Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • one of possible re-enter scenarios for me if #DAX turns today. If not will wait for a turn higher. #DAX30 https://t.co/PYHzOKNIeR https://t.co/muKXaB1vnD
  • #DAX Future rejected at 31.March cash close. https://t.co/5Xy3UvuAdn
  • RT @RottiTrader: Possibly agreement in the oil war. "Moscow and Riyadh are very, very close to an #oil agreement," said Kirill Dmitriev, CE…
  • 🇩🇪 DAX Ausblick: Der Markt will positive News https://t.co/oh7wWyuGWg #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @de_tradingview https://t.co/tVOCOnCnGm
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 06:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.2% Vorher: -1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • Talking to myself. It’s often better to be able to re-enter into a trade than to sit on a bigger loss and to wait for the market to turn. Also re-entering could mean a better entry than the previous one. #Trading #DAX30 #Traders
  • Good Morning. Seems like market want a relief, no matter what. News driven move in premarket. Is recession over now? Don’t believe it, but waiting for rationality could mean short term losses. Reducing my short position now and will see what they will do after cash opening. #DAX https://t.co/tStkD8C3Sb
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,17 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,74 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9Px4T9j2Yl
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,40 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4aYxXSD0o6
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 3,60 % Dow Jones: 3,42 % Dax 30: 3,17 % CAC 40: 2,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/63viEnSOWg
Weshalb Sie sich wieder an "Risiko aus" gewöhnen sollten

Weshalb Sie sich wieder an "Risiko aus" gewöhnen sollten

2013-07-10 03:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Vor wenigen Jahren mussten die Trader nur wenige Dinge wissen, um eine gute Ahnung der Marktrichtung zu haben. Der Kern dieses Trading-Umfelds war, ob sich die Märkte in einem "Risiko an" oder "Risiko aus" Modus befanden. Aufgrund nur dieser Information konnten die Trader ihre Trading-Pläne im Wesentlichen aufbauen. Während diese Zustände eine jahrelange Auszeit nahmen, scheinen sie nun wieder zurückgekehrt zu sein, und Sie könnten sehr davon profitieren, sich mit ihnen wieder vertraut zu machen.

"Jetzt sind schon drei Mitglieder des "Risiko aus" Quartetts auf dem Parkett, da die Aktien und Rohstoffe fallen, während der Dollar zulegt. Das vierte Mitglied, die Staatsanleihen, wurden von der Ankündigung der Fed getroffen, könnten jedoch eine Rallye verzeichnen, da die fallenden Aktien ihren Reiz als sichere Anlage hervorheben und die Ängste um einen Abschluss des QE überschatten." - Gary Shilling, Wirtschaftexperte

Vor wenigen Jahren, nicht lange nach der Kreditkrise von 2008, mussten Forex Trader nur eine Handvoll von Ausdrücken kennen, um den Markt zu erkennen. Zwei Schlüsselausdrücke waren “Risiko an” oder “Risiko aus” -Trades, die Ihnen erlaubten, Ihre Trade-Pläne effizient einzustufen. Dann zeigten sich aus dem Nichts einige Zentralbanken, und das Spiel schien für eine kurze Zeit vorbei zu sein, aber jetzt ist es wieder da.

Eine “Risiko an” - “Risiko aus” Einführung

In 2009-2011 konzentrierten sich die Trader auf den AUD/USD oder EUR/AUD als Einführung in den “Risiko an” oder “Risiko aus” Trade. Kurz gesagt wurde das “Risiko an” Umfeld von steigenden Aktien- und Rohstoffmärkten sowie fallendem US Dollar geprägt, da Trader aus den sichereren US Staatsanleihen auf der Suche nach Rendite ausstiegen. Der “Risiko aus” Trade war das Gegenteil des “Risiko an”, denn der US Dollar zeigte unmittelbar eine Stärke, als die Trader aus Angst vor einer erneuten Situation wie in 2008 von den Aktien und Rohstoffen flohen.

Learn Forex: AUD/USD war das klassische Risiko an/Risiko aus Barometer

Risk-Off_Refresher_body_Picture_2.png, Weshalb Sie sich wieder an "Risiko aus" gewöhnen sollten

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Der Grund für diese Korrelation ist, dass der Australische Dollar übermäßig dem "chinesischen Wirtschaftswunder" ausgesetzt war und somit allgemein vom Aufstieg und Fall von China abhängig ist. Wenn die Zeiten gut waren und die globale Wirtschaft sanft dahinsegelte, stieg der AUD sofort an. Wenn jedoch die Dinge in Bezug auf die fundamentalen Daten schlimm aussahen, verursachte die Aussetzung Australiens zum chinesischen Industriesektor einen Rückgang des AUD, zusammen mit anderen Haupt-Asset-Klassen wie Rohstoffe und spezifische Indizes.

Wie “Risiko aus” wieder auftauchen & Ihr Trading für 2013 beeinflussen könnte

Heute morgen kam der Internationale Währungsfond (IWF) hervor und senkte seine BIP-Prognosen für das Quartal von 3,3% auf 3,1%. Große Einbrüche wurden dem Wachstum der Eurozone zugeschrieben, was vor einem starken Rückgang beim EUR eintreffen könnte, falls er eine der schwächeren Währungen unter den G7 wird.

Dazu kommt noch, dass letzte Woche noch zwei ominöse Tonfälle von der Zentralbank (EZB) & Bank of England (BoE) erklangen. Besonders Mark Carney, der neue Chef der Bank of England erklärte deutlich, dass “der implizierte Anstieg des erwarteten künftigen Pfad des Zinssatzes der Bank nicht von den jüngsten Entwicklungen in der inländischen Wirtschaft gerechtfertigt werde.” Das ist eine Zentralbanker-Sprache, die aussagt, dass er nicht dran glaubt, dass die fundamentalen Daten einen hohen Kurs des GBP stützen, und wenn der Vorsitzende der Zentralbank keinen Grund für den Anstieg des GBP sieht, sollten Sie dies auch nicht tun.

Auch dies steht im Einklang mit einer schwachen Wirtschaft in Europa und weiterem Anschlagen des “Risiko aus” Akkord mit einem Hinweis auf einfaches Geld. Spezifisch sagte Herr Draghi, der Präsident der EZB, dass die Zinssätze voraussichtlich "für einen längeren Zeitraum" tief bleiben sollten, was wahrscheinlich die entmutigendsten Worte für die Euro-Bullen waren. Das Pfund & der Euro haben in der letzten Woche jeweils 450 & 250 Pips seit diesem Kommentaren verloren.

Die Risiko aus Trades: Long USD gegen Hauptwährungen oder USD-Korb – Kaufen

Learn Forex: Allgemeine USD Stärke

Risk-Off_Refresher_body_Picture_1.png, Weshalb Sie sich wieder an "Risiko aus" gewöhnen sollten

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Wenn sich institutionelle Trader fürchten, rennen sie vom Risiko weg. Der offenbar sicherste Weg, um vom Risiko wegzurennen und in eine scheinbare Sicherheit zu fliehen, sind US-Staatsanleihen, die Trader im Glauben belassen, dass ihr Geld mindestens sicher ist, auch wenn es nicht die Renditen bringt, die sie sich wünschen. Natürlich resultiert die Übertragung der globalen Vermögenswerte auf US Staatsanleihen in einen Massenkauf des US Dollar und stellt somit eine US Stärke dar. Das hat sich kürzlich abgespielt, als die wichtigsten Zentralbankvorsitzenden ihre Währungen kleinredeten, da Bernanke möglicherweise den Rückgang der Lockerungsmaßnahmen auf den US Dollar verlangsamen könnte.

Learn Forex: Forex-Körbe, die im Mirror Trader verfügbar sind, können Ihnen helfen "Risiko aus" zu traden

Risk-Off_Refresher_body_Picture_4.png, Weshalb Sie sich wieder an "Risiko aus" gewöhnen sollten

Präsentiert von Mirror Trader

Obschon zurzeit der US Dollar bevorzugt wird, halten Sie ein Auge auf den Wirtschaftskalender. Wenn die Nachrichten kommen, mit denen der US Dollar die globale Wirtschaft widerspiegelt, könnten Sie erleben, dass die Trader den USD zusammen mit dem EUR, GBP & AUD fallen lassen. Falls dies geschieht, könnte der JPY-Korb – Kauf zum allgemein passendsten Trade werden.

Die Risiko an Trades: Trifft momentan nicht auf FX zu

Wenn das Risiko an ist, wird der Japanische Yen gern eingesetzt, da die Trader von diesem Teil der Welt, vormals über die Sicherheit besorgt, nun Renditen jagen. In einer Zeitspanne von 8 Monaten, von Oktober 2012-Juni 2013, fand dieses Spiel statt, als der JPY schwach und der Nikkei 225 (das japanische Gegenstück zum Dow Jones) stärker wurde. Eine weitere Option ist, allgemein den USD zu verkaufen, oder aber einen USD-Korb – Sell zu eröffnen, aber dies würde im aktuellen Umfeld kaum Erfolg bringen.

Gedanken zum Abschluss

Das Schöne am Traden in einer klaren “Risiko an” oder “Risiko aus” Welt ist, dass die Trades klar werden. In einem “Risiko an” Umfeld werden der USD und JPY von den Massen verkauft, da sie höhere Renditen für ihr Portfolio mit anderen Hauptwährungen suchen. In einer “Risiko aus” Umgebung suchen Sie einfach Entries in Trendrichtung, was zurzeit der Ankauf des US Dollars ist.

Happy Trading!

--Geschrieben von Tyler Yell, Trading Instruktor

Um mit Tyler in Kontakt zu treten, senden Sie eine E-Mail an: instructor@dailyfx.com.

Um zu Tylers E-Mail-Verteilerliste hinzugefügt zu werden, klicken Sie bitte hier.

Begeistert vom Mirror Trader, aber nicht sicher wie er anzuwenden ist? Sie stehen nicht alleine da.

Wenn Sie ein Forex-Trader sind, der weitere Wege sucht mehr aus dem Markt zu holen, dann könnte der Mirror Trader großartig zu Ihnen passen. Die Mirror Trader Plattform erlaubt Ihnen, Währungskörbe zu traden, überprüfte Auto-Trading-Systeme auf Ihrem Konto zu aktivieren sowie manuelle Trades zu eröffnen, und all dies ohne zusätzliche Kosten.

Da DailyFX Education es sich zur Aufgabe macht, Sie mit dem Forex-Markt und den zur Verfügung stehenden Plattformen für den Zugriff auf den Markt vertraut zu machen, freuen wir uns sehr, Ihnen den Mirror Trader mit diesem kurzen, nicht obligatorischen Videofilm vorstellen zu können.

Kostenlose Anmeldung HIER, um gleich mit Ihrer FOREX-Ausbildung zu beginnen!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.