Verpassen Sie keinen Artikel von Gregory McLeod

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Gregory McLeod abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Der PPI ist abgekürzt der Producer Price Index, Erzeugerpreisindex.
  • Der PPI wird in der zweiten Woche jedes Monats veröffentlicht.
  • Forex-Trader können den PPI als Frühindikatoren verwenden, um die Verbraucherinflation zu prognostizieren, die mit dem Verbraucherpreisindex (VPI) gemessen wird

In den 1950er Jahren kostete das Benzin $0,27, die Wohnungsmiete $42/Monat und ein Kinoeintritt $0,48. Außerdem war der US Dollar 9 Mal mehr wert als heute. Die Inflation reduzierte die inländische Kaufkraft, und deshalb bekämpfen die Zentralbanken die Inflation hart, indem sie die Zinssätze erhöhten. Die Forex-Trader sind sich bewusst, dass die Zinssätze der Haupttreiber der Kursbewegungen sind. Die Investoren suchen höhere Renditen und werden ihr Kapital von Aktiva und Währungen mit niedrigen Zinsen zu Aktiva und Währungen mit hohen Renditen verlagern. Deshalb achten Trader besonders genau auf den Erzeugerpreisindex, denn er warnt sie vor steigender oder sinkender Inflation, was wiederum zu steigenden oder sinkenden Wechselkursen führen könnte.

How_to_Use_PPI_in_Forex_Trading_body_Picture_2.png, Wie man den PPI im Forex-Trading verwendet

Was ist der PPI?

Der Erzeugerpreisindex (PPI) wird monatlich in der zweiten Woche im Monat veröffentlicht und ist ein Indikator, der für die Messung der Entwicklung der durchschnittlichen Verkaufspreise, die im Laufe der Zeit für Endprodukte bezahlt werden, ermittelt wird. Einzelhändler, die mehr für Endprodukte zahlen müssen, werden die Mehrkosten wahrscheinlich auf die Verbraucher abwälzen müssen. Diese Messung der Preisentwicklung vom Standpunkt des Verkäufers kann als Frühindikator für die Verbraucherinflation benutzt werden, die mit dem Verbraucherpreisindex (VPI) ermittelt wird. Der PPI untersucht drei Produktionsbereiche: auf Rohstoff-basierte, industriell basierte und Herstellungsstufen-basierte Unternehmen. Vom Bureau of Labor Statistics veröffentlicht, wird der PPI mit Daten berechnet, die von einer schriftlichen Umfrage unter zufällig gewählten Einzelhändlern zusammengestellt werden. Die Trader können die Veränderungen im PPI in der prozentualen Veränderung sehen, die zum Vorjahr oder im Monatsvergleich ausgewiesen wird.

How_to_Use_PPI_in_Forex_Trading_body_Picture_1.png, Wie man den PPI im Forex-Trading verwendet

Warum soll man den PPI beachten?

Forex-Trader benutzen den Erzeugerpreisindex, um die Richtung der Preise zu erkennen und eine Inflationsmessung zu erhalten. Steigende Preise in Form der Inflation verringern die Kaufkraft einer Landeswährung, denn die Verbraucher können mit jeder Währungseinheit weniger Waren und Dienstleistungen kaufen. Diese geringere Kaufkraft der Verbraucher löst normalerweise eine Reaktion der Zentralbank aus, die dann die Zinssätze erhöht. Ein steigender PPI könnte andeuten, dass die Verbraucherpreise steigen, was somit zu höheren Zinssätzen führen könnte. Ein höherer Zinssatz stimuliert die Nachfrage für diese bestimmte Währung, da die Investoren der Rendite nachjagen. Dieser Kapital-Zustrom ergibt einen höheren Wechselkurs. Andererseits garantiert ein unveränderter oder fallender PPI, dass die Zinssätze tief bleiben werden. Dies verursacht wiederum einen tieferen, relativen Wechselkurs. Wie Sie sehen können, kann die Information, die der PPI bietet, Tradern einen Vorteil bringen, wenn sie starke oder schwache Währungen beurteilen.