Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Jede Zentralbank verstehen
  • Die wichtigsten Wirtschaftsmandate der SNB
  • Künftige Herausforderungen
  • Sitzungen in 2014

Für Forex-Trader ist es eine gute Idee, mit den wichtigsten Zentralbanken vertraut zu werden und ihre Geldpolitik zu verstehen, um damit Trade-Ideen entwickeln können. Falls Sie neu beim Forex sind aber die Aktienmärkte kennen, kann man eine Sitzung der Zentralbank beim Forex mit Gewinnmeldungen vergleichen. Wenn ein Unternehmen seinen Gewinn ankündigt, freuen sich die Investoren auch über künftige Gelegenheiten, aus denen das Unternehmen Kapital schlagen kann. Umgekehrt, wenn Sie sich an 2008-2013 erinnern, ist es auch ein idealer Zeitpunkt, um den Investoren klar zu machen, dass Sie noch nicht ihre Rente planen sollten, denn das Unternehmen steht vor neuen Problemen, die überwunden werden müssen, bevor die Unternehmensziele erreichen werden können. Wenn eine Zentralbank eine geldpolitische Ankündigung macht, diskutiert sie wahrscheinlich auch darüber, welche Gelegenheiten bevorstehen und wie die Volkswirtschaft als Ganzes davon profitieren kann. Wie zum Beispiel bessere Aussichten im Arbeitsmarkt oder gesunde Anzeichen einer Inflation, oder aber auch wenn Probleme anstehen, wie eine Inflationsrate, die außer Kontrolle gerät, wobei die Zentralbank hofft, sie in Grenzen zu halten.

Eine Zentralbank verstehen

Um eine gute Vorstellung von der Funktion einer Zentralbank zu erhalten, ist es hilfreich, drei Dinge zu wissen. Zuerst müssen Sie wissen, welche wirtschaftlichen Maßnahmen sie als wichtig erachten und die es als Zentralbank zu erwägen lohnt, was auch als Hauptmandat bekannt ist. Zweitens ist es wichtig zu wissen, wann sie ihre nächste Sitzung hält, damit Sie Ihre Trades entsprechend handhaben können. Drittens ist es wichtig zu wissen, in welche wichtigen Unterfangen die Zentralbank involviert ist, die sich dramatisch auf den Wert ihrer Währung auswirken und irgendwann abgewickelt werden. Dies wird den künftigen Wert der Währung, die Sie zu traden beabsichtigen, stark beeinflussen.

Diese drei Bestandteile werden in Bezug auf die Schweizerische Nationalbank oder SNB diskutiert, damit Sie ein klares Verständnis erhalten, wie Ihre auf dem CHF basierenden Trades in Ihrer Trading-Zukunft von der SNB beeinflusst werden können.

Die wirtschaftlichen Hauptmandate der SNB

Die SNB verpflichtete sich, sich auf drei wirtschaftliche Mandate zu konzentrieren, die ihre geldpolitische Entscheidungsfindung leiten. Die Hauptmandate sind:

1. Preisstabilität

Seit 2009 ist die Preisstabilität des Schweizer Frankens oder CHF ein Schwerpunkt der drei Mandate, die hier beschrieben werden. Der Fokus gründet auf der Tatsache, dass der CHF historisch als sicherer Hafen anerkannt wurde. Als dann in 2009 die Eurokrise begann, flossen Milliarden von Dollars, Euros und andere Währungen auf der Suche nach Sicherheit in die Schweiz. Dies führte dazu, dass die Nachfrage nach CHF-Anleihen mehr und mehr bezahlen mussten, was den Wert des CHF auf unhaltbare Level für die SNB steigerte und sie zum Handeln zwang. Als eine Volkswirtschaft, die von Exporten abhängt, macht eine teure Währung die mit CHF bezahlten Güter weniger attraktiv für ausländische Käufer. Dies erklärt die aggressive Aktion der SNB, den EUR/CHF festzunageln. Sogar in 2014, versicherte der SNB-Präsident Jordan erneut, dass diese Mindestgrenze in "absehbarer Zukunft" notwendig bleiben wird.

Learn Forex: Die Kursbewegung, die zur 1,2000 EUR/CHF-Grenze führte

SNB_body_Picture_3.png, Eine Anleitung für Anfänger, um die Schweizerische Nationalbank zu verstehen

2. Mittelfristige Inflation

Die Inflation ist ein Schwerpunkt jeder Zentralbank, und die SNB ist keine Ausnahme. Wenn die Darlehen gering sind und die Volkswirtschaft Mühe hat, dann wird eine Zentralbank oft die Zinssätze senken, um die Kredite zu fördern, was oft der schnellste Weg für ein Wirtschaftswachstum ist. Die SNB hat kürzlich die Immobilienpreise bewertet,um die inländische Inflation zu messen. Wenn die Inflation außer Kontrolle gerät, wird die SNB die Zinssätze erhöhen, um die Inflation zu beschränken und sie unter Kontrolle zu halten. Das aktuelle Inflationsziel liegt um 2,0%, aber die aktuellen Daten zeigten 0,10%. Sie sind also weit vom Ziel entfernt.

3. Den Zinssatz im Geldmarkt des CHF mit dem 3-Monats-LIBOR steuern

Das Steuern der Zinssätze ist eine der Hauptmethoden, um die Inflation zu kontrollieren und die Ziele der SNB zu erreichen. Wenn die SNB zusammensitzt, diskutiert sie oft über den Fortschritt der Inflation, und wenn die Inflation außerhalb des gewünschten Rahmens liegt, kann sie ihren Leitzins anpassen. Zu Beginn des Jahres 2014 beträgt ihr Leitzins um 0,0%

Künftige Herausforderungen für die SNB

In den letzten Interviews bemerkte der SNB-Präsident Jordan, dass die Franken-Grenze, bei der der EUR/CHF bei 1,2000 gehalten wird, ein notwendiges Werkzeug für den künftigen Fortschritt der schweizerischen Volkswirtschaft ist. Die Inflation im Immobilienmarkt beginnt langsam zu steigen, was normalerweise eine Zentralbank dazu veranlassen würde, die Zinssätze zu erhöhen. Die Peripherie-Volkswirtschaften, die stark mit der Schweiz Handel treiben, sind immer noch im Erholungs-Modus, was bedeutet, dass sich die schweizerische Wirtschaft in vielerlei Hinsicht ebenfalls immer noch erholt.

Die nächsten geldpolitischen Sitzungen werden wahrscheinlich diese Dynamik der steigenden Inflation im Immobilienmarkt weiter behandeln, zusammen mit der Notwendigkeit, die Mindestgrenze des EUR/CHF beizubehalten. Zum Schluss wurde Anfang 2014 ein Bericht veröffentlicht, in dem steht, dass die SNB $9,9 Milliarden aufgrund ihrer XAU/USD-Beteiligungen verloren hat, die in 2013 um 28% gefallen sind. Ein weiterer Rückgang beim XAU/USD in 2014 könnte die Fähigkeit der SNB, Fremdwährungen zu kaufen um den EUR/CHF Boden bei 1,2000 beizubehalten, stärker unter Druck setzen. Man sollte jedoch auch beachten, dass die SNB in 2013 sagte, sie hätten keine Fremdwährungen kaufen müssen, um die Mindestgrenze beim EUR/CHF zu halten.

Sitzungen zur Beurteilung der Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank - 2014

SNB_body_Picture_5.png, Eine Anleitung für Anfänger, um die Schweizerische Nationalbank zu verstehen

Happy Trading!