Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Zusammenfassung des Artikels: Ende April begann der AUD/USD seinen Rückgang ab 1,0580 bis 0,8850 Anfang August. Obwohl wir nie vor einem Trend stehen möchten, scheint sich das Blatt für den AUD/USD zu wenden, denn wir sehen zahlreiche Gründe, unser Risiko straff zu halten und zu erwarten, dass der AUD/USD steigen wird, während wir spezifische Risiko-Punkte ausmachen, auf die wir uns konzentrieren sollten.

Bullenmärkte werden im Pessimismus geboren, in der Skepsis großgezogen, im Optimismus gereift und sterben an Euphorie."

- Sir John Templeton

Nur wenige Währungen sind für Trader so verwirrend wie der Australische Dollar. Wenn wir unsere interne Nachforschung ansehen, erkennen wir, dass Retail-Trader beim Australischen Dollar seit Mai, als er von 1,0580 auf ein Tief von 0,8850 fiel, bullisch waren. Zum ersten Mal seit Mai beginnen sich jedoch viele technische oder Chart-Indikatoren auszurichten und zeigen, dass eine Bewegung höher durchaus möglich ist.

Kombinierung der Fundamentalaspekte mit den Charts

In den vergangenen Tagen haben Sie wahrscheinlich eine ziemliche Stärke des Australischen Dollars gesehen. Wenn Sie die fundamentalen Treiber der Währung mittels Wirtschaftskalender betrachten, bemerken Sie, dass einige günstige Daten aufgezeigt werden, die den Australischen Dollar weiterhin stützen könnten. Am Wochenende gab es Wahlen, deren Agenda sich den wirtschaftlichen Entwicklungen anpasst, was sich ebenfalls positiv auf den Australischen Dollar auswirkt. Zudem steigern sich auch die chinesischen Daten, die sich wegen der Handelsbeziehung auf den Australischen Dollar auswirken, was dem Australischen Dollar half, eine große Anzahl Käufer zu finden, während die Verkäufer eher spärlich waren.

Der Ichimoku & andere technische Muster zeigen Aufwärtstrend des AUD

In seinem Innern ist der Ichimoku ein Trend verfolgender Indikator, der zwar die Zukunft nicht voraussagen kann, Ihnen jedoch die Möglichkeit gibt, klar den Trend zu erkennen. Wir als Trader traden gerne Trends aller Art und ermutigen Sie, dasselbe zu tun, und deswegen mögen wir den Ichimoku. Neben der Identifizierung des Trends kann der Ichimoku Ihnen helfen, die Kursbewegung zu interpretieren, damit Sie eine gute Entry in Trendrichtung finden können.

Falls Sie Probleme mit dem Lesen der Kursbewegungs-Trading-Signale haben und nicht sicher sind, wie Sie diese am besten mit anderen Indikatoren kombinieren, können Sie sich hier anmelden & und an unserem GRATIS Tutorial zur Kursbewegung teilnehmen.

Wenn Sie den Ichimoku auf Ihrem Chart anwenden, gibt es einige Dinge, die Sie erkennen müssen um zu sehen, ob eine Trade-Gelegenheit vorhanden ist. Auf dem von Ihnen gewählten Zeitrahmen vergewissern Sie sich, wo der Kurs in Bezug auf die Wolke tradet. Wenn sich der Kurs über der Wolke befindet, dann wissen Sie, dass ein bullisches Setup am Werk ist. Als nächstes überprüfen Sie, ob die Moving Averages des Indikators den Trend ergänzen. In anderen Worten, begünstigt das kürzere Moving Average das langsamere Moving Average? Dies zeigt Ihnen, ob sich das Momentum entsprechend bewegt.

Schließlich möchten Sie ja erkennen, ob der Momentum-Aspekt mit dem Trend übereinstimmt. Der Ichimoku nutzt eine einzigartige Methode das Momentum zu messen, indem er einen Blick auf den aktuellen Kurs im Vergleich zum Kurs von vor 26 Perioden wirft. Einfach ausgedrückt: Wenn der Kurs jetzt höher als der Kurs von vor 26 Perioden ist, dann sollten Sie auf höhere Kurse warten. Auf meine Charts unten können Sie ein hell-grüne Linie ausmachen, die ich gezogen habe, sodass Sie ganz klar erkennen können, wann das Momentum den Trend begünstigt, indem es auf der gleichen Seite wie die Wolke angezeigt wird.

Trades der Woche: Der Ichimoku präsentiert AUD-Bullen verschiedene Optionen

Die meisten Ichimoku-Berichte bieten Ihnen einen Trade, den Sie als Orientierungshilfe für das Trading mit dem Ichimoku gemäß den unten stehenden Regeln benutzen können. Dieser Bericht präsentiert Ihnen zwei Trades aufgrund der eindrücklichen AUD-Stärke. Der erste, den wir anschauen werden ist der potentielle Trendwechsel des AUD/USD.

Learn Forex: Trendlinienbrüche & Ichimoku Kauf-Signale richten sich auf dem AUD/USD aus

AUDJPY_Bullish_On_Ichimoku_body_Picture_5.png, Ichimoku zeigt, dass der Aussie vielleicht Boden erreicht hat

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Buy-Entry: Starkes Kursbewegungssignal über 0,9200

Stop: 0,9100 (kürzliche Kursunterstützung aufvorheriger Korrektur)

Limit: 0,9415 (konservativ mit Trendziel um Juni-Hoch)

Falls diese Ihre erste Auswertung des Ichimoku-Berichts ist, hier eine Anleitung zu dem vielseitigen Indikator:

-Vollständiger Kerzenkörper oberhalb der Kumo Wolke

- Die Triggerlinie (schwarz) liegt über der Basislinie (hellblau) oder unterschreitet sie

- Die Verzögerungslinie liegt über der Kursbewegung von vor 26 Perioden (hellgrüne Linie)

- Die Kumo vor dem Kurs ist bullisch und steigend (blaue Wolke = bullische Kumo)

Der Ichimoku ist ein großartiges Werkzeug, damit Sie erkennen, wann ein Trend wechselt, und zwar wenn der Kurs und die Verzögerungslinie durch die Wolke brechen. Auf dem Chart unten wechselte der Trend des AUD/USD von einem starken Bärentrend zu einer möglichen Wende, und wir hoffen, diese mit diesem Trade einzufangen. Neben dem Ichimoku gibt es ein Kursmuster, das Inverted Head & Shoulders heißt und sich auf diesem Paar entwickelt. Trendwenden, die mit dem Ichimoku aufgezeigt werden, sind risikoreichere Trades, also ist es das Beste, Ihre Stops eher straff zu halten, falls die Analyse sich als falsch erweisen sollte.

Learn Forex: Nackenlinienbruch beim AUD/USD Inverted Head & Shoulders

AUDJPY_Bullish_On_Ichimoku_body_Picture_2.png, Ichimoku zeigt, dass der Aussie vielleicht Boden erreicht hat

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Der AUD/JPY bietet ebenfalls ein Potential nach oben, da die Kursbewegung einen möglichen Doppelboden ab dem 61,8% Retracement-Punkt anzeigt und der Ichimoku ein bullisches Signal gegeben hat.

Learn Forex: AUD/JPY Buy-Signal aufgrund des Ichimokus mit möglichem Double-Bottom in den Büchern

AUDJPY_Bullish_On_Ichimoku_body_Picture_6.png, Ichimoku zeigt, dass der Aussie vielleicht Boden erreicht hat

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Buy-Entry: Starkes Kursbewegungssignal über 91,50

Stop: 89,75 (Boden der H4-Wolke)

Limit: 94,25 (Wöchentliches R2-Level)

Happy Trading!