Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,61 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DVCq0TDw1d
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,06 % Silber: -0,36 % WTI Öl: -1,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NW6WmNuo4l
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇪🇺EUR: -0,27 % 🇨🇭CHF: -0,38 % 🇬🇧GBP: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FIS6yLZ2Fz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,24 % CAC 40: 0,15 % Dax 30: 0,11 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ry66RUpzbt
  • Ethereum IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Ethereum Trader am meisten nettolong sind seit Jul 04, als Ethereum in der Nähe von 291,96 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Ethereum Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/fXHnJcpeWk
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,28 % 🇬🇧GBP: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/w7FUFgtWtz
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,23 % Dax 30: 0,15 % CAC 40: 0,15 % S&P 500: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/pAD2KT2GpJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,10 % Silber: -0,12 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OIYid1Uy0E
  • 1/2 lessons learned: I am slowly shifting from focusing just on trade- and risk management to entry-management. Since beginning of #Daytrading I saw it as needed for to have a better risk-reward-ratio on a technical basis. This shift helped me a lot this week. #TradersClub
Das Paradox eines professionellen Traders mit Ichimoku gelöst

Das Paradox eines professionellen Traders mit Ichimoku gelöst

2013-04-02 02:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Zusammenfassung: Profitrader verdienen ihre Brötchen durch das Trading von Märkten, indem sie größere Teile von großen Bewegungen abfangen. Falls es ihnen nicht möglich ist, einen Großteil dieser wichtigen Bewegungen abzufangen, werden sie nicht lange im Trading-Geschäft bleiben. Ichimoku kann Tradern helfen, bestimmte Kontrollpunkte zu visualisieren, um sich zu versichern, dass sie mit der Welle des allgemeinen Trends schwimmen, so dass man große Bewegungen abfangen kann.

Eine der Wahrheiten des erfolgreichen Trading liegt in der Notwendigkeit das Verbuchen von großen Verlusten zu vermeiden. Tatsächlich ist die Trennlinie zwischen Tradern, die nicht den Erfolg erlangen, für den sie ursprünglich in den Markt eingestiegen sind und denjenigen, die erfolgreich sind, leicht erkennbar. Man muss nur beachten, wer Verluste macht, gegenüber denen, die große Gewinne machen. Der Ichimoku teilt den Chart klar in Kauf- und Verkaufsmomentum auf, so dass man es identifizieren kann und in die Richtung des allgemeinen Momentum handeln kann. Dadurch beendet man die Karriere mit großen Verlusten.

Learn Forex: Trading nach der Ichimoku Wolke kann große Verluste verhindern

Ichimoku_Buy_AUDJPY_body_Picture_2.png, Das Paradox eines professionellen Traders mit Ichimoku gelöst

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Das professionelle Paradox ist, dass professionelle Trader gelernt haben, dass sie viele kleine Verluste in Kauf nehmen müssen, bis sie die großen Trades finden, um ihre verlustbringenden Trades auszugleichen. Seltsamerweise sind professionelle Trader nicht so über prozentuale Gewinnanteile besorgt (oder über das Verhältnis von profitablen zu unprofitablen Trades) wie neue Trader - und dies aus gutem Grund. Hochrangige Trader sind tatsächlich besonders widerwillig, Trades mit einem kleinen Gewinn zu schließen, da sie bereits die Arbeit getan haben, den Trade zu finden. Ein früher Abschluss des Trades würde ihre Arbeit, die Tradegelegenheit zu finden, abwerten und ihrer allgemeine Performance schaden.

Diese Mentalität ist fast vollständig der von Amateur-Tradern entgegengesetzt, welche oft ihre Karriere mit großen Verlusten und kleinen Gewinnen beenden. Wenn man über die Gewinnquote besorgt ist, wird man viele gute Trades schließen, bevor sie zu großartigen Trades gereift sind, was den eigenen Trading-Ergebnissen schaden wird. Dieser Artikel wird erklären, wie beide Probleme effektiv durch die Verwendung der Ichimoku Wolke als Trading-System gelöst werden können.

Kann man Pleite gehen, wenn man Gewinne einfährt?

Diese Überschrift ist etwas irreführend und beabsichtigt aufzurütteln. Ich möchte Ihnen den professionellen Gedankengang des Trading vorstellen, weil viele neue Trader denken, dass sich die Kursbewegung irgendwann zu ihren Gunsten verändern wird, wenn sie an einem verlierenden Trade nur lange genug festhalten. Dies ermöglicht dem neuen Trader keinen Verlust zu verbuchen (zuzugeben). Wie bereits zuvor erwähnt, führt dieses Verhalten, Verluste zu vermeiden, oft und ironischerweise zu den größten Verlusten.

Denn diejenigen, die Verluste fürchten, verlieren oft am meisten, deswegen sollte man erfolgreiches Trading nicht im Sinne von Gewinnquoten oder dem Schließen von gewinnbringenden Trades gegenüber dem Schließen von verlustbringenden Trades ansehen. DailyFX hat 12.000.000 Live Trades analysiert und herausgefunden, dass viele Klienten Geld verlieren, obwohl sie profitable Trades schlossen. Das Denken, dass die Gewinnquote nicht der Anfang und das Ende eines erfolgreichen Trades ist und tatsächlich dem Erfolg schaden kann, erscheint vielen unserer Klienten zunächst seltsam.

Kurz gesagt ist das Platzieren von Verlust-Trades der Preis dafür, in diesem Geschäft zu sein. Wie viel man bei seinen Verlust-Trades verliert, gegenüber wie viel man man bei seinen Gewinn-Trades einnimmt, ist ein besseres Maß für den eigenen Trading Erfolg. Dieses Trading-Konzept wird Risiko/Rendite Verhältnis genannt. Eines der besten von uns erstellten Werkzeuge, um Ihnen zu helfen, den Fokus auf das Risiko/Rendite Verhältnis zu richten ist unsere Risiko Management App im FXCM Apps Store.

Wenn man das Konzept eines positiven Risiko/Gewinn Verhältnisses emotional erfasst hat, könnte man das Trading-Spiel gewonnen haben, noch bevor man damit angefangen hat. Man wird wahrscheinlich seine Ziele über die Zeit hinweg erreichen, auch mit einem nur halbwegs guten Trading-System, denn man hat die Chancen auf seiner Seite. Der eigene Trading-Vorteil besteht darin, dass man bereit ist, verlustbringende Trades zu schließen, bevor die Verluste anwachsen. Mit dem Ichimoku verfügt man über ein System, dass hilft die großen Bewegungen abzufangen.

Ichimoku Trade: Buy AUD/JPY, da alle unteren Regeln erfüllt sind, während sich der AUD weiterhin stabilisiert

Ichimoku_Buy_AUDJPY_body_Picture_1.png, Das Paradox eines professionellen Traders mit Ichimoku gelöst

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Ichimoku Trade: Buy AUD/JPY zum Marktpreis, da alle unteren Regeln im Chart eingetreten sind

Stop: 0,9490 (Unterhalb der größeren Unterstützung)

Limit: 1,0300 (Monatliches Pivot R2 als Kursziel verwendet)

Falls Sie zum ersten Mal den Ichimoku Bericht lesen, finden Sie hier eine Wiederholung der Regeln für einen Buy-Trade:

-Kurs liegt über der Kumo Wolke

-Die Triggerlinie (schwarz) liegt oberhalb der Basislinie (hellblau) oder kreuzt darüber

-Die verzögerte Linie liegt oberhalb der Kursbewegung von vor 26 Perioden

-Kumo vor dem Kurs ist bullisch und steigt

-Entry Kurs liegt nicht weiter als 300 Pips von der Basislinie entfernt, da der Kurs wahrscheinlich zu der Linie zurückschnellt, wenn man in eine ausgedehnte Bewegung einsteigt.

Wenn man den Ichimoku anwendet, um gute Entries in Richtung eines starken Trends auszumachen, prallt die Kursbewegung von der Basislinie ab, während die anderen Regeln berücksichtigt werden. Dies kann gute Entries bieten, wie man es nun bei dem AUD/JPY sieht. Falls der Kurs oberhalb der Wolke bleibt, sich aber unterhalb der Basislinie (hellblau) bewegt, dann sollte man bei einem erneuten Anstieg ein Auge darauf werfen, dass der Kurs erneut über die Basislinie kreuzt. Dies ist oft ein großartiger Indikator dafür, dass der Trend vollständig zurück ist.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.