Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Warum viele Trader bei Stops nur Lippenbekenntnisse abgeben
  • Worauf sich Profis konzentrieren – Gut genug ist gut genug
  • Der Trick beim Geld-Management

“In den Märkten ohne Plan mitzumachen ist wie von einer Speisekarte zu bestellen, auf der keine Preise stehen und dann dem Kellner zu überlassen, Ihre Rechnung auszufüllen und Ihre Kreditkarte zu belasten. Es ist wie Roulette spielen, ohne vorher zu wissen, wie viel Sie gewettet haben, und erst wenn das Rad gestoppt wird, wird Ihnen der Croupier sagen, wie viel Sie verloren oder gewonnen haben.”

Jim Paul, Was ich lernte, als ich $1 Million verlor

Haben Sie jemals einen Haufen Geld bei einem Trade oder vielleicht bei einer Serie sehr schlechter Trades verloren? Noch schlimmer ist, wenn Sie auf diese Trades zurückschauen, dass während sich der Verlust vertiefte, die Analyse oft den Blick verlor, auf das, worauf Sie sich konzentriert haben, als Sie Ihr Trading-System entwickelt haben. Wenn Ihre Analyse nur von Bedeutung ist, wenn Sie einen Trade eingehen, aber nicht wenn Sie Ihn schließen, dann ist es wahrscheinlich am besten, von Ihrer Analyse Abstand zu nehmen und sich auf Ihre Exits zu konzentrieren.

Das eröffnende Zitat erinnert mich an etwas, was ich vor ein paar Jahren in New York erlebte. Während meines Frühstücks bei Norma’s sah ich eine Frittata, die $1.000 kostete, worauf ich mir die Frage stellte "was passiert, wenn dies jemand bestellt, ohne zu wissen, dass dieses Frühstück $1.000 kostet?” Als Trader konnte ich nicht umhin, zu denken, dass viele Trader in dieselbe Falle tappen, wenn sie einen Trade angehen, ohne eine Idee zu haben, wie teuer er für ihr GuV und ihre Karriere werden könnte.

The_Importance_of_Stops_body_Picture_3.png, Sich auf Protective Stops anstatt auf Gewinne zu konzentrieren, könnte Ihr FX-Trading verbessern

Der wichtigste Punkt dieses Artikels ist, dass Sie ohne Stops wahrscheinlich in eine finanzielle und emotionale Falle tappen, die Sie wahrscheinlich nicht handhaben können. Wenn sich der Markt stark gegen Ihren Trade bewegt und Ihre Verluste zunehmen, ist es oft einfacher, zu hoffen, dass sich die Dinge ändern werden, während Ihr Kontosaldo fällt. Der Rest dieses Artikels wird diese Aussage erklären und Ihnen helfen, zu erkennen, warum Stops wichtiger als jeder andere Teil des Trading sind und perfekt mit dem wahren Trading einhergehen.

Warum viele Trader bei Stops nur Lippenbekenntnisse aussprechen

Viele Trader könnten möglicherweise einen größeren Gesamtgewinn haben, falls Sie für jedes Mal dafür bezahlt werden würden, wenn sie hören, "brechen Sie Ihre Verluste ab und lassen Sie Ihre Gewinne laufen" anstatt nur die gewinnenden Trades, die sie geschlossen haben, zu verbuchen. In der Hitze des Moments ist diese Aussage für Trader etwa so effektiv wie "weniger essen und mehr Sport" für Diät haltende Menschen. Es macht Sinn, aber als fühlende Wesen benötigen wir mehr, um an der Weisheit festzuhalten.

Unglücklicherweise glauben viele Trader oft, dass sie das Risiko beim Trade akzeptiert haben, wenn sie einen Stop platzieren, aber sobald sie den Stop gegen ihren Trade bewegen, lassen sie es zu, mehr zu verlieren, und sie zeigen, dass sie mehr Gefühlen unterliegen als einem Plan. Ein Trading-Plan mit einem Stop kann Sie davon abhalten, in einem Trade zu bleiben, der Ihr Konto austrocknet und sollte bei Ihrem Trading ein Schwerpunkt sein.

Als er gefragt wurde, welche Fehler viele neue Trader zu oft machen, sagte Hedge Funder Bruce Kovner, dass “sie drei bis fünf Mal zu groß traden. Sie nehmen 5 bis 10 Prozent Risiko auf sich, wenn sie eigentlich nur 1 bis 2 Prozent auf sich nehmen sollten… Meine Erfahrung mit Neu-Tradern ist, dass die emotionelle Last des Tradings sehr stark ist; ich könnte an jedem Tag Millionen von Dollars verlieren. Wenn Sie diese Verluste persönlich nehmen, können Sie nicht traden.” (Mein Schwerpunkt). Dieses Zitat beinhaltet viele goldene Weisheiten, aber was Sie daraus entnehmen sollten ist, dass Sie die Verluste persönlich nehmen und beim Trading weiterhin leiden werden, wenn Sie sich nicht einfach abwenden können oder einen schlechten Trade mit einem Stop beenden. Somit werden Sie, wenn Sie Ihre Verluste persönlich nehmen, wahrscheinlich hinsichtlich den Stops nur Lippenbekenntnisse von sich geben.

Worauf sich Profis bei der Wahl von Entries & Exits konzentrieren

Es gibt viele effektive Wege, um Stops zu platzieren, aber ebenso wie Sie sich keine Gedanken machen sollten, wo der perfekte Entry ist, sollten Sie sich keine großen Gedanken bei der Platzierung eines perfekten Stops machen. Ein geläufiger Witz in der Trading-Welt ist, dass der perfekte Stop einen Pip vom korrektiven Hoch oder Tief gegenüber Ihrem Trade entfernt liegt. Falls dies passiert, haben Sie natürlich mehr Glück als Verstand, aber nichtsdestotrotz sollten Sie verstehen, wozu ein Stop gut ist und worauf sich Trader mit einer guten Erfolgsgeschichte konzentrieren.

Learn Forex: Ein Stop sollte Ihr Kapital schützen & greifen, wenn der Kurs Ihre Trade-Idee zunichte macht

The_Importance_of_Stops_body_Picture_1.png, Sich auf Protective Stops anstatt auf Gewinne zu konzentrieren, könnte Ihr FX-Trading verbessern

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Professionelle Trader werden sich auf die technischen Punkte konzentrieren, die eine Trade-Idee für ungültig erklären. Dies bedeutet, dass Sie bei einem Trade in Zusammenhang mit einem 20-Tage Moving Average oder etwas Komplexerem, wie dem Ichimoku, aussteigen sollten, wenn der Indikator, der einen Buy-Trade anzeigt, nun einen Sell-Trade angibt. Außer der Platzierung eines technischen Auslösers für einen Trade-Exit sollten Sie sicherstellen Ihre Trade-Größe so zu berechnen, dass Sie nur einen unbedeutenden Betrag Ihres Kontostands verlieren und sorglos zum nächsten Trade übergehen können, wenn Ihr Stop ausgelöst wird.

Zweifelsohne suchen Profis nach einer Grenze, wenn sie einen Trade platzieren, aber sie sind nicht übermäßig um den "perfekten Entry" besorgt, wie so viele Trader, die neu am Markt sind. Stattdessen suchen Fondsmanager und große Banken nach einer passenden Grenze, wenn sie Fundamentals und Charts kombinieren, und dann bereiten sie diesen Trade mit einem festen Protective Stop nach, so dass ihnen der Markt sagen kann, wann sie falsch liegen, anstatt selbst zu entscheiden, wann sie falsch liegen.

Der Trick beim Geld-Management

Der Trick beim Geld-Management besteht in der Anwendung. Die traurige Wahrheit des Tradings ist, dass Trader Tausende Dollars für ein neues, garantiertes Trading-System aufwenden, das Entries aufzeigt, jedoch selbst keine $15 für ein Buch über das Platzieren von Stops ausgeben und darüber, wie sie erkennen können, wann ihre Stops gemäß ihrer Analyse nicht länger korrekt sind und sie aus einem Trade aussteigen und auf ein klares Bild warten sollten. Ein Trader erwies mir in den ersten Jahren einen großen Dienst, als er mir sagte, dass jeder Trading-Desk auf der Wall Street eine Risikomanagement-Abteilung aber keiner eine Prognosen-Abteilung hat. In anderen Worten: Wenn Sie sich um die Verluste kümmern, werden sich die Gewinne um sich selbst kümmern, und deshalb sind Stops so wichtig.

Happy Trading!