Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Yen beendet Woche stark nach Sorgen um Sequestration

Yen beendet Woche stark nach Sorgen um Sequestration

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Zusammenfassung: Der Japanische Yen begann die Woche mit einem Gap in Richtung Schwäche, nur um dann eine Wende einzulegen. Die Schwäche war von kurzer Dauer, da der Yen aufgrund der mit der Sequestration verbundenen Unsicherheit stark schloss. Der AUD/JPY durchbrach eine Unterstützungstrendlinie, was ein Hinweis auf das Potential einer fortgeführten Schwäche im Paar ist.

Märkte mögen keine Unsicherheit. Mit Herannahen des 1. März als Datum der Sequestration hielt die Unsicherheit hinsichtlich von Arbeitsmarktwachstum in den Vereinigten Staaten die Märkte gefangen und erzeugte Volatilität. Die Marktteilnehmer schoben Anlagen von risikoreichen Varianten zu sicheren, einschließlich Safe-Haven Währungen wie den Dow Jones FXCM Dollar Index (Ticker = USDollar) und den Japanischen Yen.

Mit Blick auf unsere Karte der "heißen" Währungen, stellten die Japanischen Yen Crosses die Outperformer dar, da jedes der Yen Paare den größten Pip-Verlust zeigte. Dies bedeutet, dass der Japanische Yen der allgemeine Gewinner war. Heute werden wir uns auf den AUD/JPY konzentrieren, da das Paar sich einem Widerstandslevel nähert, das uns einen Trade mit einem guten Risiko-Rendite Verhältnis bietet.

Yen_Finishes_Strong_on_Sequestration_Concerns_body_Picture_2.png, Yen beendet Woche stark nach Sorgen um Sequestration

Fortgesetzte Yen Stärke traden

Wir schrieben am 25. Januar 2013 über die Korrelation zwischen dem AUD/JPY und dem US Aktienmarkt. (Siehe “Korrelationen zwischen Aktien und Japanischem Yen nutzen”)

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schrieben wir, dass es schien als wenn die Aktien ein Top erreicht hätten, ein Verkauf der Rallye jedoch verfrüht wäre.

“Die technische Analyse zeigt den US Aktienmarkt nahe zum Widerstand, obwohl er sich auf 5-jährigen Hochs befindet. Dieser Widerstand setzt den Aktienmarkt dem Risiko einer signifikanten Korrektur aus. Wenn man die Analyse auf die Forex-Charts anwendet, dann sollte man auf den Bruch bedeutender Unterstützungslevel warten, bevor man den in starker Korrelation stehenden AUD/JPY verkauft.”

Bis die sich aufwärts windende Unterstützungstrendlinie vom AUD/JPY durchbrochen ist, wäre die Ankündigung eines Tops verfrüht. Am Montag wurde jene Unterstützungslinie durchbrochen. Die Aktien haben sich erholt, doch nicht mit der Kraft, die für einen andauernden Bullenmarkt nötig wäre. Auch der AUD/JPY hat sich erholt, doch scheint das Paar die Unterseite einer zuvor durchbrochenen Trendlinie zu testen. Diese gebrochene Trendlinie wird wahrscheinlich in der Zukunft als Widerstand fungieren.

Learn Forex: AUD/JPY bricht Unterstützung und testet Linie erneut

Yen_Finishes_Strong_on_Sequestration_Concerns_body_Picture_4.png, Yen beendet Woche stark nach Sorgen um Sequestration

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Dieser Test des Widerstands wird eine Gelegenheit bieten bei dem Paar short zu gehen und die mit der Sequestration verbundenen Emotionen und Unsicherheiten im Markt auszuspielen.

Die Widerstandslinie liegt aktuell nahe 96. Wenn wir Fibonacci Retracements auf dem Chart platzieren, dann trifft der Widerstand bis hoch zu 96,50 zu, wo das 78,6% Retracement Level liegt.

[Um mehr über das Trading mit Fibonacci bei teilweisen Retracements zu lernen, melden Sie sich für diesen kostenlosen Fibonacci Kurs an, der circa 20 Minuten dauert.]

Daher ist unsere Gelegenheit ein Verkauf nahe 96 nach Erreichen dieser Widerstandslinie. Dabei platzieren wir einen Stop über das Swing-Hoch bei 97,50. Wir werden darauf warten unseren Stop bei einem Bruch unter 95 auf Breakeven zu verschieben.

Wir werden auf Level nahe 92 zielen.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.