Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Anhand der Kursbewegung Swings im Forex-Markt erhaschen

Anhand der Kursbewegung Swings im Forex-Markt erhaschen

2013-09-23 19:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Trader können die Kursbewegung benutzen, um handelbare Setups im Forex-Markt zu finden.
  • Die Kursbewegung kann zeigen, welche Setups der Trader eventuell anwenden kann, um in Aufwärtstrends billig zu kaufen oder in Abwärtstrends teuer zu verkaufen.
  • Trader können die Multiple Time Frame Analyse benutzen, um ihre Entries unter Berücksichtigung der längerfristigen Trends feiner und präziser abzustimmen.

Der Kurs im Forex-Markt wird oft von fundamentalen Treibern und Ereignissen angetrieben. Ein gutes Beispiel dafür war die Sitzung des Federal Reserve Open Market Committees der letzten Woche, in welcher Mr. Ben Bernanke auf den Abbau des Quantitative Easing, den viele im Markt erwartet hatten, verzichtete.

Der schwierige Teil bei solchen fundamentalen Auslösern ist, dass sie meistens unberechenbar sind. Selbst wenn wir sie voraussagen können, wüssten wir auch dann nicht, wie der Markt diese Informationen einkalkulieren würde.

Einfach ausgedrückt benötigen Trader einen besseren Vorteil im Markt als die "Vermutung", dass ein bestimmtes Ereignis stattfinden könnte, um dann zu "hoffen" das Beste daraus zu machen.

Hier kommt eben die Kursbewegung ins Spiel. Die Kursbewegung oder die Studie darüber, wie Trader den Kurs in der Vergangenheit bewegt haben, kann dem Ansatz des Traders ziemlich viel bringen. Die Kursbewegung kann zeigen, welche Trends die stärksten sind; und ab da können Trader diese Information nutzen, um ihre Trades zu planen und zu erarbeiten.

Benutzen Sie die Kursbewegung, um die stärksten Trends zu erkennen

Der Grund für das Trend-Trading kann zwar ziemlich logisch klingen, aber viele Neutrader sind jedoch eher zurückhaltend. Bei den meisten Neutradern ist der Wunsch, diese Trends zu ignorieren, oft stärker als das Ziel, mit ihnen zu traden. Dies ist grundsätzlich falsch; und der Grund dafür ist das zentrale Thema des Trading:

"Sie werden nie die Zukunft voraussagen können."

Das Ziel beim Trend-Trading ist, einfach im Markt jegliche vorherrschende Tendenzen zu erkennen und dann zu erwarten, dass sie sich fortsetzen werden. Das Bild unten zeigt, weshalb dies so wertvoll sein kann:

Using_Price_Action_to_Catch_Swings_body_Picture_3.png, Anhand der Kursbewegung Swings im Forex-Markt erhaschen

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

Wie Sie im Chart sehen, hat sich ein hübscher Aufwärtstrend im Markt festgesetzt. Im Allgemeinen werden die meisten Neutrader in solchen Situationen short gehen wollen und dann auf eine Wende warten, um in den Markt einzusteigen. Der Speculative Sentiment Index wird dies normalerweise zeigen, indem eine steigende Anzahl Retail-Trader in Short-Position geht, während dieser Aufwärtstrend weiterhin im Markt einkalkuliert wird.

Aber diese Logik ist total falsch.

Dieser Aufwärtstrend besteht aus irgendeinem Grund. Vielleicht ist es die Voreinschätzung auf ein bevorstehendes, wichtiges Ereignis (wie das FOMC letzte Woche den USD vor der Ankündigung zum Sinken brachte); oder vielleicht wegen irgendeines technischen Ereignisses.

Das "warum" ist jedoch in dieser Situation viel weniger wichtig als das "was".

Trader müssen diese Situation mit dem Wissen betrachten, dass im Markt jederzeit ein fairer Kurs herrscht, bei dem Käufer und Verkäufer sich treffen, um ein Geschäft abzuwickeln. Der künftige Kurs könnte steigen oder sinken, und dies ist unberechenbar; aber indem wir einfach auf den kürzlichen Kursverlauf achten, können Trader auf die Seite der Markttendenz gelangen, in der sie in Trendrichtung traden.

Es genügt jedoch nicht, in einen Aufwärtstrend zu kaufen oder in einen Abwärtstrend zu verkaufen. Als Trader möchten wir unseren Ansatz noch weiter berechnen.

Trader können die Multiple Time Frame Analyse benutzen, um Entry-Gelegenheiten zu finden

Das Schwierige beim Trend-Trading ist für viele Trader, dass es entmutigend erscheinen mag zu kaufen, wenn der Kurs höher steht als er vorher war (schließlich ist dies ein Aufwärtstrend). Deshalb steigen so viele Trader in die Gegentrend-Operationen ein, denn es scheint logischer, bei einem Abwärtstrend den "kurzzeitigen Rückgang zu kaufen" oder gegen "den kurzzeitigen Anstieg" in einem Aufwärtstrend zu verkaufen.

Aber ich wiederhole, es gibt einen Grund, weshalb der Trend sich in dem Markt entwickelte; und was auch immer der Grund ist - der Trader möchte von diesen Tendenzen profitieren, anstatt ausgenutzt zu werden.

Hier kommt nun die Multiple Time Frame Analyse ins Spiel.

Der Trader kann den Trend auf einem längeren Zeitrahmen beobachten, und dann kann er einen kürzeren nutzen, um eine Entry-Gelegenheit zu finden. Wenn der Trader zum Beispiel einen starken Aufwärtstrend auf dem Tageschart erkennt, kann er den 4-Stunden-Chart anwenden, um billig in diesen Aufwärtstrend zu kaufen.

Oder der Trader möchte vielleicht eine kurzfristige Ansicht des Markts sehen. Sie können den Stunden-Chart anwenden, um die Trends zu erkennen und den 5- oder 15-Minuten-Chart, um Entry-Gelegenheiten unter Berücksichtigung dieser Trends zu finden. Das ist ähnlich wie die Fingertrap-Trading-Strategie, die ich im Live-Schulungsraum bei DailyFX PLUS unterrichte.

Der Trader kann Zeitrahmen zugunsten seiner Ziele nutzen; die Tabelle unten wurde im Artikel "Die Trading-Zeitrahmen" veröffentlicht und kann Tradern zeigen, welche Zeitrahmen sie gemäß ihrer gewünschten Halte-Zeit/Tradingstil anwenden können:

Using_Price_Action_to_Catch_Swings_body_Picture_3.png, Anhand der Kursbewegung Swings im Forex-Markt erhaschen

Zeitrahmen-Intervalle für die Multiple Time Frame Analyse; Auszug aus Die Trading-Zeitrahmen

Auf dem kürzeren Zeitrahmen können Trader die Kursbewegung anwenden, um Entries zu suchen

Nachdem der Trend auf dem längeren Zeitrahmen festgestellt wurde, weiß der Trader dann, ob er unter Berücksichtigung dieses Trends kaufen oder verkaufen möchte.

Trader können dann auf den kurzfristigeren Zeitrahmen Perioden suchen, die eine Unentschlossenheit der Kursbewegung aufzeigen, die ihnen potentielle Entries in Richtung des längerfristigen Trends bieten, so wie wir es im Artikel "Die wichtigste Formation der Kursbewegung ist die Unentschlossenheit" erklärt haben. Ein gutes Beispiel einer "unentschlossenen Kursbewegung" ist die Doji-Formation; obwohl es zahlreiche weitere Formationen gibt, die eine Unentschlossenheit signalisieren.

Im Bild unten haben sehen wir eine feinere Abstimmung des Trends, den wir zu Beginn in diesem Artikel untersuchten.

Using_Price_Action_to_Catch_Swings_body_Picture_1.png, Anhand der Kursbewegung Swings im Forex-Markt erhaschen

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

In der Grafik oben sehen wir uns den Trend des vorherigen Bildes genauer an. Wieder einmal war der allgemeine Trend stark und steigend, also möchten Trader Kauf-Gelegenheiten suchen.

Auf dem Chart oben sehen wir, wo im Aufwärtstrend ein Retracement stattfand (mit dem roten Kasten hervorgehoben). Kurz nach dem Einsetzen des Retracement, bildet sich eine Spinning Top Candlestick-Formation, die die Unentschlossenheit auf dem kurzfristigeren Chart hervorhebt (dies ist die Candlestick-Formation, wie im Artikel "Die wichtigste Formation der Kursbewegung ist die Unentschlossenheit" aufgezeigt).

Der Trader kann bei der Bildung des Spinning Top einen Entry setzen, unter der Voraussetzung, dass sich vielleicht ein kurzfristiges Tief im Markt gebildet hat und der Aufwärtstrend, der auf dem längerfristigen Chart erkannt wurde, wiederaufgenommen werden könnte.

Das Wichtigste, worauf Trader bei dieser (oder jeder) Strategie achten müssen

Und einmal mehr müssen die Trader annehmen, dass die Zukunft ungewiss ist. Indem sie in Trendrichtung traden, erwarten die Trader, dass sich die im Markt erkannte Tendenz fortsetzt, und dies kann passieren, oder auch nicht.

Also ist es außerordentlich wichtig, dass die Trader ein günstiges Risiko-Rendite-Verhältnis wählen. Der Grund dafür ist diese ungewisse Zukunft, und die Tatsache, dass nicht alle Trends sich fortsetzen.

So können Trader, auch wenn der Kurs beim Zeitpunkt des Entry perfekt ist (was bedeutet, dass alle Informationen berücksichtigt wurden), und sie auch nur einen 40%-igen Erfolg in den Märkten haben, per Saldo rentabel sein.

Wir untersuchten diese Theorie eingehend im Artikel "Identifizierung eines positiven Risiko-Rendite-Verhältnisses mit der Kursbewegung".

Der Fehler Nummer Eins, den Forex-Trader begehen sind mangelhafte Risiko-Rendite-Verhältnisse. Und das ist dieselbe Art Denkweise, die neue Trader dazu bringt, die stärksten Markttrends zu ignorieren: Das "Hoffen" und "Vermuten", das den neuen Tradern und ihren Ansätzen so stark schadet.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Fühlen Sie sich immer noch nicht fit im Lesen und Bewerten der Kursbewegung? Nehmen Sie an diesem 20-minütigen Kurs "Neu bei FX", präsentiert von DailyFX Education, teil. In dem Kurs werden Sie die Grundlagen einer FX-Transaktion, was Leverage ist, und wie man das passende Leverage für ihr Trading bestimmt, erlernen.

Melden Sie sich hier an, um Ihre Forex Trading-Ausbildung zu beginnen.

Wir haben kürzlich damit begonnen, eine Reihe Forex-Videos über eine Vielzahl von Themen aufzunehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Feedback oder Anregungen über diese Forex-Videos zukommen lassen:

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.