Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,61 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DVCq0TDw1d
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,06 % Silber: -0,36 % WTI Öl: -1,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NW6WmNuo4l
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇪🇺EUR: -0,27 % 🇨🇭CHF: -0,38 % 🇬🇧GBP: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FIS6yLZ2Fz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,24 % CAC 40: 0,15 % Dax 30: 0,11 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ry66RUpzbt
  • Ethereum IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Ethereum Trader am meisten nettolong sind seit Jul 04, als Ethereum in der Nähe von 291,96 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Ethereum Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/fXHnJcpeWk
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,28 % 🇬🇧GBP: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/w7FUFgtWtz
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,23 % Dax 30: 0,15 % CAC 40: 0,15 % S&P 500: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/pAD2KT2GpJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,10 % Silber: -0,12 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OIYid1Uy0E
  • 1/2 lessons learned: I am slowly shifting from focusing just on trade- and risk management to entry-management. Since beginning of #Daytrading I saw it as needed for to have a better risk-reward-ratio on a technical basis. This shift helped me a lot this week. #TradersClub
Wie man das Todeskreuz beim Oil tradet

Wie man das Todeskreuz beim Oil tradet

2013-11-28 04:08:00
Gregory McLeod, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

- Crossovers des Moving Average sind eine beliebte Art für Trader, diesen Indikator anzuwenden

- Ein gültiger Crossover passiert, wenn der schnellere Moving Average entweder den langsameren Moving Average überschreitet, was ein bullischer Crossover wäre, oder unterschreitet, was man einen bärischen Crossover nennt

- Wenn der 50-Tages Simple Moving Average unter den 200-Tages Simple Moving Average fällt, wird dies gewöhnlich ein “Death Cross” genannt und bedeutet eine starke, bärische Bewegung.

Was ist das ‘Death Cross’ Muster?

Obwohl es furchterregend und mysteriös klingt, ist das “Death Cross” (DC) Muster weder das eine noch das andere. Tatsächlich werden sich Verbraucher, die es leid sind, $80 oder mehr für das Auffüllen ihres Benzintanks zu bezahlen, über die Bedeutung dieses Musters für den Oil-Kurs freuen. Das DC tritt auf, wenn der kurzfristige, 50-Tage Simple Moving Average den 200-Tage Simple Moving Average unterschreitet. Normalerweise unterschreitet beim Moving Average Crossover ein kurzfristigerer Moving Average einen längerfristigen Moving Average, und das generiert ein Sell-Signal und der Kurs wird voraussichtlich sinken. Worin sich das DC unterscheidet ist, dass der 200-Tage SMA von so vielen Tradern zur Festlegung einer langfristigen Bullenphase oder Bärenphase beobachtet wird, dass wenn der 50-Tage SMA den 200 unterschreitet, der Verkauf sehr stark sein kann, denn sowohl die Verkäufe der Institutionen als auch der Retailer laufen dann zusammen.

Learn Forex: USOil Moving Average Death Cross

Trading_the_Death_Cross_on_Oil_body_Picture_1.png, Wie man das Todeskreuz beim Oil tradet

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Im Chart oben gibt es 4 DCs beim USOil, was zu deutlichen Kursrückgängen führte. Es gab ein DC am 18. Juni 2010, bei dem der Rückgang minimal war. Tatsächlich gab es seit 1984 21 Death Cross (DC) Formationen beim Oil, mit einem durchschnittlichen Rückgang von 8,3% im Verlauf der darauffolgenden 6 Monate nach dem Crossover. Da der aktuelle Oil-Kurs knapp unter $92,00 pro Barrel liegt, könnten wir einen Rückgang in den Bereich $80- $84,00 erleben, wenn Oil auf einer Tagesbasis unter der aktuellen Trendlinie schließt. Das wird für Oil-Bären und die US-Autofahrer über die Feiertage eine gute Nachricht sein, aber vorläufig eine schlechte für Oil-Bullen.

In jedem DC-Fall war der darauffolgende Kursrückgang kurzlebig, und es folgte ein starker Abprall. Dies könnte jenen neue Kraft und einen großartigen Entry-Punkt bringen, die beim Oil bullisch sind. Ein solcher Abprall würde eine Bestätigung benötigen. Oil-Bullen werden auf darauf warten, bis sie an der Reihe sind und vielleicht auf die Bildung eines Golden Cross warten, bevor sie Long-Positionen einnehmen. Das Golden Cross bildet sich, nachdem der 50-Tage Simple Moving Average den 200-Tage Simple Moving Average überschreitet und ist ein wichtiges Buy-Signal. Das DC ist nichts, wovor Sie Angst haben müssen wenn Sie die Trade-Richtung kennen. Es markiert die mögliche Beschleunigung und Ausmaß eines Oil-"Rutsches" tiefer.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.