Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Zusammenfassung des Artikels: Gold handelt seit über 16 Monaten in einer klar definierten Range. Da sich der Kurs der Unterstützung nähert, werden die Trader auf potentielle Kauf-Entries warten.

Gold (XAG/USD) erlebte über einen Großteil des Jahrzehnts einen der stärksten Markttrends. Seit Ende 2011 handelt der Goldkurs jedoch in einer bescheidenen Range seitwärts und setzt weder neue Hochs, noch durchbricht er neue Tiefs. Anstatt von einem Seitwärts-Trade abgeschreckt zu werden, können Trader auf einen Range-Trading-Plan überwechseln und damit beginnen, Marktchancen zu suchen.

Die Range beim Gold sehen Sie unten auf einem Tageschart, bei dem man klare Unterstützungs- und Widerstandslevels erkennt. Der Widerstand wurde nahe bei 1.800 mit der Verbindung zahlreicher Hochs von November 2011 bis November 2012 produziert. Gleichermaßen wurde die Unterstützung unten mit der Verbindung der aktuellen Tiefs auf dem Kurschart nahe bei 1.550 identifiziert. Wenn Trader diese Kurse einmal erkennen, können sie damit beginnen, Trading-Möglichkeiten zu suchen.

Learn Forex – Gold Unterstützung & Widerstand

Trading_the_Range_in_Gold_body_Picture_2.png, Gold Range Trading

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Range Trading

Range Trading kann eine der einfachsten und effizientesten Methoden sein, um den Markt anzugehen. Wenn einmal eine Range identifiziert wurde, werden Trader entweder Unterstützungslevel kaufen oder Widerstandslevel verkaufen wollen, so lange die Range fortgesetzt wird. Es gibt verschiedene Arten, einen Entry in den Markt zu planen, aber die direkteste Methode findet mittels Entry Order statt. Entries in eine Range erfordern von der Order, beim Kursunterstützungslevel zu kaufen oder beim aktuellen Widerstandslevel zu verkaufen.

Der Hauptvorteil einer Entry Order in diesem Szenario ist, dass sie uns erlaubt, eine Order weit ab vom aktuellen Marktkurs zu setzen, welche dann ausgeführt wird, wenn der von uns gewählte Kurs zum eigentlichen Handelskurs auf dem Markt wird. Davon profitieren Trader, die nicht immer die Kurscharts überwachen können. Ungeachtet dessen, ob Sie vor ihrer Trading Plattform sitzen oder nicht, Ihre Order ist bereit zur Ausführung! Alles, was Sie für den Abschluss dieser Trade-Idee benötigen ist ein Stop und einen Take-Profit-Punkt.

Learn Forex – Gold Range

Trading_the_Range_in_Gold_body_Picture_1.png, Gold Range Trading

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Das Setzen von Stops und Limits muss nicht kompliziert sein, wenn man in einem range-gebundenen Markt handelt. Ein Stop-Loss sollte immer entweder unterhalb der Unterstützung oder oberhalb des Widerstands gesetzt werden. Dies erlaubt es uns, aus einer Position auszusteigen, falls ein Breakout stattfindet. Im Beispiel oben wird, falls der Kurs durch tiefere Tiefs durchbricht, unsere Range annulliert, und es liegt in unserem Interesse, unsere offenen Positionen zu schließen. Limits können mit einer vollen oder teilweisen Verlängerung der Range, entweder in Richtung Unterstützungs- oder Widerstandslevel, je nach Ihren Kauf- oder Verkaufpräferenzen, extrapoliert werden.