Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
Forex-Risikomanagement mit ATR

Forex-Risikomanagement mit ATR

Walker England, Forex Handel-Ausbilder

Zusammenfassung des Artikels: Die Platzierung von Stops kann eine schwierige Aufgabe beim Aufbau jeder Forex-Strategie sein. Heute werden wir das Setzen von Stops behandeln, indem wir den ATR Volatilitätsindikator einsetzen.

Das Wissen, wie das Risiko auf einer offenen Position zu verwalten ist, ist eins der wichtigsten Schritte in einem aktiven Forex Tradingplan. Um diesen Prozess einfacher zu gestalten gibt es eine Vielzahl von Indikatoren, die wir anwenden können, um festzulegen, wo Stop-Order gesetzt werden sollten! Heute werden wir uns auf die Methode konzentrieren, bei der wir die Volatilität messen und mit dem ATR-Indikator feste Stops setzen.

Managing_Forex_Risk_with_ATR_body_Picture_2.png, Forex-Risikomanagement mit ATR

Was ist ein ATR?

Der ATR (Average True Range) ist ein ausgezeichneter Indikator, der innerhalb von Marketscope 2.0 unter der Liste der Volatilitätsindikatoren zu finden ist. Der Indikator misst die Marktvolatilität, indem er den Pip-Unterschied zwischen vorherigen Hochs und Tiefs eines Währungspaares für eine bestimmte Anzahl von Perioden misst. Je größer der Unterschied zwischen diesen beiden Punkten ist, ungeachtet der Marktrichtung, desto höher wird der ATR angezeigt. Je nach den Gesamtwerten können die Trader ihre Risiko-Parameter anpassen.

Je höher die Zahl des ATRs bei einem spezifischen Paar ist, desto größer wird die aktuelle Volatilität berücksichtigt, und desto weiter sind die Stops, die angewandt werden sollten, entfernt. Dies macht insofern Sinn, dass ein enger Stop bei einem besonders volatilen Währungspaar eher ausgelöst wird. Kleinere Stops können außerdem in Zeiten der weniger volatilen Paare benutzt werden. Wenn Trader diese Maßnahme ergreifen können, kann verhindert werden, dass sie die Stops unnötig weit setzen. Die meisten Trader, die den ATR anwenden, werden ihren anfänglichen Stop bei mindestens 1X des ATR-Werts von ihrem Eröffnungskurs entfernt platzieren. Schauen wir uns dazu ein Beispiel an.

Learn Forex – USD/CHF 4-Stunden-Chart mit ATR

Managing_Forex_Risk_with_ATR_body_Picture_1.png, Forex-Risikomanagement mit ATR

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

ATR und Risiko

Oben sehen wir den starken Abwärtstrend, der sich beim Währungspaar USD/CHF entwickelt. Unabhängig der gewählten Trading-Strategie müssen Trader bei diesem Abwärtstrend jede Position aktiv verwalten. Zurzeit befindet sich der ATR beim 4-Stunden-Chart des USD/CHF bei 27. Dies bedeutet, dass die Volatilität um mehr als die Hälfte nachgelassen hat, seitdem der neue Trend begann. Trader, die ihre Stops in Zeiten tiefer Volatilität straffer halten möchten, können ein 1ATR Stop bei neuen Positionen mit einer Entfernung von 27 Pips von ihrer Entry anwenden. Mit einem Stop-Wert, der bei 27 Pips festgelegt wurde, können die Trader dann einfach das Risiko-Rendite-Verhältnis ihrer Wahl berechnen. Trader, die von einem Risiko-Rendite-Verhältnis von 1 zu 2 profitieren möchten, können ihr Risiko in Pips mit 2 multiplizieren, um schlussendlich das Profitziel von 54 Pips bei jeder neuen Position zu erreichen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.