Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Wie man USD/CAD Entry Level findet mit Fibonacci Retracements

Wie man USD/CAD Entry Level findet mit Fibonacci Retracements

2013-12-10 20:08:00
Gregory McLeod, Währungsanalyst
Teile:

Gesprächsansätze

- Der USD/CAD hat schon seit einiger Zeit einen Aufwärtstrend eingeschlagen und könnte sogar noch höher steigen

- Ein Pullback auf ein Fibonacci-Level mit einer japanischen Candlestick-Umkehrformation würde einen Entry mit hervorragendem Risiko/Rendite-Verhältnis darstellen - in einem Bereich bedeutender Unterstützung, die von Forex-Tradern beobachtet wird

- In einem Aufwärtstrend kann ein Stop ein Fibonacci-Level unterhalb des Levels gesetzt werden, das als Entry für den Long Trade gewählt wurde.

Nachdem ein starker Aufwärtstrend an Fahrt verliert und ein Pullback einsetzt, versuchen Trader-Neulinge häufig, ein Hoch auszuwählen und die vorherige Bewegung zu shorten. Für gewöhnlich haben sie damit anfangs Erfolg, aber wenn die Korrektur beendet ist und die Aufwärtsbewegung sich fortsetzt, stehen diese Trader als Verlierer da. Erfahrene Forex-Trendtrader fahren einen anderen Ansatz. Sie prüfen ihre Charts und sehen sich die Aufwärtsbewegungen an, die sie vielleicht übersehen haben und nutzen dann eine Methode, um schnell und einfach Bereiche zu identifizieren, in denen sie diese starken Währungstrends zum Schnäppchenpreis abgreifen können.

Forex-Trader nutzen die Fibonacci-Verhältnisse von 23,6%, 38,2%, 50%, 61,8% und 78,6%, um vorauszusehen, wo ein zur Gewinnmitnahme geeigneter Rückgang zu Ende sein könnte. Forex-Trader warten darauf, dass der Kurs erfolgreich ein Fib-Level testet, abprallt und nach oben ausbricht. Eine japanische Candlestick-Umkehrformation wie bullisches Engulfing, Hammer oder Morning Star, die sich an einem dieser Fib-Level bilden, ist eine zusätzliche visuelle Bestätigung. Diese Muster sind nützlich, um zu zeigen, dass ein bestimmtes Fib-Level hält und der Aufwärtstrend demnächst weitergeht.

How_to_Find_USDCAD_Entry_Levels_with_Fibonacci_Retracements_body_Picture_2.png, Wie man USD/CAD Entry Level findet mit Fibonacci Retracements

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Trading Setup

Das aktuelle Trading-Setup unten zeigt einen USD/CAD Tageschart mit einem Aufwärtstrend, der von einer Korrektur wiederaufgenommen wurde, die am 18. September um 1,0181 endete. Ab diesem Punkt verzeichnete der USD/CAD eine Rallye von über 500 Pips, bis auf ein Hoch von 1,0707 am 6. Dezember. Die letzten vier Tage verbrachte der USD/CAD im Korrektur-Modus, was ein ordentlicher Profit-Taking-Rückgang zu sein scheint. Normalerweise wird ein Währungspaar eine Korrektur von 23,6% bis 50% erleben, bevor der Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird. In anderen Fällen kann die Korrektur tiefer sein, 61,8% oder 78,6% des Anstiegs. Beim Zeitpunkt, an dem dies geschrieben wird, tradet der USD/CAD bei 1,0624, und das 23,6% Fibonacci Retracement ist bei 1,0583. Trader werden nun auf einen erfolgreichen Test dieser Schlüssel-Unterstützung warten, bevor sie eine Long-Position einnehmen. Es könnte eins der Candlestick Wendemuster wie im Diagramm oben dargestellt auftreten, während der Kurs von dieser Unterstützungszone abprallt.

Der Tradingplan

Sobald der USD/CAD ein bullisches, japanisches Wende-Candlestick-Muster bei einem wichtigen Fibonacci-Level, z.B. 23,6%, 38,2%, 50%, 61,8% oder 78,6%, bildet und dann anfängt, sich nach oben zu bewegen, dann können Sie einen Long-Einstieg in Betracht ziehen, wobei Sie einen Stop ungefähr 4 Pips unter dem nächsten Level der Fibonacci-Unterstützung unter dem Entry setzen. Ein Limit kann bei 1,0768 gesetzt werden, leicht über dem kürzlichen Hoch des 6. Dezembers. Das entspricht ungefähr einem Risiko von 86 Pips und einem möglichen Gewinn von 186 Pips.

Denken Sie daran, es gibt üblicherweise vier Fibonacci Level, die man ebenfalls beobachten sollte. Wenn der USD/CAD nicht ab dem 23,6% abprallt, dann können wir diese Methode erneut anwenden und ein Candlestick Wendemuster bei oder nahe beim Fibonacci-Level suchen, nach einem Abprall eine Long-Position nehmen und dann einen Stop vier Pips unter das nächste Fibonacci-Level setzen. Wenn die Korrektur tatsächlich sinkt, haben wir die Möglichkeit, unser Limit auf das nächste Widerstandslevel zu senken.

Learn Forex: USD/CAD Fibonacci-Setup

How_to_Find_USDCAD_Entry_Levels_with_Fibonacci_Retracements_body_Picture_1.png, Wie man USD/CAD Entry Level findet mit Fibonacci Retracements

(Erstellt mit FXCM's Marketscope 2.0 Charts)

Wenn der USD/CAD auf das 0,786% Level fallen sollte, würde der Stop vier Pips unterhalb dem Swing-Tief bei 1,0174 platziert, und Gewinne könnten bei 1,0582 realisiert werden. Je stärker die Korrektur, desto weniger wahrscheinlich wird der Trend fortgesetzt, denn Trader, die sich beim Dip-Kaufen zurückhielten, werden den Kurs kaum höher treiben. Wenn Trader aggressiv Dips beim 23,6% und 38,2% kaufen, weil sie glauben, es gibt etwas zu holen, wird der Trend voraussichtlich anhalten und neue Hochs bilden.

Trader, die darauf hoffen, auf den niedrigeren Levels long zu gehen, verpassen ihre Chance und müssen bei einem höheren Kurs einsteigen, wobei höhere Level den Kurs nach oben treiben. Obwohl erwähnt werden sollte, dass bei Übersteigen der Aufwärtsbewegung durch die Korrektur um 100% ein Wechsel der Trendrichtung vorliegen könnte. Kurz zusammengefasst: Trader können eine Mischung aus Candlestick-Mustern und Fibonacci-Levels nutzen, um High Probability Trades in Richtung des Trends ausfindig zu machen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.