Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,42 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OeEuTaw1Yt
  • 🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC), Aktuell: -2 Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • In Kürze:🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,34 % 🇨🇭CHF: 0,17 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇦🇺AUD: -0,95 % 🇳🇿NZD: -0,96 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pFJ4yICndc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,69 % Silber: -0,10 % WTI Öl: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/V3pDyNhFyj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yKNKO9FofY
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,01 % S&P 500: 0,01 % CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/oV99gitKv3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,13 % Silber: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jcePqupesm
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SisjPFQkhR
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,23 % Dax 30: 0,18 % S&P 500: -1,25 % Dow Jones: -1,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tY9wydy2Fr
Das Trading der Starken und Schwachen

Das Trading der Starken und Schwachen

2013-12-02 20:09:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Trader können High-Probability Setups suchen, indem sie eine starke Währung mit einer schwachen kombinieren
  • Die Stark/Schwach-Analyse kann auf viele Arten durchgeführt werden, in diesem Artikel zeigen wir zwei davon auf
  • Wir besprechen die Ansätze für Scalper, Swing-Trader und längerfristige, fundamentale Trader

Viele Devisenmarkt-Trader müssen erst noch etwas vom Besten übers Forex-Trading lernen… Und es liegt nicht daran, dass sie nichts darüber wissen, eher etwas, was sie noch nicht richtig bemerkt haben: Und was ich damit meine ist: Auch wenn Sie falsch liegen, können Sie gewinnen. Das ist das Großartige am Traden von zweiseitigen Paaren.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie eine Schwäche beim Euro erwarten, warum auch immer. Und sagen wir nun, dass sich Ihre Erwartungen nicht erfüllten; d.h. Sie hatten unrecht. Statt einer Stärke des Euros stellt sich eine Schwäche ein.

Was wäre aber, wenn Sie die Euro-Schwäche durch eine Short-Position des EUR/USD tradeten, und der US Dollar würde sogar noch stärker als der Euro, als sich Ihre Analyse als falsch erwies…

Nun ja, der EUR/USD würde sinken, denn der USD wurde stärker als der Euro, und auch wenn Sie unrecht hatten – konnten Sie dennoch beim Trade einen Gewinn erzielen.

Der Vorteil eines zweiseitigen Paares: Sie können falsch liegen und trotzdem den Trade gewinnen

Trading_the_Strong_and_the_Weak_body_Picture_5.png, Das Trading der Starken und Schwachen

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Trader haben eine zusätzliche Dimension bei jeder Position im FX-Markt. Wenn Sie eine Aktie traden möchten, haben Sie grundsätzlich nur zwei Möglichkeiten, Ihrer Meinung zum Ausdruck zu verhelfen – Sie können kaufen oder verkaufen. Im Forex-Markt haben Sie, wenn Sie sich dazu entschließen, Euros zu verkaufen, eine unermessliche Auswahl von Möglichkeiten dies zu tun. Sie können Euro gegen US Dollar oder Japanische Yen verkaufen. Oder vielleicht möchten Sie etwas Konservativeres, wobei Sie näherliegende Trading-Partner wählen, wie das Britische Pfund oder den Schweizer Franken.

Im FX-Markt sind die Trader gut beraten, einen zusätzlichen Schritt in ihre Analyse einzubauen; nachdem sie sich entschieden haben, eine Währung zu kaufen oder zu verkaufen, gehen sie dann dazu über, welche Währung sie dazu wählen, um das möglichst günstigste Setup zu bilden.

Die Bedeutung der Stärke und der Schwäche

Die Kehrseite beim obigen Szenario ist, dass wir auch Recht haben und trotzdem verlieren können. Nehmen wir dieselbe Situation wie vorher, bei der Sie eine Schwäche beim Euro erwarten, und nehmen wir an, das BIP der Eurozone ist schwächer als erwartet. Das heißt - Sie hatten Recht.

Klar, der Euro sollte schwächer werden; nehmen wir aber nun bei diesem Beispiel an, dass das schwächer als erwartete BIP tatsächlich die Hoffnung der Investoren schürt, dass das QE3 ausgeweitet wird und somit die Reduzierung des QE der Vereinigten Staaten auf später als erwartet verschoben wird. In diesem Fall könnte der Dollar noch viel schwächer als der Euro werden; und auch wenn der Euro gegen den Sterling, den Australischen Dollar oder Japanischen Yen schwächer wird, wenn Sie den EUR/USD traden – hatten Sie Recht und werden trotzdem verlieren.

Wenn Sie also versuchen, eine Währung aufgrund ihrer Schwäche zu traden, dann sollten Sie ein passendes starkes Währungspendant dazu finden, um sich die besten Chancen auf Erfolg zu sichern. Auf diese Weise haben Sie selbst dann, wenn ihr Trade nicht so läuft wie vorhergesehen, immer noch die Chance, den Trade erfolgreich abzuschließen, wenn die andere Währung im Paar wie erwartet performt.

Stark/Schwach-Analyse in einer Strategie

Trends entwickeln sich, indem sie von Stärke und Schwäche abgeleitet werden… wenn der Euro über einen bestimmten Zeitraum stärker als der US Dollar ist, wird der Kurs einen Aufwärtstrend verzeichnen. Das ist das Großartige an der technischen Analyse: Sie zeigt uns ein ehrliches Bild über die Stärke und/oder Schwäche jedes Paares über einen beliebigen Zeitrahmen unserer Wahl.

Leider setzen sich diese Abweichungen nicht immer fort; daher brauchen Trader mehr als nur die technische Analyse, um in Märkten zu traden, wie wir bereits in Der umfassende Trading-Ansatz erläutert haben.

Es gibt verschiedene Wege, die Stärke oder Schwäche einer Währung zu bewerten. Im Artikel Ein einfacher und fortgeschrittener Weg, um Trades im Devisenmarkt zu finden haben wir zwei davon erläutert.

Der einfache Weg, die Stärke/Schwäche einer Währung zu messen, ist gemäß dem Artikel die Nutzung der StrongWeak App, die auf FXCMApps.com (unten dargestellt) verfügbar ist. Der fortgeschrittene Weg umfasst die manuelle Analyse mithilfe eines Charting-Pakets, einer Tabellenkalkulation und eines Taschenrechners. Obwohl dies entmutigend klingen mag, kann die Analyse mit etwas Übung innerhalb von 10-15 Minuten durchgeführt werden.

Die StrongWeak App vom FXCM App Store (momentan kostenlos mit diesem Sonderangebot)

Trading_the_Strong_and_the_Weak_body_Picture_4.png, Das Trading der Starken und Schwachen

Währungsstärke/-Schwäche der 8 Hauptwährungen auf 4 Zeitrahmen

Stark/Schwach-Analyse für den Scalper

Diese Art der Analyse wird von kurzfristigen Tradern extrem oft angewandt (die für gewöhnlich im FX-Markt "Scalper" genannt werden).

Der Reiz dieses Systems ist logisch: Wenn Trader längerfristige Trends erkennen, oder Bewegungen "im größeren Rahmen", dann können Sie innerhalb dieser Bewegungen in der entsprechenden Trendrichtung scalpen.

Meine eigene Scalping-Strategie, die ich "Fingerfalle" nenne, sieht genau so aus wie im Artikel Kurzfristiges Momentum-Scalping im FX-Markt.

Scalper sind oft am besten bedient, wenn sie Trends auf einem Stunden- oder Vier-Stunden-Chart identifizieren, damit Sie das Momentum erkennen, um ihre(n) Trade(s) auf dem kurzfristigeren Chart in den rentablen Bereich bringen zu können.

Scalper können nach denjenigen Paaren Ausschau halten, die die größte Stärke/Schwäche Abweichung auf der stündlichen Chart aufweisen, und dann einen kurzfristigen Kurs-Pullback abwarten.

Nachdem das Retracement abgeschlossen ist und das Paar sich in der allgemeinen Trendrichtung bewegt, können Trader in diese Richtung einsteigen; und voraussehen, dass sich der längerfristigere Trend durchsetzt.

Trader können den Trade auf verschiedene Arten auslösen. Ein Oszillator auf dem kurzfristigeren Chart kann einen ausgezeichneten Entry-Mechanismus bieten, so wie ein Durchkreuzen eines Moving Average.

Scalper können Stark-Schwach nutzen, um den Trend ausfindig zu machen, und dann über die Indikatoren-Trigger in den Trade einsteigen.

Trading_the_Strong_and_the_Weak_body_Picture_3.png, Das Trading der Starken und Schwachen

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Der Vorteil des Wartens auf einen Pullback ist die Tatsache, dass der Trader relativ billig einsteigen kann; so könnte der Verdienst, wenn der Trend zurückkehrt, im Verhältnis zum Risiko zu Beginn der Position relativ bedeutend sein. Falls der Trend jedoch nicht zurückkehrt, kann der Verlust abgeschwächt werden, und der Trader kann dann anderswo (oder zu einer besseren Zeit) grünere Wiesen zum Weiden suchen.

Stark/Schwach Analyse für den Swing Trader

Swing Trader betrachten den Markt etwas anders als die Scalper, aber ihr Ansatz ist oft ähnlich, es werden nur andere Zeithorizonte angepeilt.

Wir behandelten einen solchen Ansatz im Artikel Der Vier-Stunden-Trader.

Swing-Trader können auf den Vierstunden- oder Tageschart blicken, um Trends zu beurteilen und Tendenzen festzulegen, mit denen sie arbeiten möchten. Und wie beim Scalper sollten sie oft eher warten, bis sich der Kurs in diese Trends zurückzieht, damit sie tief kaufen und/oder hoch verkaufen können.

In Der Vier-Stunden-Trader bringen wir Tradern bei, wie man dies mithilfe der Kursbewegung bewerkstelligen kann. Wenn Sie ein besserer Kursbewegungs-Trader werden möchten, ist der Artikel Vier Wege, um ein besserer Kursbewegungs-Trader zu werden sicher hilfreich. Wir können einen ähnlichen Ansatz fahren, indem wir unsere Trendanalyse mit Stark/Schwach absichern.

Trader können Paare suchen, die die stärkste Abweichung zwischen stark und schwach aufzeigen und diese Paare dann in der Trendrichtung traden, nachdem sich das Währungspaar zurückzieht.

Trader können in Trendrichtung traden und den Entry mit einem Oszillator oder Moving Average, wie oben aufgezeigt, auslösen; oder, indem sie die Formationen der Kursbewegungen wie den bullischen Hammer benutzen, wie wir im Artikel "Der Vier-Stunden-Trader" aufzeigten.

Swing-Trader können die Kursbewegung nutzen, um in die stärksten Trends einzusteigen

Trading_the_Strong_and_the_Weak_body_Picture_2.png, Das Trading der Starken und Schwachen

Abbildung aus Der Hammer-Trigger für bullische Umkehrbewegungen

Stark/Schwach-Analyse für den langfristigen, fundamentalen Trader

Wenn Sie bereits Ihre eigene Tendenz erarbeitet haben, dann ist der Entscheid, in welche Richtung Sie ein Währungspaar traden möchten, relativ einfach, denn Sie wissen bereits, ob Sie es kaufen oder verkaufen möchten.

Trader mit einer langfristig ausgelegten, fundamentalen Sichtweise sind oft in dieser Hinsicht voreingenommen aufgrund ihrer eigenen makrökonomischen Analyse. Vielleicht erwarten sie Schwäche in Europa aufgrund der Strukturprobleme bei den Schuldverschreibungen oder sie halten Ausschau nach Schwäche beim Yen, da sie weitere Konjunkturmaßnahmen im Sinne der Abenomics erwarten.

Diese Trader können die Stark/Schwach-Analyse für zwei verschiedene Zwecke anwenden.

In erster Linie können diese Trader die Stark/Schwach-Analyse benutzen, um ihre Trade-Meinung von Anfang an richtig zu äußern.

Wenn Sie beim Yen eine Schwäche erwarten, kombinieren Sie diese Währung mit einer, von der Sie erwarten, dass sie stärker werden wird. Der Dollar ist in letzter Zeit sehr beliebt geworden, so wie das Britische Pfund. So wie wir oben beschrieben, sollte dies dem Trader die besten Chancen bieten, seine Trade-Idee umzusetzen, und zwar auf die klarste und wirkungsvollste Art.

Längerfristige, fundamentale Trader können diese Analyse jedoch einen Schritt weiter führen und sie für die zeitliche Abstimmung eines Trades benutzen.

Nehmen wir an, dass unser Trader oben sich entschließt, das GBP/JPY in der Hoffnung zu kaufen, dass die Schwäche des Yens eine weitere Runde QE bringen wird. Dazu erwartet er eine Stärke beim Britischen Pfund, da sich die UK Wirtschaft verbessert.

Der Trader, der beim GBP/JPY in Long-Position gehen möchte, kann somit mit der Stark/Schwach-Analyse in die Position einsteigen.

Trader, die längerfristige Zeithorizonte im Blick haben, sollten ihre Analyse jeden Tag zur ungefähr gleichen Zeit durchführen. Dies erlaubt ihnen im Hinblick auf die Marktdynamik Äpfeln mit Äpfeln zu vergleichen.

Auch wenn sich der längerfristige, fundamentale Trader in Bezug auf den Standpunkt und Ausblick von den Scalpern und Swing-Tradern unterscheidet, bedeutet dies nicht, dass er das Risikomanagement ignorieren darf; und alle sollten immer darauf achten "tief zu kaufen und hoch zu verkaufen".

Längerfristige, fundamentale Trader können darauf warten, dass das Britische Pfund eine Schwäche zeigt und/oder der Japanische Yen eine Stärke andeutet; was zu einem Pullback oder Retracement des Paares führen wird.

Nach mindestens zwei Tagen Retracement planen die Traderwesen einen Long-Einstieg. Am ersten Tag, an dem das Paar Stärke zeigt (GBP legt stärker zu als der JPY oder der JPY verliert stärker als der GBP), triggert der Trader die Position und riskiert dabei einen Prozentsatz seines Kontos für die Trade-Idee als Stop.

Wenn der ursprüngliche Trend zurückkehrt, steigen die längerfristigen, fundamentalen Trader ein

Trading_the_Strong_and_the_Weak_body_Picture_1.png, Das Trading der Starken und Schwachen

Erstellt mit der StrongWeak App von FXCMApps.com

Sie können jeden Tag auf die Position schauen und gleichzeitig Ihre tägliche Analyse durchführen, wobei Sie den Stop anpassen, falls sich die Position zu Ihren Gunsten entwickelt.

Nachdem der Trader eine rentable Position hat, kann er diese Gewinne dazu benutzen, zusätzliche Positionen zu platzieren, falls der Trend weiterhin ansteigt. Das ist die Art und Weise, mit der viele der großartigsten Trader spekuliert haben und starke Bewegungen in riesige Gewinne verwandelten, alles von einer einzelnen Position finanziert.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Möchten Sie mit der Kursbewegung besser werden? Schauen Sie sich dazu unsere 15 Minuten dauernde Lektion dazu an. Sie werden zuerst angefragt, sich im Gästebuch einzutragen, was vollkommen kostenlos ist; und dann werden Sie auf die Video-Lektion via Brainshark zugreifen können.

Präsentation der Kursbewegung via Brainshark

Wir haben jüngst damit begonnen eine Forex Video-Serie über verschiedenen Themen aufzuzeichnen. Ihr Feedback und jegliche Anregungen ihrerseits in Bezug zu den Forex-Videos sind höchst willkommen:

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.