Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #ROBINHOOD - Die in der #GameStop -Affäre bekannt gewordene Online-Handelsplattform plant einem Bloomberg-Bericht zufolge einen Börsengang noch im März. *Reuters
  • #HYPOPORT – Der Finanzdienstleister hat zwar im vergangenen Jahr Ergebnis und Umsatz gesteigert. Das Unternehmen verfehlte jedoch die eigene Prognose für die Erlöse.*Reuters
  • #VONOVIA – Der Wohnungskonzern stellt eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr in Aussicht. "2020 war trotz Corona ein gutes Jahr. Es wird keine bösen Überraschungen geben", sagte Vorstandschef Rolf Buch der "FAS" *Reuters Zahlen am Donnerstag #Aktien
  • #PROSIEBENSAT.1 – Bertelsmann kann sich bei einem Einlenken der Regulierungsbehörden eine Übernahme des Rivalen ProSiebenSat.1 vorstellen, wie Bertelsmann-Chef Thomas Rabe dem "Spiegel" sagte. *Reuters
  • Weitere Events in dieser Woche: - Abstimmung im US-Senat zum 1,9 Bio. USD Hilfspaket - Hierzulande wird am Mittwoch über die #Corona Lockerungen beraten -FED #Powell hält am Donnerstag eine Rede -#OPEC + Meeting https://t.co/YJURChe3ey
  • Wochenausblick Daten, Events und #Earnings #Aktien #Börse #Finanzen #Trading #Wirtschaft https://t.co/X6weRrVJug
  • #Aktien Montag Asien: #SCI +0,92 %, #HSI +1,31 %, #Nikkei +2,41 %, #Kospi -2,80 %
  • Aktuelle #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 65,8 (62,6), vollständig geimpft: 2,4 % (2,3 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 144,1 (154,5), vollständig geimpft: 7,5 % (6,5 %)
  • Dafür, dass #HotStocks und die für den Gesamtmarkt relativ wichtigen Techs in den letzten beiden Wochen abverkauft wurden, empfinde ich die Korrektur als relativ normal. Panik sieht mMn anders aus. #Aktien #Börse
  • Genug der weisen Sprüche für heute. Einen schönen Sonntag allen! ☀️🌞😎
Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

Walker England, Forex Handel-Ausbilder

Anknüpfungspunkte

  • Forex-Trader bereiten sich diese Woche auf einen ereignisreichen Wirtschaftskalender vor.
  • Die Benchmark-Zinsen werden voraussichtlich bei 0,5% bleiben.
  • Falls es keine Veränderung gibt, wird vom EUR/USD erwartet, dass er seinen Trend fortsetzt.

Diese Woche wird für Forex Nachrichten-Trader wieder einmal eine ereignisreiche Woche sein. Mit solchen Ereignissen wie dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) auf dem Wirtschaftskalender, ist es für Trader wichtig, eine Idee der Markterwartungen zu haben und wie diese den Kurs beeinflussen können.

Um sich für das Ereignis vorzubereiten, schauen wir uns doch den Zinsentscheid der EZB genauer an!

Learn Forex: EZB Benchmark-Zins

The_EURUSD_Stays_Supported_Pre_ECB_body_Euro_Area_Interest_Rate.png, Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

Zinssätze

Der Zinsentscheid der EZB wird am Donnerstag, dem 7. November um 12:45 GMT veröffentlicht. Die Kontrolle der Zinssätze ist eins der wichtigen geldpolitischen Werkzeuge, die die EZB zur Verfügung hat, um die Wirtschaft der Eurozone zu beeinflussen. In den letzten zwei Jahren sahen wir, wie diese Haupt-Zinssätze ständig gesunken sind, denn die EZB ergriff Maßnahmen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Das Ziel war, Kapital freizugeben und Darlehen für Unternehmen zu erleichtern. Bemerkenswert ist, dass die Zinsen seit 7 Monaten auf einem Rekordtief von 0,5 % liegen, wie in der Grafik oben dargestellt.

Analysten glauben, dass die Zinssätze unverändert bei 0,5% bleiben werden. Da die Zinssätze voraussichtlich gleich bleiben, schauen wir uns nun an, was die Trader vom Kurs erwarten können.

The_EURUSD_Stays_Supported_Pre_ECB_body_Picture_2.png, Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Den Trend traden

Falls es bei den Nachrichtenereignissen dieser Woche keine fundamentalen Veränderungen gibt, werden Trader erwarten können, dass sich der aktuelle Trend beim EUR/USD fortsetzen wird. Der Kurs wurde von einem steigenden Kurskanal definiert, der von den bestehenden Juli- und August-Tiefs gestützt wird. Solange der Kurs unterstützt bleibt, werden Trader Buy-Gelegenheiten beim EUR/USD in ansteigender Richtung zum Kanalwiderstand um 1,3900 suchen.

Es gäbe ein alternatives Szenario, wenn der Kurs unter den unterstützten Kurskanal bricht. Falls der Kurs des EUR/USD unter 1,3440 fällt, könnten Trader dann das Paar in Richtung tieferer Tiefs verkaufen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.