Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Gewinnmitnahmen sind eben deshalb gut, WEIL wir nicht wissen, wann der Kurs den Trend beendet. Und ja, natürlich wissen wir auch nicht, ob unser TG-Ziel richtig ist. Aber Aussteigen müssen wir nunmal. Ob jetzt oder später. Perfekt ist es nur selten, aber auch nicht das Ziel. https://t.co/LjeETVD9Kh https://t.co/eU3BAzJ0zS
  • #Brent #WTI #Crudeoil #Trading https://t.co/MJSOWFIMHZ
  • 🛢️Weekly Ölpreis Prognose (Brent/WTI): Kurzfristig optimistisch 👉https://t.co/J7ZYAOl44W #WTI #Brent $USO $UKO #Oelpreis #crudeoil https://t.co/aHrBHfa5Pu
  • Leute, die sich 1. anonym anmelden, 2. mit mehreren Accounts, meinen dann wir, die hier öffentlich mit unserem Namen ins Risiko gehen, sind denen etwas schuldig. Mir ist egal wessen Kunde du bist. Solange ich dich nicht persönlich kenne, schulde ich dir hier gar nichts. #Trolls
  • Jetzt habe ich mich das erste Mal auf eine Diskussion mit einem Troll eingelassen und was habe ich davon? Ist wie beim #Trading. Befolge deine Regeln. Sofort blocken! Feindliche Diskussionen in den sozialen Medien haben nie ein gutes Ende.
  • Typische AFD Masche hier 😂 Den blocke ich nicht, mal sehen wie weit der sich noch aus dem Fenster lehnt, der feine Herr hier. https://t.co/RJsem9EemP
  • Ich blocke selten. Meistens, wenn meine Posts für komische Propaganda/Werbung genutzt werden, oder wenn Leute nicht in der Lage sind, auch wenn kritisch, vernünftig zu argumentieren. Achja und ich überlege langsam #Trader zu blocken, die den #DAX shorten @Duke_606 @Artjem4 😂
  • Oh oh, kein Kommentar #DAX Kassa https://t.co/OuSU30b2m1
  • Die Woche bringt wenig Gewinne im #DAX dafür aber wieder einmal genug #Trading Learnings. Z.b. warum Teilgewinnmitnahmen das Non-Plus-Ultra sind. Wäre eine bei 15.300 erfolgt, wäre man trotz dem erneuten Absturz auf der sicheren Seite. 👆
  • Daily DAX Prognose: Die Bullen setzen sich langsam durch 👉https://t.co/p5fofGXUZI #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Daytrading https://t.co/4EaYju6Ba0
Learn Forex: Entries im erweiterten GBP/JPY Trend finden

Learn Forex: Entries im erweiterten GBP/JPY Trend finden

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Zusammenfassung: Erweiterte Kurstrends sind manchmal eine Trade-Herausforderung. Wir möchten aus Angst vor einer gesunden Korrektur keinen Entry wagen. Wir möchten auch nicht gegen den Trend traden. Doch das Kursverhalten der vergangenen Woche zeigt zwei mögliche Supportlevel für einen Entry in eine Long-Position im GBP/JPY.

Learn Forex: GBP/JPY Divergenz

Finding_Entries_in_Extended_GBPJPY_Trend_body_Picture_2.png, Learn Forex: Entries im erweiterten GBP/JPY Trend finden

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Das GBP/JPY befand sich in einem Monster-Trend, in dem es sich in den letzten 2 Monaten um mehr als 1300 Pips bewegte. Eine Sorge beim traden eines Monster-Trends ist ein Entry in einen ermüdenden Trend. Wir sehen, dass die Hochs am 13. Januar mit einem divergierenden Commodity Channel Index (CCI) Wert zusammentreffen. Diese Divergenz weist uns darauf hin, dass das Momentum sich verlangsamt und der Kurs sich wahrscheinlich korrigieren wird. (Um den Trade mit Anwendung des CCI zu lernen, melden Sie sich für diesen kostenlosen CCI Kurs an, und am Ende des Kurses verfügen Sie über eine Day Trading Strategie mit dem CCI.)

Daher ist es riskant in das Paar als Käufer einzusteigen… Der Kurs könnte eine Korrektur erleben. Zudem ist es riskant in das Paar als Verkäufer einzusteigen, da wir gegen den stärkeren Oberseiten-Trend traden würden. Als Ergebnis warten wir auf eine mögliche Korrektur und werden diese Korrektur als Mittel für einen Entry in den Trend nutzen.

In der letzten Woche besprachen wir das 138,00 Level als mögliche Unterstützung für Entries. Nun verfügen wir über eine weitere Woche mit Kursdaten. Wir wollen unsere Unterstützungslevel erneut auf mögliche Entry-Gelegenheiten untersuchen. Aufgrund des Kursverhaltens in dieser Woche erscheinen zwei Supportlevel, die uns die Möglichkeit für den Setup von Long-Trades für die kommende Woche bieten.

Ansicht Forex Chart (GBP/JPY)

Wenn man die technische Forex Analyse ausführt, nämlich Wellen mit Hilfe von Fibonacci Extensionen misst, dann erscheinen zwei Unterstützungszonen. (Die Fibonacci Extension wird mit dem Fibonacci Expansion Tool im Marketscope 2.0 Charting Paket angewandt.)

Learn Forex: GBP/JPY Fibonacci Extension Ziele 140,00 und 137,50

Finding_Entries_in_Extended_GBPJPY_Trend_body_Picture_1.png, Learn Forex: Entries im erweiterten GBP/JPY Trend finden

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Diese Unterstützungszonen liegen bei 140,00 und 137,50. Besonders interessant ist, dass der monatliche Pivot-Punkt zudem bei 137,78 liegt, nahe zur 100% Fibonacci Extension bei 137,50.

Daher haben wir zwei stabile Bereiche für mögliche Unterstützung im GBP/JPY identifiziert. Nun werden wir uns zurück lehnen und warten, dass der Kurs sich einer gesunden Korrektur unterzieht. Wenn der Kurs die Unterstützungszonen erreicht, werden wir auf bullische Signale von Oszillatoren und/oder Candlestick Formationen warten, bevor wir Trades starten.

Viel Glück bei Ihren Trades!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.