Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Den 'Taper' traden

Den 'Taper' traden

2013-09-18 03:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte

- Eine der meist erwarteten fundamentalen Ankündigungen in 2013 wird am 18. September stattfinden.

- Der US Dollar könnte vor diesem lange erwarteten Ereignis eine massive Volatilität erleben.

- Eine Art, diese Szenarien zu traden, wenn die Richtung zwar unklar ist, die Volatilität jedoch vielversprechend zu sein scheint

Während die Märkte weltweit auf die Ankündigung der Federal Reserve wartet ist etwas schon jetzt klar: Der US Dollar wird wahrscheinlich etwas Volatilität erleben. Daneben gibt es noch vieles, das in der Schwebe bleibt.

In diesem Artikel werden wir einige der beliebtesten, möglichen Ausgänge behandeln und sogar, was vielleicht noch wichtiger ist – wir werden Arten besprechen, die von diesem Nachrichtenereignis erzeugte Volatilität zu traden, egal was passiert.

Was ist der Taper?

In letzter Zeit ist dies ein "heißer" Begriff in den Medien geworden, und der "Taper" ist die Aussicht, dass die Federal Reserve damit beginnen wird, ihre Maßnahmen des Quantitative Easing zu reduzieren.

Die Runden Eins und Zwei des QE wurden in ihrem Umfang beschränkt. Als diese QE-Runden abgelaufen waren, musste die Fed zusätzliche politische Maßnahmen einführen, um zu verhindern, dass die globale Wirtschaft zusammenbricht. Aber als die 3. QE-Runde und kurz darauf die 4. QE-Runde angekündigt wurde – gab es keine Grenzen, da sie als Endlos-Programme ausgelegt wurden, die die Fed nach eigenem Ermessen anpassen konnte.

Bei der FOMC-Sitzung vom 18.-19. Juni kündigte Ben Bernanke an, dass die Fed erwägen würde, das QE später im Laufe des Jahres abzubauen und stützte sich dazu auf die optimistische Hoffnung einer wirtschaftlichen Erholung. Dies schaffte die MASSIVE Stärke des US Dollars (Chart unten).

Die FOMC-Sitzung vom 8.-9. Juni schaffte eine massive USD-Stärke

Trading_The_Taper_body_Picture_3.png, Den 'Taper' traden

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

Am Mittwoch, dem 10. Juli, wurde das Protokoll dieser Sitzung veröffentlicht. Das Protokoll zeigte, dass obschon die Aussicht auf den Abbau der QE-Ankäufe auf den Tisch gebracht worden war, viele Fed-Offizielle mehr Sicherheit zur Erholung des Arbeitsmarkts erhalten wollten, bevor sie mit dem Stimulus-Taper beginnen würden.

Dies half, beim US Dollar das Gegenteil zu bewirken, und der Greenback wurde kurz nach der Veröffentlichung des Protokolls massiv schwächer.

USD-Stärke zerstreute sich rasch nach der Veröffentlichung des Juni-Protokolls

Trading_The_Taper_body_Picture_2.png, Den 'Taper' traden

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

Was ist seit der Veröffentlichung des Juni-Protokolls passiert?

Die Märkte versuchten im Wesentlichen, die September-Sitzung des FOMC vorwegunehmen, und dies war das erste Datum auf dem Kalender, nachdem Herr Bernanke anfänglich die Aussicht auf die Reduzierung der QE-Ankäufe erwähnt hatte.

Der 18. September wurde auf den Kalendern vieler Trader mit einem Kreis versehen, seitdem Herr Bernanke zum ersten Mal den Abbau der Anleihekäufe erwähnte, und morgen werden wir endlich erfahren, was die Fed tun wird.

Welches sind die möglichen Ausgänge?

  1. Die Fed kündigt den Beginn des QE Tapers an. Dies wird wahrscheinlich um einen reduzierten Betrag geschehen; eine Zahl, die in der Menge gehandelt wurde, nachdem sie zum ersten Mal von der Fed Vize-Vorsitzenden Janet Yellen erwähnt worden war, ist ein Abbau um $15 Milliarden pro Monat. Dies würden QE-Maßnahmen in der Höhe von $70 Milliarden monatlich bedeuten, im Gegensatz zu den aktuell $85 Millarden. Dieses Szenario würde wahrscheinlich einen massiven USD-Run in Richtung Stärke bringen, und wir könnten sogar eine sichere Hafen-Positionierung von Vermögenswerten wie Aktien und festverzinsliche Anlagen erleben.
  2. Die Fed kündigt an, es gäbe nicht genügend Informationen, um sich für den Beginn eines Tapers zu entscheiden. Dies käme der Wortwahl des Juni-Sitzungsprotokolls nahe, das im Juli veröffentlicht worden war. Dies könnte eine US Dollar Schwäche verursachen, aber da der USD bereits ziemlich nahe an der Unterstützung tradet, könnten jegliche schwächere Bewegungen kurzlebig sein, da die Trader irgendwann damit beginnen werden, den unvermeidlichen Taper einzukalkulieren.
  3. Die Fed kündigt an, dass die wirtschaftliche Schwäche, oder eher die mangelnde Stärke, so stark ist, dass sie noch keine Pläne machen möchten, wann sie mit dem QE-Taper beginnen wird, und dass demnächst zusätzliche Lockerungsmaßnahmen untersucht werden würden, welche die aktuellen Liquiditätsmaßnahmen ergänzen/ersetzen könnten.

Das ist das am wenigsten wahrscheinliche Szenario, aber könnte ziemlich starke Bewegungen in sehr kurzer Zeit auslösen. In diesem Szenario könnte sich der US Dollar massiv abschwächen, und Währungen wie der Euro, der Aussie und der Kiwi würden deutlich stärker werden.

Welches ist die beste Art, die Ankündigung des FOMC vom September zu traden?

Das Einzige, wovon die Trader wissen, das es garantiert morgen geschehen wird, ist, dass der US Dollar sich wahrscheinlich bewegen wird. Obwohl dies für neue Trader etwas beunruhigend scheinen mag, da niemand sicher ist, welche Richtung der Dollar einschlagen könnte, kann die Tatsache, dass es etwas zum Arbeiten gibt, genügen, um eine Strategie und einen Spielplan zu erarbeiten.

Im Artikel "Die US Dollar Hedge" schauten wir uns eine Strategie an, die in Zusammenhang mit der Kapitalisierung aufgrund von Nachrichtenankündigungen wie das morgige FOMC oder sogar mit dem immer umstrittenen Non-Farm Payroll-Bericht trachtet.

In der Strategie nimmt der Trader gegensätzliche Haltungen in verschiedenen Paaren zum US Dollar ein; wie zum Beispiel den Kauf des Dollar gegen eine Währung, die eine Schwäche aufwies und den Dollar gegen eine Währung zu verkaufen, die Stärke zeigte; dann kann einer der beiden Trades gewonnen werden. Mit der Anwendung eines Risiko-Rendite-Verhältnisses von 1 zu 2 oder mehr könnte der Gewinn-Trade dem Trader einen hübschen Netto-Profit geben, was ihm fast doppelt soviel einbringt wie der Verlust, den er beim anderen Trade verschmerzen muss.

Aus dem Artikel "Die US Dollar Hedge"

Trading_The_Taper_body_The_US_Dollar_Hedge.png, Den 'Taper' traden

Erzeugt mit Marketscope/Trading Station

Mit einer solchen Strategie muss der Trader nicht darauf "hoffen", dass er die Richtung des Dollar noch vor dem FOMC-Ereignis errät, und er muss sich nicht darum sorgen in einen Trade zu geraten, während die Spreads zum Zeitpunkt der Bekanntgabe sich aktiv verändern.

Für Trader, die versuchen die Bekanntgabe selbst zu traden, sind Risiko-Rendite Verhältnisse und angemessenes Geldmanagement nach wie vor von enormer Wichtigkeit. In dem Artikel "Nachrichtenereignisse mit Kursbewegungen angehen" erörtern wir einen Weg die Kursbewegung zur Findung von vorteilhaften Risiko-Rendite Verhältnissen einzusetzen.

-- Geschrieben von James Stanley

James ist auf Twitter erreichbar:@JStanleyFX

Um in die Verteilerliste von James Stanley aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte hier.

Fühlen Sie sich immer noch nicht fit im Lesen und Bewerten der Kursbewegung? Nehmen Sie an diesem 20-minütigen Kurs "Neu bei FX", präsentiert von DailyFX Education, teil. In dem Kurs werden Sie die Grundlagen einer FX-Transaktion, was Leverage ist, und wie man das passende Leverage für Ihr Trading bestimmt, erlernen.

Melden Sie sich hier an, um Ihre Forex Trading-Ausbildung zu beginnen.

Wir haben kürzlich damit begonnen, eine Reihe Forex-Videos über eine Vielzahl von Themen aufzunehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Feedback oder Anregungen über diese Forex-Videos zukommen lassen:

EUR/USD

Forex – Das Geheimnis der rentablen Forex-Trader

Die Nachrichten nutzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.