Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Zusammenfassung: Trendlinien erlauben den Tradern präzise Entries in trendgerichteten Märkten vorzunehmen. Heute werden wir die Grundlagen des Trendlinien Trading in Forex wiederholen.

Das Ziehen von Trendlinien ist eine wichtige Fähigkeit, die jeder Forex Trader beherrschen sollte. Diese Linien können auf jedem Chart gezogen werden und bieten den Tradern Unterstützungs- und Widerstandslevel für das Trading. Der Schlüssel ist die Übereinstimmung von einer Reihe von höheren Tiefs in einem Aufwärtstrend und tieferen Tiefs in einem Abwärtstrend. Wir wollen uns ein detailliertes Beispiel zum Ziehen und Traden von Trendlinien mittels des AUD/CAD anschauen.

Unten sehen wir ein hervorragendes Beispiel einer aktiven Trendlinie auf dem AUD/CAD Währungspaar. Die Trendline wird zunächst gebildet, indem man die Tiefs vom Oktober 2012 und Februar 2013 verbindet. Es ist wichtig die ersten beiden Punkte auf dem Chart zum Verbinden zu finden. Falls Zweifel bestehen, wo die Trendlinie gezogen werden soll, kann man einen Anfang finden, indem man die Dochte der vorherigen Tiefs auf der Grafik in einem Aufwärtstrend verbindet. Nachdem diese Level verbunden sind, kann die Unterstützung extrapoliert werden. Dazu erweitert man die Trendlinie in einem Chart Ihrer Wahl.

Learn Forex – AUD/CAD Trendlinie

Trendline_Trading_Basics_body_Picture_2.png, Grundlagen des Trendlinien-Trading

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Sobald die Trendlinie gezogen ist, werden die Trader versuchen Bereiche zu finden, um neue Positionen zu eröffnen. Die erste Gelegenheit eine Trendlinie zu traden besteht an einem Punkt, an dem die Unterstützung in einem Aufwärtstrend zum dritten Mal berührt wird. Die Trader sollten sicherstellen, dass die Trendlinie nicht durchbrochen ist, während Sie versuchen unter Einsatz eines Oszillators, um festzustellen wann der Trend wieder an Momentum gewinnt, bei einem Swing zu kaufen. In dem heutigen Beispiel werden wir einen Entry mit dem Trend mittels des CCI (Commodity Channel Index zeitlich abstimmen.)

Unten sehen Sie wieder unsere Trendlinie auf dem AUD/CAD, doch dieses Mal haben wir den CCI hinzugefügt. Die Trader werden ihre Order ausführen, wenn der Kurs von der Trendlinie abprallt und der CCI wieder über den überverkauften Wert von -100 kreuzt. Ein überverkaufter Wert von -100 bedeutet, dass der CCI sich auf ein relatives Tief im Vergleich zum vergangenen Kurs zurückgezogen hat. Dies erlaubt den Tradern einen Buy bei einem Dip und einen Entry, wenn das Momentum wieder in den Markt zurückkehrt und der CCI über der -100 kreuzt.

Learn Forex – AUD/CAD Trendlinie und der CCI

Trendline_Trading_Basics_body_Picture_1.png, Grundlagen des Trendlinien-Trading

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Zuguterletzt ist es beim Trading von Trendlinien immer wichtig, dass man das Risiko verwaltet, für den Fall dass der Kurs zuvor definierte Trading Level durchbricht. Aktuell bietet unsere Trendlinie bei 1,0441 eine Unterstützung für den EUR/CAD in einem Aufwärtstrend. Fall der Kurs unter diese Zahl bricht, sollten Trader versuchen jegliche Long-Positionen mittels einer Stop-Order zu verlassen.