Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,42 % Dax 30: 1,21 % Dow Jones: 0,46 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/rdfXAzruot
  • Good morning. #DAX Future with break-out above range at and is heading to last ath. Positive News regarding #tariffs and #UKelection2019 are the main reasons. 🎅 Has some gifts 🎁 for you guys. https://t.co/fS3nnCoKLX
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ky5HrOwQUh
  • AUD/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short AUD/USD zum ersten Mal seit Nov 07, 2019 als AUD/USD in der Nähe von 0,69 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu AUD/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EQpr8d4VMv
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,27 % 🇪🇺EUR: 0,37 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/g2YYMmefig
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,00 % CAC 40: 0,90 % Dow Jones: 0,38 % S&P 500: 0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vAotFwRnhA
  • 🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F), Aktuell: -7.7% Erwartet: N/A Vorher: -7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,53 % Gold: -0,12 % Silber: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VdeCjYkk7y
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,26 % 🇪🇺EUR: 0,39 % 🇳🇿NZD: 0,31 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇯🇵JPY: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3fRMODBOHa
Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

2013-02-05 18:49:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Die Kursbewegung ist das Studium der technischen Analyse unter Anwendung des wichtigsten Indikators, der Tradern zur Verfügung steht: Der Kurs selber. Dieser Artikel wird ein aktuelles Trade Setup gemäß dem Forex Trader Handbuch der Kursbewegung durchnehmen.

Quer durch alle finanziellen Medien versuchen Experten, Analysten und Trader gleichermaßen einen Boden beim Yen zu setzen (oder Tops beim USD/JPY, EUR/JPY und GBP/JPY).

Einige dieser Rechtfertigungen gründen auf klarer Logik und Theorie, und Trader verhandeln über alle möglichen Gründe für einen Rückzug der Schwäche des Yens. Meistens versuchen die Trader, das Top eines Aufwärtstrends im Vorfeld einer starken, abwärts gerichteten Kursbewegung zu nehmen, die nach einem gesetzten Top passieren kann. Das einzige Problem dabei ist, dass wir nicht wissen, ob das Top bereits gesetzt wurde. Tatsache ist, dass wir anhand der Kursbewegung etwas ganz anderes feststellen können, was Trader dazu motivieren könnte, die Long-Seite des Trades zu beachten.

Das ist eins der Hauptvorteile der Kursbewegung. Sie kann uns dabei helfen, überflüssige "Geräusche" vom Markt zu entfernen. Als Beispiel können wir den EUR/JPY im Chart unten heranziehen:

Der EUR/JPY zeigt eine anhaltende Beschleunigung im Aufwärtstrend

pa_setups_02052013_body_Picture_4.png, Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

Sie werden bemerken, dass es ein kürzliches Swing gibt, das Trader vielleicht anwenden können, um das Risikomanagement im Aufwärtstrend zu platzieren. Der Stunden-Chart für das Paar ist unten zu sehen, und das Swing-Tief, das heute morgen eintrat, ist hervorgehoben.

Der EUR/JPY erzeugte zu Beginn der Handelszeit ein Swing-Tief bei 124,00

pa_setups_02052013_body_Picture_3.png, Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

Erstellt mit Marketscope/Trading Station

Dieses Swing-Tief kann sehr gut von Tradern benutzt werden, die darauf warten, in diesem Trend den EUR/JPY zu kaufen.

Etwaige Probleme zeigen sich, wenn die Trader beginnen, ihr Risikomanagement für den Entry zu planen: Der Kurs liegt mehr als 250 Pips jenseits seines Unterstützungslevels, da das Paar eine monströse Bewegung als Reaktion auf 124,00 machte. Und wir können somit das Risiko damit kombinieren, dass das Paar sehr nahe beim ehemaligen Widerstand bei 127,00 liegt.

Der EUR/JPY schaffte es nicht 127,00 zu übertreffen

pa_setups_02052013_body_Picture_2.png, Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Mit einem 250 Pip Stop beim Trade würden Trader wahrscheinlich Profitziele von mindestens 250 Pips setzen, in der Hoffnung den Fehler Nummer Eins, den FX Trader begehen, zu vermeiden.

Dies würde heißen, dass Trader auf einen Mindestkurs von 129,00 bis zum Take Profit warten würden. Die Aussicht, ein neues 3-Jahreshoch zu kaufen, könnte entmutigend wirken, aber wenn wir dazu die Tatsache berücksichtigen, dass Trader weitere 250 Pips über diesen Hochs erleben müssten, sieht die Aussicht auf eine Long-Entry beim EUR/JPY noch schlechter aus.

Heißt das nun, dass das Paar nicht effizient als Long-Position gehandelt werden kann?

Auf keinen Fall - es bedeutet einfach, dass wir als Trader unseren Ansatz an den Markt anpassen müssen, und im spezifischen Fall vom EUR/JPY können Trader bei Ausbrüchen auf neuen Hochs in den Markt einsteigen.

Ausbruch-Entries beim EUR/JPY können aggressive Risiko-Rendite Verhältnisse bieten

pa_setups_02052013_body_Picture_1.png, Kursbewegungs-Setups - 5. Februar 2013

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Wie wir im Artikel Auf der Jagd nach Breakouts besprachen, ist das Risikomanagement ein ziemlich wichtiger Aspekt beim Traden in solchen Marktbedingungen. Ganz ehrlich, falls der Kurs sich schnell bewegt, kann er sich rasch zu Ihren Gunsten ODER gegen Sie entwickeln. Aus diesem Grund ist es außerordentlich wichtig, dass Trader den Fehler Nummer Eins, den Forex Trader begehen, vermeiden und die Rendite in Höhe von MINDESTENS einem Wert gleich dem eingegangenen Risiko setzen.

Breakout Entry Order für Long-Positionen können knapp über dem Widerstandslevel 127 und mit einem Stop bei 126,50 gesetzt werden, mit einem Gesamtrisiko von 60 Pips.

Trader können erwarten einen Anteil des Profits bei 128,00 zu verbuchen, was ein 1:1,5 Risiko-Rendite Verhältnis darstellen würde (60 Pips Risiko mit 90 Pips als potentielle Rendite).

Falls dieses Level erreicht wird, können Trader versuchen die Stops zum Breakeven nachzuziehen. Danach können Gewinne für die verbleibende Position bei dem psychologischen Widerstand von 130,00 gesucht werden, was ein Risiko-Rendite Verhältnis von 1-bis-5,8 im zweiten Teil der Position bietet.

Long EUR/JPY bei 127,10; Stop bei 126,50, Profit Ziel 1 bei 128,00, Profit Ziel 2 bei 130,00

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.