Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Japanischer Yen wechselt von relativ stark zu relativ schwach

Japanischer Yen wechselt von relativ stark zu relativ schwach

2013-09-03 20:26:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Die Trendverfolgung ist eine einfache Forex-Strategie, die von vielen Tradern verwendet wird. Mit der Anwendung der Trendanalyse bei einer Währung anstelle eines Währungspaars, sehen wir, dass sich einige Trends in der letzten Woche potentiell verändert haben, wie beim Japanischen Yen. Dies macht den Yen zum Verkaufskandidaten, da er nun relativ schwach ist.

Der Artikel der letzten Woche zeigte, wie der Schweizer Franken gegenüber dem Australischen Dollar jahrelange Hochs testete. Wie wir gleich sehen werden, könnten zahlreiche Währungen einen Trendwechsel erleben. Der Japanische Yen war beispielsweise letzte Woche eine relativ starke Währung, jetzt wird sie als relativ schwache Währung beurteilt. Der Yen steht gegen viele Gegenstücke vor einem Breakout in Richtung einer weiteren Schwäche.

Neben dem Japanischen Yen gibt es einen weiteren Weg, in diesem Umfeld zu traden, und zwar in stabilen Trends.

Forex Strategie: Stark gegen schwach abstimmen

Währung

Pfeile nach oben

Pfeile nach unten

Veränderung seit letzter Woche

GBP

7

0

2 Ränge höher

USD

6

1

Die höheren 3 Ränge

AUD

5

2

4 Ränge gestiegen

EUR

3

3

Gleicher Rang

CHF

3

3

3 Ränge tiefer

CAD

1

5

Gleicher Rang

JPY

0

5

5 Ränge tiefer

NZD

0

6

Gleicher Rang

Chart erstellt von DailyFX EDU Robert Warensjo

Um die Stabilität anhand der Tabelle oben zu bestimmen, identifizieren wir diejenigen Währungen, die sich nicht so stark im Verhältnis zu anderen Währungen bewegt haben. Man bemerkt, dass der New Zealand Dollar weiterhin den letzten Platz auf der Tabelle belegt. Zudem bleibt der Kanadische Dollar am Schluss der Tabelle. Das sind zwei Verkaufskandidaten, da sie unter der Menge der potentiellen Trendwechsel schwach bleiben.

Auf der Seite der Starken belegen das Pfund, der US Dollar und der Euro immer noch die obere Hälfte der Tabelle (im Vergleich zum Bericht der letzten Woche). Diese sind potentielle Kandidaten für den Kauf von Stärke.

Außerdem haben wir diese Woche eine Agenda voller Ankündigungen, da vier Zentralbanken ihren Zinsentscheid bekanntgeben. Zudem werden am Freitag die Non-Farm Payrolls veröffentlicht, was das Potential der Schaffung einer volatilen Woche erhöht.

Da es diese Woche ein starkes Volatilitätspotential gibt, ist es das Beste, das Traden mit einemWährungskorb anzugehen. Auf diese Weise konzentriert sich jeder Trade auf eine Währung anstatt auf ein Paar. Auf das Währungskorb-Trading kann im Mirror Trader von FXCM zugegriffen werden.

Viel Glück bei Ihrem Trading!

Die Messung der relativen Stärke der Währungen ist eine Methode, die von Tradern auf allen Fähigkeitsstufen häufig angewandt wird. Die Analyse ist ziemlich einfach und unkompliziert, wie wir bereits im Artikel zu “Die starken und schwachen Währungen kennen” aufzeigten. Das Verfahren kann ungefähr 15-20 Minuten in Anspruch nehmen und muss nicht mehr als ein- oder zweimal wöchentlich stattfinden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.