Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Trading unterscheidet sich nicht sehr von der Führung einer Firma
  • Unternehmenserfolg baut auf Mitarbeiterbindung und -Kündigung auf
  • Trading baut auf das Halten von guten Mitarbeitern & schnellem Kündigen von schlechten auf

“Man kann das so sehen: Wenn Sie Ihre Firma in zwei Wochen starten müssten, was würden Sie auslassen?”

― Jason Fried & David Heinemeier Hansson, ReWork

Wenn man in das Arbeitsleben eintritt und mit verschiedenen Firmen bekannt wird, dann hört man oft die Aussage: “Unser größtes Kapital sind unsere Mitarbeiter”. Dies ist oft angenehm für den ängstlichen Neueinsteiger, doch gibt es eine Kehrseite dieser Wahrheit, und die lautet: Der falsche Mitarbeiter oder noch schlimmer, Gruppen von Mitarbeitern, können der Untergang eines Unternehmens sein. Das Verstehen dieser simplen Tatsache kann einen starken und guten Einfluss auf Ihr Trading haben.

Trading unterscheidet sich kaum vom Führen einer Firma

Treating_Trades_Like_An_Employee_body_Picture_1.png, Eine Neue Art sich zu überlegen, welche Trades man man schließt und welche man behält

Während dieses Artikels kann es hilfreich sein Ihr Trading-Konto als Ihre eigene Firma zu betrachten, mit Ihnen als Geschäftsführer hinter einem schönen Mahagoni-Schreibtisch. Als der Geschäftsführer Ihrer Firma ist es Ihre Aufgabe dafür zu sorgen, dass jeder Mitarbeiter auf Ihrer Gehaltsliste (d.h. offener Trades) Ihr Unternehmen nach vorn bringt, und dass Sie nicht an Mitarbeitern festhalten, die Sie bremsen.

Warum soll man so denken?

Trading ist einfach, doch das bedeutet nicht, es ist leicht. Auf die eine oder andere Art wird Ihr langfristiger Erfolg als ein Trader von Ihrer Fähigkeit den Kampf aufzunehmen, um im Trading zu überleben, indem Sie Trades, die mehr Schaden als Gutes anrichten, schnell schließen und Trades, die sich innerhalb Ihrer Analyse richtig verhalten, offen halten, bestimmt werden.

Wenn Sie Schwierigkeiten mit Ihrer Analyse haben, testen Sie DailyFX on Demand mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie.

Unternehmenserfolg baut auf Mitarbeiterbindung und -Kündigung auf

Als der Geschäftsführer Ihrer eigenen Trading-Firma müssen Sie in der Lage sein den Überhang, der Sie davon abhält Ihre Ziele zu erreichen, hinter sich zu lassen. Auch wenn Unternehmen wissen, dass es teuer ist schlechte Mitarbeiter einzustellen, auszubilden, analysieren und zu kündigen, wissen sie ebenso, dass es eine wesentlich billigere Alternative ist, als ein einem solchen Mitarbeiter festzuhalten und zu hoffen, dass sie oder er irgendwann eine gute Leistung zeigen wird. Leider gleicht dies oft dem, was viele Trader tun, wenn sie einen schlechten Mitarbeiter (Trade) einstellen, und dann an diesem festhalten und auf Besserung hoffen, wenn er sich als ineffektiv herausstellt, anstatt ihn zu entlassen und nach einem anderen Mitarbeiter zu schauen, welcher die ursprünglich erwarteten Ergebnisse bringt.

Learn Forex: Ein EUR/USD Long-Mitarbeiter könnte reif für eine Kündigung sein

Treating_Trades_Like_An_Employee_body_Picture_3.png, Eine Neue Art sich zu überlegen, welche Trades man man schließt und welche man behält

Präsentiert von FXCM’s Marketscope Charts

Als Forex-Trader haben Sie wahrscheinlich schon gelernt oder lernen noch, dass die Märkte emotionell sind und das Trading logisch sein sollte. Von einem logischen Blickpunkt aus und wenn Sie gemäß des in diesem Artikel empfohlenen Paradigmas traden, dann ist eine Long-Position beim EUR/USD geschäftlich nicht mehr sinnvoll, da der EUR/USD weiterhin Unterstützungslevel mit einer Abwärtsbewegung durchbricht. Das ist eine einfache Illustration mit einem aktuellen Chart, der Ihnen zeigt, dass der EUR/USD Long wahrscheinlich Ihrem Geschäft nicht mehr dienlich sein wird, um langfristig rentabel zu bleiben.

Trading ist ein Spiel, das darauf gründet, gute Mitarbeiter zu halten & rasch die schlechten zu entlassen

Oft ist es für Unternehmen schmerzhaft, einen Mitarbeiter zu entlassen, der bei seinem Vorstellungsgespräch vielversprechend war, und genau so schwer ist es für einen Trader, einen Trade loszuwerden, der nichts mehr bringt. Natürlich ist es, wenn Sie in einen Trade eingestiegen sind, wahrscheinlich, dass dahinter gute Voraussetzungen standen, die es leichter machten, den Trade mit Begeisterung auf das mögliche Resultat zu eröffnen. Aber zum Schluss lügt der Gewinn/Verlust nie, und das einzig Schlimmere als ein Verlust von 5% ist ein Verlust von 10% oder mehr.

Dieser Artikel begann mit einem Zitat vom Buch Rework, das einen angehenden Unternehmer fragte, was er tun würde, wenn er sogleich mit seinem Geschäft beginnen müsste. Diese Frage dient dazu, unsere Denkweise anzupassen, damit das Abwerfen unnötiger Bestandteile des Unternehmens besser verkraftbar ist. Natürlich ist das Trading etwas anders als ein Geschäft zu gründen. Aber so wie das Zitat einen Unternehmer herausfordert, diese Frage zu stellen, fordere ich Sie dazu auf, über die folgende Frage nachzudenken:

Wenn Sie Fremdkapital aufbringen würden, um bis morgen oder nächste Woche zu traden und Ihre offenen Trades zeigen müssten, für welche würden Sie sich schämen?

Das sind wahrscheinlich die Trades, an denen Sie festhalten und die Sie zu entlassen erwägen sollten.

Happy Trading!