Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,31 % CAC 40: -0,39 % FTSE 100: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/OQzDxFbWeR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,02 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ajcbMy6tym
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6FTaUZRP4R
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,35 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,39 % Dow Jones: -1,09 % S&P 500: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GiKiBKruPa
  • RT @LukeGromen: @SantiagoAuFund @Dobberdude @GeorgeGammon @LynAldenContact @JeffSnider_AIP Hard for Japan to have USD shortages given a NII…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,14 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,68 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IEV8MUHAwv
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,77 % Silber: 0,39 % WTI Öl: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/esOnUe5Rp2
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,36 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,11 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Shh7QgDCxZ
  • 🇷🇺 Arbeitslosenquote (AUG) Aktuell: 6.4% Erwartet: 6.2% Vorher: 6.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,01 % FTSE 100: -0,03 % CAC 40: -0,03 % Dow Jones: -0,09 % S&P 500: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ocRRlE83of
Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

2014-01-08 20:00:00
Walker England, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Gesprächsansätze

  • Forex-Scalper sollten vor dem Trading immer die Marktbedingungen identifizieren
  • Die Märkte können in drei Hauptbereiche unterteilt werden: Trends, Ranges und Breakouts
  • Wenn sie bestimmt wurde, können Trader die geeignete Strategie wählen, die am besten zur Kursbewegung passt.

Bevor ein Scalper seinen ersten Trade platziert, ist es wichtig, die aktuellen technischen Bedingungen des Markts festzustellen. Jeder Tag bringt eine neue Kursbewegung, und es ist wichtig, die geeignete Trading-Strategie zu benutzen, um den Herausforderungen des Tages gerecht zu werden.

Heute werden wir die drei wichtigsten Marktbedingungen behandeln, die sich den Forex-Tradern präsentieren. All diese Bedingungen können mit Schlüsselpunkten auf Ihrem Chart mit der einfachen technischen Analyse bestimmt werden. Wenn wir einmal eine Ahnung von der Marktrichtung haben, können wir dann danach trachten, die Scalping-Strategie unserer Wahl besser einzusetzen.

Learn Forex – USD/CAD: Trend, Range und Breakout

The_Definitive_Guide_to_Scalping_Part1._body_Picture_4.png, Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Kurs-Ranges

Die Identifizierung einer Trading-Range ist die erste Marktbedingung, die wir besprechen werden. Eine Range tritt auf, wenn sich der Kurs praktisch seitwärts bewegt, was ebenfalls als Kanal-Trading erachtet werden kann. Auch wenn der Markt keine klare Richtung aufweist, kann er immer noch Gelegenheiten für flinke Scalper bieten, wenn dann eine identifiziert wurde.

Der erste Schritt, eine Range zu erkennen ist, die Unterstützung und den Widerstand auf Ihrem Chart zu bestimmen. Diese Kurslevels können mit der Verbindung einer Reihe kürzlicher Markt-Hochs und -Tiefs festgelegt werden, die mit einer horizontalen Linie eingezeichnet werden. Der Widerstand ist die aktuelle Obergrenze des Kurses, und die Unterstützung wird als aktuelle Untergrenze der Kursbewegung definiert. Diese Punkte bilden die Basis für unsere Strategie und sollten klar auf unserem Chart markiert werden, bevor wir fortfahren.

Solange die Range hält, können Scalper eine neutrale Markthaltung einnehmen. Dies bedeutet, dass Sie sowohl Buy-Positionen um die Unterstützungslevels als auch Sell-Positionen um den Widerstandslevel einnehmen.

Learn Forex – Die Identifizierung einer Trading-Range

The_Definitive_Guide_to_Scalping_Part1._body_Picture_3.png, Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Strategische Breakouts

Wenn die Range im Markt endet, treffen wir höchstwahrscheinlich auf einen Ausbruch. Ein Breakout-Markt tritt auf, wenn der Kurs ein bestimmtes Unterstützungs- oder Widerstandslevel durchkreuzt oder "durchbricht". Unmittelbar nach einem Ausbruch können Trader mit dem neuen Markt-Momentum von Scalping-Gelegenheiten profitieren.

Unten sehen wir einen Breakout ab der vorher identifizierten Range beim USD/CAD 30-Minuten-Chart. Als die ehemalige Obergrenze des Kurses durchbrochen wurde, konnten Trader den Markt kaufen. Das Verfahren des Breakout-Tradings kann mit der Anwendung einer Entry-Order vereinfacht werden. Diese Order werden schwebend bleiben und erst ausgeführt, wenn der vorbestimmte Kurs fürs Trading verfügbar wird.

Man sollte beachten, dass dieses Verfahren übertragen werden kann, falls der Kurs ein Unterstützungslevel durchbricht. Mit dem neuen Momentum abwärts werden Scalper jedoch den Markt verkaufen wollen.

Learn Forex – USD/CAD Kurs-Breakout

The_Definitive_Guide_to_Scalping_Part1._body_Picture_2.png, Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Trend-Märkte

Ausbrüche signalisieren normalerweise den Beginn eines Markt-Trends. Der Forex-Markt ist bekannt für seine Neigung, über längere Zeit in einer einzigen Richtung fortzufahren, und wenn die Scalper diese erkennen, können sie in Trendrichtung traden.

Das Verfahren zur Identifizierung des Trends beginnt mit der Erkennung einer Reihe Swing-Hochs und -Tiefs. Ein Swing-Tief ist mit einem Tal auf der Grafik erkennbar, das normalerweise ein vorübergehendes Tief darstellt. Swing-Hochs zeigen sich als vorübergehende Spitzen in der Kursbewegung. Wenn ein Währungspaar wie im nachstehenden 30-Minuten-Chart des USD/CAD eine Reihe höherer Hochs bildet, so stehen Sie wahrscheinlich vor einem Kurs, der sich in einem Aufwärtstrend bewegt. Dies ist ein starker Hinweis für Scalper, um neue Kauf-Gelegenheiten zu suchen.

Man sollte beachten, dass die Märkte ebenso in Abwärtstrends sinken können. Falls der Chart tiefere Tiefs und tiefere Hochs aufzeigt, sollten Scalper dann den Markt in der aktuellen Richtung des Charts verkaufen.

Learn Forex – USD/CAD Aufwärtstrend

The_Definitive_Guide_to_Scalping_Part1._body_Picture_1.png, Die definitive Anleitung fürs Scalping, Teil 1: Marktbedingungen

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Jetzt, da Sie etwas mehr über die verschiedenen Marktbedingungen erfahren haben, können wir damit fortfahren, einige der Themen zu behandeln, die für Forex-Scalper lebenswichtig sind. In unserem nächsten Artikel werden wir damit beginnen, die verschiedenen Zeitrahmen und Währungspaare aufzuzeigen und zu besprechen, wie diese unseren Scalping-Ausblick beeinflussen können.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.