Verpassen Sie keinen Artikel von Norman Welz

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Norman Welz abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Norman Welz gilt als führender Finanzpsychologe Deutschlands www.bettermind.de

Er gilt als Spezialist für das Thema Tradingpsychologie und handelt selbst seit 25 Jahren aktiv an den Kapitalmärkten. In Hamburg führt er eine Privatpraxis für Psychotherapie und publiziert in zahlreichen Medien als Autor und Journalist. Sein Buch „Tradingpsychologie - So denken und handeln die Profis“ entwickelte sich schnell zu einem Besteller.

Menschen mögen es, wenn alles bleibt, wie es ist. Den selben Urlaubsort, den gleichen Parkplatz, die Fußball-Sendung zum Wochenende, das bekannte Bier, die gewohnten Mahlzeiten, Strom- und Telefonanbieter wie immer, sein sie noch so unrentabel. Und täglich grüßt das Murmeltier. Wie sehr wir Menschen in den ständig gleichen Routinen leben, ist uns kaum bewusst. Wir bevorzugen Kontinuität weit mehr als Veränderung. Denn neue Situationen bergen immer auch die Gefahr eines Risikos. Große Konzerne und Markenartikler wissen von diesem menschlichen Bedürfnis und versuchen deshalb ihre Kunden so früh wie möglich an ihre Produkte zu binden: einmal Persil – immer Persil „Da weiß man, was man hat“.

Struktur und Ordnung lernen wir vor allem in der Schule, behalten es im Berufsleben bei und sehnen uns nach ewiger Wiederholung – tagein – tagaus. Sicher ist sicher.

Die Wirkung dieser alltäglichen Tatsache spüren wir natürlich auch beim Traden; bewusst ist sie uns zumeist nicht!

Nichts ist ist beim Trading so sicher wie die Veränderung. Kursschwankungen gehören an den Märkten so selbstverständlich dazu wie Wasser zum Regen. Doch nur weil wir das wissen, sind wir noch längst nicht in der Lage damit gelassen umzugehen. Im Gegenteil. Plötzliche Kurswechsel sorgen für große Irritationen und Angstschübe beim Händler. Vor allem, wenn die Richtung schneller dreht als gedacht. Dann kommen unsichere Gedanken auf „War das nur ein Ausrutscher, oder schon ein Richtungswechsel. Wohin gehen die Kurse jetzt. Was muss ich tun?“. Auf solche irritierenden Ereignisse verzichtet man gerne, da sie einen schnell aus der Handelsroutine bringen.

Beim Traden ist man ständig mit Veränderungsprozessen konfrontiert und immer aufgefordert auf die Marktveränderungen gelassen zu reagieren. Das ist für den ungeübten Trader nicht gerade eine leichte Aufgabe. Liefen die Kerzen in diesem Moment noch gleichbleibend in die gewohnte Richtung, scheint im nächsten Moment alles verändert zu sein. Aus einer Autobahnfahrt wird plötzlich eine Serpentinentour. Die emotionale Achterbahnfahrt des Traders lässt da meist nicht lange auf sich warten.

Doch wenn der Markt spricht, dann gilt es ihm zu folgen. Schließlich hat er immer Recht. Das erfordert Mut gegen seine eigene Meinung zu handeln. Denn die versucht ihren Dickkopf beim Traden bekanntlich gerne vehement durchzusetzen. Professionelle Trader können diesem Reiz widerstehen, müssen es können. Denn nicht die eigene Meinung zählt beim Handel an den Märkten, sondern die Strömung der Mehrheit.

Wer sich gedanklich zu sehr in einen Marktverlauf eingräbt, der läuft Gefahr den Kursverlauf zu prophezeien. Dann laufen die Kurse plötzlich wie auf Schienen. Vergessend, das der Abgrund schon an der nächsten Ecke zur Entgleisung warten kann. Nur weil es in der jüngsten Vergangenheit Beständigkeit in den Kursverläufen gab, muss es nicht auch fortwährend so bleiben. Verstehen tun wir solche Sätze, aber verstehen bedeutet nicht auch danach handeln zu können. Aber genau das unterscheidet den Profitrader vom Laien. Wer nicht verstanden hat, wann ein Richtungswechsel eines Kurses gehandelt werden darf, und wann nicht, sollte es unbedingt erlernen. Denn sonst könnte es sein, dass der Markt Sie tradet, statt Sie den Markt. Das ist meist der Nährboden für Kontrollentzug und ausufernde Verluste.

Trendverläufe müssen unbedingt in der Tiefe verstanden werden. Sie sind das Herz- Kreislaufsystem des Tradings. Allzuoft scheitern viele aber genau daran. Jede Marktdrehung wird sofort gehandelt. Immer in der Hoffnung einen guten Trade zu erwischen, der lange in die ersehnte Richtung läuft und mächtig viel Geld aufs Tradingkonto spült. Doch Qualität ist auch beim Trading das beste Rezept! Wer unbedacht flexibel ist, wird schnell zum Trading-Falschfahrer.

Als Börsenhändler muss man ständig gefasst sein auf eine komplette Veränderung des Marktes. Aber nicht jeder Richtungswechsel muss uns beunruhigen und zum Handeln auffordern. Hier muss Nützliches von Unnützlichem unterschieden werden. Sinnvolles Abwarten ist auch eine Tradingaktivität. Viele haben aber genau damit die meisten Probleme. Unruhige Geschehnisse an den Märkten erfordern einen ruhigen Geist.

Üben Sie Flexibilität. Lernen Sie Dinge passieren zu lassen, wie sie passieren – ohne darauf zu reagieren. Das gibt Ihnen die Kraft in dringlichen Fällen bedachter zu agieren. So, wie Sie es wirklich wollen und es zu Ihrem Vorteil ist. Und nicht, wie es ihnen Ihr strapazierter Geist diktiert.

Eine einfache und wirkungsvolle Hilfe beim Traden ist Chartbeobachtung auf dem Computer. Decken Sie dazu Ihren PC-Bildschirm komplett mit einem undurchsichtigen Blatt Papier ab. Öffnen sie dann den gewünschten Chart und ziehen Sie das Blatt Papier oder Pappe Millimeter für Millimeter nach rechts und stellen sich die Frage „Wäre ich jetzt eine Position eingegangen um in die entgegengesetzte Richtung zu traden? Und was genau gab mir die Berechtigung dazu?“. Manche Chartsoftware bietet für diese Übung eine Recording-Funktion an. Damit kann man die alten Kursverläufe Tick für Tick wie einen Film ablaufen lassen. Damit schulen Sie Ihr Gehirn einen Blick für spontane Kursveränderungen zu entwickeln.

Anfängern empfehle ich zu beginn des Tradings nur in eine Richtung zu handeln – in die Haupttrend-Richtung. Das generiert zwar nicht so viele Trades, spart aber enorm viel Aufmerksamkeit und schützt vor unbedachten Minustrades. Dabei kann sich der Trader an markanten Kurspunkten immer wieder die Frage stellen: „Würde ich jetzt in die Gegenrichtung investieren?“

Für das menschliche Gehirn sind flexible Arbeitsabläufe eine große Belastung, weil wir es im Alltag nicht gewohnt sind existenzielle Strukturen in diesem Ausmaß spontan zu verändern. Der Mensch agiert eher linear. Am liebsten erwarten wir immer das Selbe,. Das erspart unserem Gehirn enorm viel Energie. Deshalb sind solche wechselhaften Momente auch so eine große Gefahrenquelle für Minustrades. Auch das flexible Agieren gehört zur Ausbildung eines erfolgreichen Tradinggehirns. Ob Sie es beim Trading lernen, oder im Alltag, ist völlig egal. Aber lernen sollten Sie es!

Mehr über irrationales Verhalten und Veränderungsprozesse beim Traden können Sie auch in meinem Buch lesen:

Das Buch:

https://www.m-vg.de/finanzbuchverlag/shop/article/2970-tradingpsychologie-so-denken-und-handeln-die-profis/

Webinarreihe:

http://beta.godmode-trader.de/premium/detail?eventId=10914

Produkte:

www.godmode-Training.de