit dem Kapital in unserem Konto anschauen. Wir müssen den rechnerischen Wert eines jeden Trades berechnen und sicherstellen, dass dieser entsprechend unserer Risikoneigung nicht zu groß ist. Eine gute Allgemeinregel, die ich befolge, lautet: Trade niemals mehr als das 10fache deines Kontokapitals auf alle deine offenen Trades verteilt.

Nehmen wir als Beispiel unser $2.500 Konto... Wir würden das mit 10 multiplizieren, um dann $25.000 zu erhalten. Das bedeutet, wir könnten ein Maximum von 25 Tsd. USD/JPY eröffnen und innerhalb der 10er-Regel bleiben. Das Beste dabei ist, dass wir uns nicht um die Margin eines jeden Paares sorgen müssen, solange wir unsere Trades immer unterhalb von einem 10-Fachen unseres Kapitals halten. Die Formel stellt sicher, dass unser Konto unsere offenen Positionen gut abdeckt.

Würden Sie das Forex Trading gerne mit einem professionellen Kurs-Feed und einer Plattform kostenlos testen? Melden Sie sich an für ein Forex Demo-Tradingkonto - noch heute!