Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Stark & Schwach: 3 Gründe für den Kauf des Euro-Währungskorbs

Die

Stark & Schwach: 3 Gründe für den Kauf des Euro-Währungskorbs Die

2013-10-04 03:21:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-Extreme SSI Daten weisen auf weitere Gewinne für EUR/USD

hin

-EUR/GBP weist haussierenden Trend auf und deutet darauf hin, dass der Euro den Sterling überholt

-Der EUR/JPY liegt auf einer 6-monatigen Unterstützungs-Trendlinie, was vermuten lässt, dass der Trend noch höher ist

Diese Woche gab es wichtige, fundamentale Nachrichten, wie die Ankündigungen von drei Zentralbanken zu den Zinsentscheiden und eine Lahmlegung der Vereinigten Staaten. Trotz der Woche mit reichlichen fundamentalen Veröffentlichungen, erlebten die Währungen kaum einen Fortschritt im Kurs und nur wenige Veränderungen in ihrer gegenseitigen, relativen Stärke.

Forex Strategie: Stark gegen schwach abstimmen

Währung

Pfeile nach oben

Pfeile nach unten

Veränderung seit letzter Woche

NZD

6

0

Keine Veränderung

CHF

6

0

1 Rang höher

GBP

4

3

Keine Veränderung

AUD

4

3

1 Rang höher

EUR

3

4

1 Rang tiefer

JPY

2

5

1 Rang höher

CAD

2

5

1 Rang tiefer

USD

0

7

Keine Veränderung

Chart erstellt von DailyFX EDU Robert Warensjo

Mit der Forex-Analyse erkennen wir drei Gründe für die anhaltende Stärke des Euros. Deshalb finden wir, dass der beste Weg, die Euro-Stärke zu traden, mit einem Währungskorb ist, wobei Sie eine Währung anstatt eines Währungspaares traden.

1) EUR/USD Speculative Sentiment Index (SSI) Nahe eines 2-Monats-Extrems

Die SSI-Daten des EUR/USD liegen zurzeit um -3,5. Das bedeutet, es gibt dreimal so viele Verkäufer als Käufer für dieses Paar. Der SSI ist ein Kontraindikator, was darauf hindeutet, dass weitere Gewinne im Wechselkurs wahrscheinlich sind.

Vor zwei Monaten, im August, zeigte der SSI für den EUR/USD fast -4,0. Damals war der Wechselkurs des EUR/USD 1,34, also kann man sehen, dass die Mehrheit der Trader weiterhin falsch liegt, denn sie versucht weiterhin, ein Hoch beim Paar zu wählen.

Zusätzlich nimmt der US-Dollar im oberen Chart den schwächsten Platz ein. Falls sich der SSI als richtig erweist, dann sollte der EUR/USD nächste Woche höhere Kurse erleben.

2) Das EUR/GBP bildet bullische Muster

Das EUR/GBP scheint einen wichtigen Boden gesetzt zu haben. Das Paar scheint zwei unterschiedliche gleiche Wellenmuster gebildet zu haben, was darauf hindeutet, dass die Unterstützung im Bereich 0,8350-0,8400 zusammenfließen könnte. Diese starke Unterstützungszone wurde zweimal kurz durchquert, aber diese Verluste hielten sich nicht.

Forex Education: 2 gleiche Wellen Pattern konvergieren und schaffen eine bullische Gelegenheit

3_Reasons_to_Buy_Euro_Currency_Basket_body_Picture_2.png, Stark & Schwach: 3 Gründe für den Kauf des Euro-Währungskorbs

Die

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Zusätzlich zeigt der Relative Strength Index (RSI) ein Anzeichen von Divergenz. Dies bedeutet einfach, dass dem Momentum nach unten der Dampf ausgeht. Wenn die Divergenz des RSI mit gleichen Wellen-Pattern kombiniert ist, sind die Signale kräftig. Es ist möglich, dass irgendwann in der Zukunft das gesamte Pattern der gleichen Wellen wieder in Richtung 0,88 wett gemacht wird.

Gewinne im Paar deuten an, dass der Euro das Britische Pfund (GBP) überholen wird.

(Um mehr über das Trading mit dem RSI zu lernen, melden Sie sich zu dem kostenlosen RSI Kurs an und erhalten Sie am Ende eine beispielhafte RSI Strategie. Der Kurs dauert etwa 20 Minuten.)

3) EUR/JPY sitzt oberhalb der 6-monatigen Unterstützungstrendlinie

Obwohl der Japanisch Yen an Stärke zugenommen hat, war er nicht fähig, gegen den Euro wichtige Unterstützungslevels zu durchbrechen.

Forex Education: EUR/JPY bei Trendlinienunterstützung

3_Reasons_to_Buy_Euro_Currency_Basket_body_Picture_1.png, Stark & Schwach: 3 Gründe für den Kauf des Euro-Währungskorbs

Die

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Wie Sie oben sehen können, wurde der EUR/JPY in den letzten sechs Monaten von einer Trendlinie unterstützt. Zurzeit liegt der Kurs nahe bei dieser Trendlinie. Wir wissen nie, ob die Unterstützungs- und Widerstandlevels halten werden, aber falls die 6 vergangenen Monate einen Hinweis über die Zukunft liefern, können wir erwarten, dass dieses Unterstützungslevel um 131,50 bis zu seinem Bruch halten wird.

Trade-Ausführung

Vor zwei Wochen hoben wir den Kauf der Stärke des Euros durch einen Korb von Währungen hervor. Unglücklicherweise war der Zeitpunkt des Kaufsignals nicht geeignet, da der Trade ausgestoppt wurde, dennoch gewann der Euro allgemein an Stärke. Dies ist eine gute Erinnerung daran, warum es wichtig ist, mit konservativen Beträgen zu traden.

Solange also der Kurs des EUR/JPY beständig über der Unterstützungslinie und das EUR/GBP über 0,8330 bleibt, können wir eine anhaltende Euro-Stärke annehmen. Die Gelegenheit kann so getradet werden, indem ein Buy-Trade der EUR-Währung platziert wird, bei dem wir den Euro gegen einen Währungskorb kaufen.

Letzte Woche konzentrierten wir uns darauf, einen Verkaufskorb des Australischen Dollar zu verkaufen. Wir werden diesen Trade offen lassen, falls der Shutdown der US-Regierung und die Debatte des Schuldendeckels sich zu einem ängstlichen Markt verschlechtern.

Viel Glück bei Ihrem Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.