Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

2013-10-15 03:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Längerfristige Bewegungen erfassen Kursbewegungen, die auf fundamentalen Veränderungen gründen
  • Der Kurs ist nicht zufällig, und Ausreißer-Bewegungen sind oft ausgedehnt
  • Geld, das den günstigsten Trade sucht, wird oft dauerhafte Trends bilden
  • Sie müssen festlegen können, wann die Trends getradet werden sollten und wann nicht

Trader, die ein System suchen, das kaum Wartung braucht und gleichzeitig Zugang zu angenehmen Marktbewegungen bietet, wenden ich oft dem Trend-Trading zu. Das Trend-Trading ist eine Methode, die Ihnen erlaubt, von den großen Marktbewegungen zu profitieren und die kleinen Bewegungen zu ignorieren, in der Hoffnung, dass Sie eher Geld mit den starken Bewegungen machen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dieses Trend-Trading nur in Trend-Märkten angewandt werden sollte und nicht, wenn die Märkte keinen Trend aufweisen.

Learn Forex: Bei der Trendverfolgung geht es um das Erfassen starker Bewegungen

Why_Trend_Trading_Works_body_Picture_2.png, Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Längerfristige Bewegungen erfassen Kursbewegungen, die auf fundamentalen Veränderungen gründen

Kurstrends wie der oben beim USD/JPY-Paar werden oft von den wirtschaftlichen Trends beeinflusst. Der USD/JPY unterliegt besonders einem Plan des japanischen Premierministers, den JPY abzuwerten, und die Auswirkung ist, dass sowohl der USD/JPY als auch der Aktienmarkt in Tokyo, der Nikkei 225, in die Höhe getrieben werden. Wie Sie sich vorstellen können, dauert es eine Weile, bis sich wirtschaftliche Trends entwickeln, und sie dauern oft an, bis ein Schock des Systems oder ein möglicher Rückgang unter den neuen Käufern den Trend zu einem Abschluss bringen.

Viele Trader gehen den Markt vielschichtig an. Sie tun dies, indem sie warten bis das technische Bild oder die Kursbewegungsmuster mit dem fundamentalen Hintergrund übereinstimmen, bevor sie in einen Trade einsteigen. Wie Sie oben sehen können, überstieg der Kurs das 200-Tages Simple Moving Average, was ein technisches Buy-Signal ist, nachdem die japanische Regierung öffentlich zugab, den JPY abwerten zu wollen. Dies verhalf dem USD/JPY, in den vergangenen 12 Monaten zu einem Anstieg von über 1.700 Pips.

Falls dieses Konzept verwirrend ist oder Sie finden, Sie haben nicht die Werkzeuge, um wie ein Profi zu traden, so haben wir hier einen KOSTENLOSEN Zertifikatslehrgang erarbeitet, der Ihnen hilft, die Hauptkonzepte zu verstehen, die wir für jeden professionellen Trader als wichtig erachten.

Der Kurs ist nicht zufällig, und Ausreißer-Bewegungen dauern oft länger

Wenn sich ein Kurschart aufbaut, kommt immer ein Gefühl auf, das viele Trader quält. Dieses Gefühl ist, dass der steigende Trend, in den sie eben eingestiegen ist, kurz darauf enden könnte, oder dass ein Buy-Trade, aus dem sie eben mit Verlust ausgestiegen sind, seinen Tiefstpunkt erreicht hat und wieder steigen könnte. Es gibt jedoch öfters als die meisten Trader erwarten eine ungewöhnlich große Anzahl starker richtungsweisender Kursbewegungen, vor allem in der letzten Etappe einer Bewegung.

Learn Forex: Bewegungen dauern oft länger als der Markt-Konsens an

Why_Trend_Trading_Works_body_Picture_3.png, Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Wenn Sie jedoch dazu tendieren, das Trend-Trading zu verwenden, hat sich dieser bange Moment, in dem Sie wahrscheinlich einen Boden kaufen und ein Top verkaufen würden, in einen günstigen Moment bei Ihrem Trading verwandelt. Ich teile oft eine meiner liebsten Trading-Regeln, die die Zeit überdauerte: Der Kurs kann oft länger als Ihr Kapital halten, und es ist besser, den Trend nicht zu bekämpfen, sondern ihm zu folgen. Natürlich wird sich ein Trend irgendwann einmal wenden, wenn sich die fundamentalen Nachrichten (siehe Nr. 1) zu ändern beginnen oder wenn es nicht mehr genügend Käufer gibt, um den Kurs auf neue Höhen zu treiben. Aber in der Zwischenzeit ist es viel besser, vom Momentum des Trends zu profitieren als sich gegen das Momentum zu stellen.

Geld sucht den günstigsten Trade, was oft zu einem Trend führt

In letzter Zeit war ich beim Australischen Dollar eher bullisch, da es mir schien, dass der AUD/USD und AUD/JPY einen Boden erreicht haben könnten. Über das technische Argument hinaus ist jedoch die Rendite für den Australischen Dollar besser als bei anderen Währungen, und die Weltkarte stellt sich oft als ein Fluss von Investorengeldern, die die beste Rendite suchen, dar. Sie können sich vorstellen, dass mit zunehmender Klarheit dieses Bildes für viele, wahrscheinlich mehr Geld in den Australischen Dollar fließen und den Trend fortsetzen wird.

Learn Forex: AUD und NZD haben die höchsten Zinsen unter den Hauptwährungen

Why_Trend_Trading_Works_body_Picture_1.png, Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Verstehen Sie bitte, dass mein Standpunkt in Bezug auf den AUD vorübergehend funktioniert, aber ich weiß nicht, ob das so bleiben wird. Es gibt einige Dinge, die diese positive Kursbewegung beeinträchtigen könnten, wie zum Beispiel ein Scheitern bei der Verschuldungsgrenze der USA oder ein Nachlassen der chinesischen Nachfrage und Produktion. Sollten jedoch die Dinge so bleiben und das Geld weiterhin, der Tradition nach, sichere Renditen suchen, dann wird der Aufwärtstrend beim AUD wahrscheinlich anhalten.

Sie müssen festlegen können, wann ein Trend zu traden ist und wann nicht

Wenn ein neuer Trader zu mir käme und mich fragte, welchen Ratschlag ich für jemanden hätte, der Trends traden möchte, dann würde ich einfach antworten, dass er sicherstellen soll nur dann zu traden, wenn ein klarer Trend vorhanden ist. In anderen Worten: Ihre Anstrengungen werden womöglich frustriert werden, falls Sie einen Trend aus einer klaren Range herauszupressen versuchen. Obwohl dies vielleicht ein banaler Ratschlag zu sein scheint, ist es klar, dass ein Trend-System bald an Kaufkraft verliert, falls es in einen Seitwärts-Markt einsteigt, der sich seitwärts fortsetzt.

Learn forex: Ein Entry beim USD/JPY könnte nur bei einem Breakout stattfinden, falls Sie dem Trend folgen

Why_Trend_Trading_Works_body_Picture_5.png, Warum viele erfahrene Trader lieber Trends traden

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Der Zweck des Breakout-Tradings ist, einen Entry bei der Wiederaufnahme des Trends nach einer seitwärts tradenden Kursbewegung zu platzieren. Ich schrieb kürzlich über die Polaritätspunkte auf den Charts und das bekannte Konzept, dass wenn einmal eine Obergrenze oder eine Untergrenze im Markt durchbrochen wird, die Rolle dieser Levels oft getauscht wird. Das heißt, was vorher eine Kursobergrenze war, wird zur Kursuntergrenze, wenn sie durchbrochen wird, und umgekehrt.

Gedanken zum Abschluss

Sie sollten nun über ein besseres Verständnis für den Grund, weshalb sich Trends entwickeln und warum sie oft länger andauern als viele erwarten, verfügen. Statt aufgrund des Bestehens eines Trends frustriert zu sein, ist es oft das Beste, den Trend zu verfolgen, während er in Aktion ist. Es ist oft jedoch auch das Beste, auf einen Breakout zu warten, um sicherzustellen, dass Sie einen Entry bei der Wiederaufnahme des Trends platzieren, damit Sie nicht in einem sich seitwärts bewegenden Kurs gefangen bleiben, der sich oft nach starken Bewegungen entwickelt. Viele Trader des vorherigen Trends realisieren dann nämlich Gewinne.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.