Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/w9W0YWQiXs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,54 % Silber: 0,13 % WTI Öl: -2,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1A6a3R3iTh
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,25 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇳🇿NZD: -0,91 % 🇦🇺AUD: -1,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FfMvEK6F5s
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,16 % Dax 30: 0,12 % S&P 500: -1,40 % Dow Jones: -1,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nvle0Wm14D
  • #ES_F It looks like we now have our slow pullback to the broken trendline, see above. But bulls are too weak, so range in 1M Chart could be a continuation pattern. Between .231-.234 there is a minor support zone, where #SP500 rebounded from. If it breaks, .215 in sight https://t.co/o92qc0iZ41
  • RT @zachzachzach: Bought flowers to bring to staples center. When the florist saw that I wanted purple and yellow she asked, “for Kobe?” I…
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇨🇦CAD: -0,28 % 🇳🇿NZD: -0,76 % 🇦🇺AUD: -0,89 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lT4GKeRgr2
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,46 % S&P 500: -1,48 % Dax 30: -2,56 % CAC 40: -2,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/TzQbsEsWWw
  • 🇪🇺🇯🇵EUR/JPY Forex Trading Idee https://t.co/v42CI4MWtT #EURJPY #JPY #forexsignals #Forex #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/Byw9QPrMTA
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,63 % Silber: 0,50 % WTI Öl: -1,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3XKcCIsPsI
Die besten Forex Tradingvorsätze für 2014

Die besten Forex Tradingvorsätze für 2014

2013-12-24 04:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Entwickeln Sie mithilfe von Elliott-Wellen ein Verständnis für Bewegungen, die gegen den Trend verlaufen
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit DailyFX on Demand auf erstklassige Marktsondierungergebnisse Zugriff haben
  • Achten Sie 2014 auf eine neu ausgerichtete Geldpolitik

"Denken Sie immer daran, dass Ihre eigene Entschlossenheit, erfolgreich zu sein, wichtiger ist als alles andere."

-Abraham Lincoln

Letzte Woche kündigte die Federal Reserve den Taper an, was den US-DOLLAR verdientermaßen in den Mittelpunkt stellte und dazu führte, dass das Jahr auf ähnliche Weise endete, wie es begann. Vor etwas weniger als einem Jahr wurde der Shutdown der US-Regierung abgewendet, was dazu führte, dass die Aktienmärkte und die JPY-Crosses stark ins Jahr einstiegen, wobei sich dieser Trend für den Rest des Jahres mehr oder weniger fortsetzte. Wenn wir in die Zukunft schauen, wissen wir nicht mit Sicherheit, welche Schlagzeilen auf unseren Terminals erscheinen werden, aber wir können uns für den Moment vorbereiten, in dem die Nachricht bekannt wird.

Um Ihnen bei der Vorbereitung zu helfen, haben wir eine Liste mit Vorsätzen für Sie zusammengestellt, die Sie umsetzen können, um mit der Hilfe von DailyFX auf 2014 vorbereitet zu sein:

Entwickeln Sie mit Elliott-Wellen ein Verständnis für Bewegungen, die gegen den Trend verlaufen

Vielen Tradern wird bald nach dem Einstieg in diesen Markt klar, dass der Trend ihr Freund ist, da ein Trend sich häufig eher fortsetzt als umkehrt, außer wenn eine erschütternde Nachricht oder ein Mangel an Begeisterung dafür sorgen, dass der Trend bricht. Diese Erkenntnis kann jedoch zu Verwirrung darüber führen, wie man in einen Trend einsteigt, denn wenn ein Trend für die große Masse am sichtbarsten ist, wie es beim USD/JPY im Mai 2013 der Fall war, dann ist auch das Risiko am höchsten, dass eine Korrektur oder eine Trendwende eintritt.

Forex-Schule: USD/JPY Welle 4 wies eine klassische Dreiecks-Korrektur auf, bevor der Trend sich fortsetzte

2014_FX_Trading_Resolutions_body_Picture_1.png, Die besten Forex Tradingvorsätze für 2014

Präsentiert von FXCMs Marketscope Charts

Obwohl Elliottwellen oft das Gefühl vermitteln, dass es einen abschreckenden Berg an Informationen zu verdauen gibt, überwiegen die Vorteile meiner Ansicht nach die Nachteile. Einfach gesagt können Sie mithilfe von Elliottwellen den Trend klar identifizieren und die aktuelle Kursbewegung in den richtigen Rahmen stellen. Aber, was noch wichtiger ist, Sie können mithilfe von Elliottwellen gegenläufige Bewegungen innerhalb eines allgemeinen Trends identifizieren, so dass Sie ganz klar die Wiederaufnahme der Trendbewegung erkennen können. Für viele Trader, die leicht verzweifelt auf Charts starren, kann es eine große Hilfe darstellen, wenn sie mithilfe einer Fibonacci-Beziehung oder mithilfe von Mustererkennung klar absehen können, wo eine Korrektur enden könnte.

Wenn Sie weitere Unterstützung beim Studium der Elliottwellen benötigen, habe ich vor kurzem eine 5-teilige Serie im Rahmen der DailyFX PLUS Live Classroom Serie aufgenommen und archiviert. Ich spreche dort über meine Herangehensweise an Elliottwellen, was Ihnen beim Einstieg in diesen disziplinierten analytischen Ansatz erleichtern könnte. Wenn Sie eine kürzere Fassung bevorzugen, die sich auf die Höhepunkte der Elliottwellen konzentriert, können Sie sich auch die Lektion zu Elliottwellen auf DailyFX PLUS innerhalb des Live Classroom ansehen.

Stellen Sie sicher, dass Ihnen mit DailyFX on Demand erstklassige Marktsondierungsergebnisse zur Verfügung stehen

Wie viele Geschäftsführer von großen Konzernen sind Ihnen bekannt, die sich nicht mit dem Aufsichtsrat abstimmen? Diese Frage stellt sich, da selbst diejenigen, die über hochkarätige Business Intelligence verfügen, auf die Meinung und die Rechercheergebnisse Dritter zurückgreifen, um zu vermeiden, aus Überheblichkeit Fehler zu machen, die für ihren eigenen Ruin und den von anderen verantwortlich sind. Um Sie dabei zu unterstützen, die Fallstricke einer ähnlich gelagerten, engstirnigen Befangenheit zu vermeiden, hat DailyFX vor kurzem ein Tool zusammengestellt, mit dem Sie Zugriff auf einige der Top-Sondierungsergebnisse im Markt erhalten - via DailyFX on Demand.

DailyFX on Demand Homepage

2014_FX_Trading_Resolutions_body_Picture_2.png, Die besten Forex Tradingvorsätze für 2014

Obwohl DailyFX on Demand nicht kostenlos ist, können Sie von einer Geld-Zurück-Garantie für 30 Tage profitieren. Diese Garantie hilft Ihnen zu beurteilen, ob das Feedback in Echtzeit der DailyFX-Analysten, die Einsichten und Perspektiven von institutionellen Trading-Desks, der SSI in Echtzeit und die Live-Anzeige der G10-Daten-Veröffentlichungen wie FOMC & NFP Ihren Trades nützen und Sie jeden Tag durch die Volatilität führen können.

Halten Sie ein wachsames Auge auf eine abweichende Geldpolitik in 2014

Dieser Artikel begann damit, Sie mit dem technischen Ansatz fürs Trend-Trading vertraut zu machen, wird jedoch damit abschließen, ein wachsames Auge auf fundamentale Gründe zu halten, weshalb sich ein Trend in 2014 entwickelt. Einer der stärksten Trends in 2013 war der AUD/NZD, und dies aus einem klaren Grund. Der Grund ist, dass sich eine reale Abweichung der Geldpolitik zwischen den Währungen entwickelte, was dem Abwärtstrend im Laufe des Jahres Treibstoff bot.

Learn Forex: AUD/NZD fiel beständig im Laufe von 2013 aufgrund der Abweichung zwischen dem Ausblick der RBA & der RBNZ

2014_FX_Trading_Resolutions_body_Picture_4.png, Die besten Forex Tradingvorsätze für 2014

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Obwohl es gut möglich ist, dass 2014 mit einem Retracement dieser Bewegung beginnen könnte, müssen wir uns bewusst sein, was diese Bewegung dazu veranlasste, sich zum Zielkurs hin zu beschleunigen. In 2013 begannen die Reserve Bank of New Zealand oder RBNZ & die Reserve Bank of Australia oder RBA zunehmend verschiedene Haltungen einzunehmen. Der Vorsitzende der RBA, Glen Stevens, trat hervor und diskutierte öffentlich, dass er finde, der Australische Dollar sei überbewertet und sagte einem Interviewer, dass seiner Meinung nach 0,8500 ein angemessenerer Kurs gegen den US Dollar sei. Gleichzeitig bestätigte die RBNZ, dass die Inlandsnachfrage und -Produktivität sie wahrscheinlich zwingen werde, die Zinssätze in 2014 zu erhöhen, was die Nachfrage nach dem New Zealand Dollar steigern und das Paar AUD/NZD entsprechend senken würde.

Der Tenor für diesen letzten Vorsatz für 2014 ist, auf die Änderungen bei der Geldpolitik zu achten. Andere wichtige Änderungen betreffen USD/JPY & EUR/GBP, da die Zentralbanken dieser Währungen nun eine andere Richtung einschlagen, was der Auslöser eines Trends sein könnte, wie wir es beim AUD/NZD beobachten konnten.

Gedanken zum Abschluss

Jedes neue Handelsjahr bietet einem die Gelegenheit, besser kapitalisiert und mit mehr Erfahrung auf dem Markt aufzutreten. Es ist jedoch auch wichtig, Ihren analytischen Geist zu erweitern, indem Sie effiziente Arten finden, den Markt anzugehen, damit Sie einen Vorteil haben oder sich einen verschaffen können. Nachdem Sie die drei Vorteile überdacht haben, die Ihnen diese Vorsätze bringen können, zögern Sie nicht, mir zu antworten und weitere Vorsätze aufzuzeigen, die Sie im Jahr 2014 verwirklichen wollen.

Happy Trading & ein glückliches Neues Jahr!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.