Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Forex-Trader bereiten sich diese Woche auf einen ereignisreichen Wirtschaftskalender vor.
  • Die Benchmark-Zinsen werden voraussichtlich bei 0,5% bleiben.
  • Falls es keine Veränderung gibt, wird vom EUR/USD erwartet, dass er seinen Trend fortsetzt.

Diese Woche wird für Forex Nachrichten-Trader wieder einmal eine ereignisreiche Woche sein. Mit solchen Ereignissen wie dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) auf dem Wirtschaftskalender, ist es für Trader wichtig, eine Idee der Markterwartungen zu haben und wie diese den Kurs beeinflussen können.

Um sich für das Ereignis vorzubereiten, schauen wir uns doch den Zinsentscheid der EZB genauer an!

Learn Forex: EZB Benchmark-Zins

The_EURUSD_Stays_Supported_Pre_ECB_body_Euro_Area_Interest_Rate.png, Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

Zinssätze

Der Zinsentscheid der EZB wird am Donnerstag, dem 7. November um 12:45 GMT veröffentlicht. Die Kontrolle der Zinssätze ist eins der wichtigen geldpolitischen Werkzeuge, die die EZB zur Verfügung hat, um die Wirtschaft der Eurozone zu beeinflussen. In den letzten zwei Jahren sahen wir, wie diese Haupt-Zinssätze ständig gesunken sind, denn die EZB ergriff Maßnahmen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Das Ziel war, Kapital freizugeben und Darlehen für Unternehmen zu erleichtern. Bemerkenswert ist, dass die Zinsen seit 7 Monaten auf einem Rekordtief von 0,5 % liegen, wie in der Grafik oben dargestellt.

Analysten glauben, dass die Zinssätze unverändert bei 0,5% bleiben werden. Da die Zinssätze voraussichtlich gleich bleiben, schauen wir uns nun an, was die Trader vom Kurs erwarten können.

The_EURUSD_Stays_Supported_Pre_ECB_body_Picture_2.png, Der EUR/USD bleibt vor EZB unterstützt

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Den Trend traden

Falls es bei den Nachrichtenereignissen dieser Woche keine fundamentalen Veränderungen gibt, werden Trader erwarten können, dass sich der aktuelle Trend beim EUR/USD fortsetzen wird. Der Kurs wurde von einem steigenden Kurskanal definiert, der von den bestehenden Juli- und August-Tiefs gestützt wird. Solange der Kurs unterstützt bleibt, werden Trader Buy-Gelegenheiten beim EUR/USD in ansteigender Richtung zum Kanalwiderstand um 1,3900 suchen.

Es gäbe ein alternatives Szenario, wenn der Kurs unter den unterstützten Kurskanal bricht. Falls der Kurs des EUR/USD unter 1,3440 fällt, könnten Trader dann das Paar in Richtung tieferer Tiefs verkaufen.