0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Wie Sie mithilfe des Gleitenden Durchschnitt den Zeitpunkt Ihres nächsten Euro-Trades bestimmen

Wie Sie mithilfe des Gleitenden Durchschnitt den Zeitpunkt Ihres nächsten Euro-Trades bestimmen

2013-12-20 20:20:00
Gregory McLeod, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

- Forex-Trader benutzen das 200-Tage Simple Moving Average, um die Trendrichtung festzulegen.

- Der Euro tradet weiterhin über dem 200-Tage Simple Moving Average, was andeutet, dass der Trend aufwärts verläuft.

- Das Hinzufügen eines 10-tägigen SMA stellt einen visuellen Trigger dar, um bei Kursrücksetzern zu kaufen.

Obwohl gleitende Durchschnittswerte als nachlaufende Indikatoren gelten, die erstellt werden, indem man die letzten "X" Schlusskurse betrachtet, dann ihren Durchschnittswert berechnet und diesen Wert auf einer Linie einzeichnet, können sie von Nutzen sein, um den Einstieg in einen Trade zu finden, wenn ein längerer gleitender Durchschnittswert mit einem kürzeren gleitenden Durchschnittswert kombiniert wird. Dieser Artikel erläutert, wie Sie dieses Setup, das sich beim EUR/USD anbahnt, identifizieren und traden können.

Sie heißen alle “Moving”, weil die ältesten Datenpunkte fallen gelassen werden und der neue Wert rechts kommt an ihre Stelle. Zum Beispiel: Um ein 200-Tage Moving Average zu berechnen, würden Sie die Schlusskurse der vergangenen 200 Tage addieren und die Summe durch 200 teilen. Wenn wir die Wochenenden auslassen, gibt es ungefähr 200 Handelstage im Jahr. Wenn also der Kurs unter oder über dem 200-Tage Moving Average liegt, bedeutet dies, dass sich ein Forex-Währungspaar unter oder über seinem Jahresdurchschnitt befindet.

Wenn jedoch ein Währungspaar deutlich über das 200-Tage Moving Average steigt, verringert sich seine Fähigkeit, dem Trader bei der zeitlichen Abstimmung eines Entry zu helfen. Das Hinzufügen eines 10-Tage Exponential Moving Average kann den Tradern ein Buy-Signal bieten, wenn der Kurs kurz unter das 10-Tage EMA fällt und anschließend das EMA wieder übersteigt.

Learn Forex: EUR/USD Moving Average Setup

How_to_Use_Moving_Averages_to_Time_Your_Next_Euro_Trade_body_Picture_1.png, Wie Sie mithilfe des Gleitenden Durchschnitt den Zeitpunkt Ihres nächsten Euro-Trades bestimmen

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Trading Setup

Im Beispiel oben liegt der Euro über dem 200-Tage Moving Average, dargestellt mit der steigenden, schwarzen Linie. Nachdem der EUR/USD im September eine Rallye ab einem Abprall ab dem 200-Tage Moving Average verzeichnete, schaute das Paar nicht mehr zurück. Das 200 SMA dient nur als eine Art “Kompass”, der den Forex-Tradern sagt, welche Trendrichtung dominiert. Das zusätzliche 10-Tage EMA bietet eine "Linie im Sand" eines Währungspaars und informiert den Trader, wann ein Profit-Taking-Rückgang erfolgte und der Kaufdruck zurückkehrt. Beachten Sie, dass als der Euro unter das 10-Tage EMA fiel, er über dem 200-EMA blieb und dann das 10-Tage EMA überstieg. Somit setzt sich der Trend nach oben fort. Dies erlaubt Forex-Tradern, die "Dips" in einem Aufwärtstrend zu kaufen.

Der Tradingplan

Zurzeit befindet sich der Euro knapp unter seinem 10-Tage EMA und über seinem 200-Tage SMA. Ein Tagesschluss über dem 10-Tage Moving Average im Bereich 1,3700 wäre ein Trigger für eine Bewegung über den Bereich 1,3800. Wenn der Euro auf einer Tagesschlussbasis über 1,3700 schließen kann, kann ein Protective Stop knapp unter 1,3600 platziert werden. Sollte der Kurs nicht über dem 10-Tage SMA schließen, dann ist das Setup nicht länger gültig.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.