Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8), Aktuell: 9.6% Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QYZlwrIyNf
  • In Kürze:🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8) um 12:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,59 % WTI Öl: -0,75 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHxY61UTpa
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Die 1,1000-USD-Marke muss halten https://t.co/gZTMRbXFFW #EURUSD #forexsignals @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeu…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,96 % 🇨🇭CHF: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,23 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/RH8jwvCs0M
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,34 % Dow Jones: -0,36 % CAC 40: -0,65 % Dax 30: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kCWqRqE5Y5
  • *above break-even
  • EUR/USD Analyse vor Powell-Aussage https://t.co/PGyqYeIIIH #EURUSD #Euro $EURUSD #USD $USD #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/XoXKKWuLgJ
  • 🇪🇺 EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP), Aktuell: -1.7% Erwartet: -2.3% Vorher: -2.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

2013-11-13 03:00:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Die Psychologie des Traders spielt eine enorme Rolle im Markterfolg
  • Trader müssen zuerst lernen, richtig zu verlieren, bevor sie sich aufs Gewinnen konzentrieren können
  • Eine positive Sichtweise kann den Unterschied zwischen Scheitern und Erfolg im Markt ausmachen

Das Traden erlernen ist wie alles im Leben, bei dem die Erfahrung oft der beste Lehrmeister ist. Es braucht Zeit, um dorthin zu gelangen, wo Sie sich als erfolgreichen Trader sehen.

Was alles noch schlimmer macht ist die Tatsache, dass das Scheitern ziemlich garantiert ist, wenigstens manchmal. Genau wie wir im Artikel Wie man richtig verliert besprechen, müssen sich die Trader mit der Tatsache abfinden, dass sie irgendwann, mindestens manchmal, falsch liegen werden. Und wenn diese Verluste unbeachtet bleiben, können sie mehr als die Gewinne zahlreicher Trades auffressen.

Das ist Der Fehler Nummer Eins, den Forex-Trader begehen; und das ist etwas, wogegen wir mit der richtigen Denkweise und dem Festhalten an unsere Pläne etwas tun können.

How_to_Adopt_a_Positive_Trading_Mentality_body_Picture_4.png, Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

Sie müssen zwischen den Zeilen lesen

Bei den meisten Dingen im Leben messen Sie Ihren Erfolg an der Anzahl Gelegenheiten, in denen Sie Recht hatten und vergleichen sie mit der Anzahl der Male, in denen Sie falsch lagen. Und normalerweise ist tatsächlich die Marke 50% genau diese Schwelle zwischen Scheitern und Erfolg.

Warum 50%? Nun ja, wahrscheinlich der Einfachheit halber. Es bedeutet, Sie haben öfter gewonnen als verloren; was eine sehr, wirklich sehr rudimentäre Art wäre, den Erfolg zu beurteilen.

Beim Trading ist dies jedoch äußerst irreführend. Es ist genau so, wie wir es beim Fehler Nummer Eins sahen: In vielen Fällen gewannen die Trader weit mehr als halb so oft… wie beim GBP/JPY, da hatten die Trader in 66% der Fälle recht.

How_to_Adopt_a_Positive_Trading_Mentality_body_Picture_5.png, Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

Auszug aus dem Fehler Nummer Ein, den Forex-Trader begehen, mit Hervorhebung des GBP/JPY

Wenn wir also einen Gewinnprozentsatz von 66% beim GBP/JPY nehmen und ihn auf die rudimentäre Logik mit der 50%-Schwelle zum Erfolg anwenden; dann würden wir ziemlich stark in die Irre geleitet werden.

Denn diese Trader haben beim GBP/JPY, obwohl sie fast zwei Drittel der Male gewannen, immer noch Geld verloren…

Das liegt daran, dass sie bei ihren Verlusten SOWAS von falsch lagen und bei ihren Gewinnen 'nicht so ganz' recht hatten.

Die größte Gewinnrate kann mit starken Verlusten wertlos werden

How_to_Adopt_a_Positive_Trading_Mentality_body_Picture_4.png, Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

Auszug aus dem Fehler Nummer Eins, den Forex-Trader begehen, mit Hervorhebung des GBP/JPY

Aber wenn Sie darüber nachdenken, ist dies schlicht einfach die normale, menschliche Natur. Denken Sie an das letzte Mal, an dem Sie morgens aufwachten, Ihre Plattform öffneten und einen Verlust über Nacht von 200 Pips sahen, der Ihnen ins Gesicht starrte.

Zuerst fühlten Sie vielleicht einen leichten Hieb in der Magengegend; das ist normal.

Dann versuchten Sie wahrscheinlich, das Ganze vernünftig zu betrachten. “Naja, es kann ja zurückkommen. Vielleicht gebe ich ihm einfach etwas mehr Spielraum zum arbeiten.”

Später, nachdem dies für Sie nicht funktioniert, beginnen sie, mit sich selber zu verhandeln: “Also gut, wenn dieser Trade zu meinem Entry-Kurs zurückkehrt, werde ich ihn abschließen… und ich werde nie wieder ohne Stop traden!”

Das ist ein Beispiel für die Habgier, während Sie stattdessen wahrscheinlich Angst haben sollten. Dieser Trade zeigte Ihnen einen Verlust; und die Analyse, die Sie überhaupt in diese Position gebracht hat, ist offensichtlich nicht mehr brauchbar.

Nur weil Sie vor 200 Pips eine Position eröffneten, müssen Sie dann wirklich diese Pips in diesem bestimmten Trade zurückholen?

Dieser könnte sogar zurückkommen. Und der nächste könne sogar auf Ihren Entry-Kurs zurückkehren. Aber irgendwann wird Ihnen einer dieser Trades durch die Finger sickern.

Und so einfach kann ein einziger Trade Ihr gesamtes Konto auslöschen.

Schauen wir uns nun die andere Seite der Münze an. Sagen wir, dass Sie morgens aufstehen und sehen, dass Ihr Trade, den Sie am Vorabend platziert haben, 50 Pips zugelegt hat. Das ist eins dieser "Au ja"-Momente, die Sie an einem Morgen erleben, an dem Sie sowieso zu müde sind, um überhaupt etwas zu leisten; aber es fühlt sich trotzdem gut an.

Aber, während Sie genauer darüber nachdenken – mögen Sie die Idee nicht, diesen Gewinn von 50 Pips aufzugeben. Schließlich können Märkte chaotisch sein, und diese 50 Pips können so einfach wieder verschwinden, wie sie aufgetaucht sind. ‘Ach, was soll's, niemand ist bei der Gewinnrealisierung je bankrott gegangen, nicht wahr?’

Das ist Angst. Das ist die Angst, die Sie spüren, obwohl Sie eigentlich habgierig sein sollten. Dieser Trade hat Ihnen gezeigt, dass Sie recht hatten, warum sollten Sie dann den Gewinn verkürzen wollen?

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass die Position zurückkommen kann, um Sie zu heimzusuchen, aber ich wiederhole noch einmal – wir wägen hier die Wahrscheinlichkeit ab, und diese ist eine dieser Situationen, in der Sie am gewinnen sind! Dann sollten Sie habgierig sein wollen.

How_to_Adopt_a_Positive_Trading_Mentality_body_Picture_1.png, Wie man eine positive Trading-Mentalität annimmt

Die Wichtigkeit der Positivität

Das Trading umfasst die Prognose künftiger Kursbewegungen mit dem Ziel, aus diesen Voraussagen Geld zu machen. Sie können etwas wie die Strategie anwenden, die wir im Artikel Die mächtige Kombination der Fundamentalaspekte und der Kursbewegung aufzeigten, um die Wahrscheinlichkeit so stark wie möglich zu Ihren Gunsten zu nutzen... aber die Gefahr zu scheitern wird ein fester Bestandteil jedes Trades sein, den Sie nehmen werden.

Da gibt es nur ein Problem: Kein Mensch kann sie Zukunft weissagen.

Je eher Sie sich damit abfinden, desto schneller könnten Sie das eigentliche Traden erlernen. Sich mit dieser Tatsache anzufreunden erlaubt Ihnen auch, eine positive Einstellung zu den Märkten zu entwickeln.

Warum sollten Sie sich quälen, wenn Sie bei einer einzigen Prognose falsch lagen? Und außerdem, wenn Sie sich vor den Kopf schlagen, wenn ein Trade falsch gelaufen ist, wie wird sich das auf Ihre künftigen Trades wohl auswirken?

Wahrscheinlich ist, dass diese Negativität anhalten wird. Und wenn die kommenden Trades weiterhin erfolglos sind, wird die Negativität zunehmen und alles verschlimmern. Irgendwann einmal macht das Traden keinen Spaß mehr und Sie möchten nichts mehr damit zu tun haben.

Keine Sorge, das passiert jedem. Das ist normalerweise der entscheidende Moment in einer Trader-Karriere, der festlegt, ob Sie nun weiterhin auf eine Rentabilität hinarbeiten möchten oder ob Sie lieber grüneres Gras anderswo zum Weiden suchen möchten.

Und all dies nur, weil jemand sich vor den Kopf schlägt, weil er die Zukunft nicht voraussagen kann!

Wenn es beim rentablen Trading nicht um Weissagung geht, worum dann?

Wenn Sie das Thema rationell anschauen, müssen Sie zugeben, dass Sie nie in der Lage sein werden, die Zukunft vorauszusagen können; was bedeutet, dass sich jeder einzelne Trade gegen Sie stellen und Sie Geld kosten könnte.

Die deduktive Logik sagt dann aus, dass das rentable Trading ein Zahlenspiel ist; wie bei vielen anderen Unternehmungen im Leben, diktiert die Wahrscheinlichkeit die Ergebnisse.

Das ist dasselbe wie beim Verkaufen, oder im Sport, oder bei der Wetterprognose; alles, was eine 'Chance' oder Wahrscheinlichkeit hat, spielt eine Rolle. Und wie in allen anderen Lebensbereichen, wenn Sie nur einen oder zwei Misserfolgen erlauben, Ihre Denkweise zu ruinieren, dann werden Sie bei den darauffolgenden Versuchen nicht gut abschneiden.

Also, Sie dürfen sich nicht erlauben, von der unvermeidlichen Negativität mitreißen zu lassen, die mit einem Verlust einhergeht. Sie müssen sich eine proaktivere Sichtweise auf die Märkte aneignen.

Eine einfache Art, die sonnige, positive Seite zu sehen

Jedesmal, wenn Sie in einen Trade steigen, nehmen Sie an, dass Sie verlieren werden.

Ich weiß, das klingt seltsam; vielleicht sogar dumm oder selbstzerstörerisch. Aber wenn Sie dies lange genug getan haben, sehen Sie, dass sich die Vorbereitung auf den schlimmsten Fall lohnt, und das ist der Grund dafür: Weil Sie den schlimmsten Fall erleben werden. Und wenn Sie ihn nicht erwarten, ist es wie ein Schuss voller Negativität, die wir oben erwähnten.

Wenn Sie stattdessen annehmen, dass sich der schlimmste Fall entwickeln wird, könnten sie öfters angenehm überrascht sein. Und wenn Sie angenehm überrascht wurden, können sie dann Ihre eigentliche Arbeit tun und die Position auch wirklich traden, indem Sie sie verwalten.

Dies tut außerdem etwas, was ziemlich wichtig ist: Es versichert Ihnen, dass jeden Verlust, den Sie bei einer Position erleiden, minimal sein wird. Denn Sie betrachten jeden Trade als Kapitalausgabe, mit einer Chance (und nur einer Chance), mehr daraus zu machen. So werden Sie mit Ihrem Kapital wohl eher konservativer umgehen.

Wenn Sie eine Position einnehmen, betrachten Sie den Betrag, den Sie riskierten, als verlorene Kosten, die Sie für die Gelegenheit, Geld bei diesem Trade zu machen, bezahlen. Der Trade könnte erfolgreich sein, oder auch nicht – aber der Betrag, den Sie riskieren, ist eine Geschäftsausgabe für die Suche nach Gelegenheiten.

Das Beispiel des Kleinunternehmers

Die folgende Analogie, die vielen vertraut sein mag, kann einfach aufs Trading übertragen werden:

Sie besitzen einen kleinen Kleiderladen, und Sie haben zum Ziel, Gewinn zu machen. Nun, das erste, was Sie tun müssen, ist einen Kleiderbestand aufzubauen, denn Sie können ja nicht gut 'Nichts' verkaufen, nicht wahr?

Also müssen Sie noch mehr Geld ausgeben, um Geld zu machen, und Sie kaufen Kleider, die Sie in Ihrem Laden verkaufen werden.

Wahrscheinlich werden einige Produkte nicht verkauft werden, also wird etwas von dem, was Sie gekauft haben, schlussendlich unrentabel bleiben. Aber die Kleidungsstücke, die tatsächlich verkauft werden, erlauben Ihnen, die allgemeinen Unkosten zu bezahlen, etwas Geld in Ihre Tasche zu füllen und zu Essen auf den Tisch zu bringen; und gleichzeitig haben Sie genug, um erneut ins Geschäft zu investieren, damit Sie wieder den Zyklus von vorne beginnen können.

Wie für die Kleinunternehmer ist Ihre Arbeit, rentable Gelegenheiten zu finden. Einige dieser Gelegenheiten werden nicht funktionieren, und andere werden. Aber wenn Sie denen, die nicht funktionieren erlauben, Sie zu beeinflussen, dann werden Sie nicht viel Zeit damit verbringen wollen.

Aber wenn wir jeden einzelnen Trade als einzigartige Gelegenheit erachten und annehmen, dass Sie bei jeder Trade-Entry 'Unkosten' für diese Gelegenheit bezahlen, dann können Sie viel mehr Spaß aus den Märkten holen, indem Sie angenehm überrascht sind, wenn Sie gewinnen und die Verluste mit einem Achselzucken als Gelegenheit abtun, sie eben dieses Mal nicht geklappt hat.

So ist das Geschäft… und es ist ja nur ein Zahlenspiel.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Möchten Sie mit der Kursbewegung besser werden? Schauen Sie sich dazu unsere 15 Minuten dauernde Lektion dazu an. Sie werden zuerst angefragt, sich im Gästebuch einzutragen, was vollkommen kostenlos ist; und dann werden Sie auf die Video-Lektion via Brainshark zugreifen können.

Präsentation der Kursbewegung via Brainshark

Wir haben jüngst damit begonnen eine Forex Video-Serie über verschiedenen Themen aufzuzeichnen. Ihr Feedback und jegliche Anregungen ihrerseits in Bezug zu den Forex-Videos sind höchst willkommen:

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.