Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Zusammenfassung des Artikels: Trend Trader genießen den Luxus, vor der Ausführung einer Trading Strategie zuerst einmal eine Marktrichtung zu identifizieren. Heute werden wir die Grundlagen für die Trend-Identifizierung besprechen.

Trader nutzen Trading Trends, um Vorteile aus richtungsweisenden Marktbewegungen zu ziehen. Dies gilt insbesondere für den Forex-Markt, bei dem die Trends Tage, Wochen, Monate oder sogar noch länger andauern können. Falls ein Trader die Trendrichtung feststellen kann, erhöht dies exponentiell die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Trades.

Zum Anfang unserer Besprechung über die Grundlagen des Trend Tradings müssen wir zunächst einmal zwei Arten von Trends unterscheiden können. Heute beginnen wir mit der Identifizierung eines Aufwärts- und eines Abwärtstrends, indem wir den Tageschart benutzen.

Learn Forex – NZD/USD Tages-Aufwärtstrend

Learn_Forex_Trend_Trading_Basics_body_Picture_2.png, Learn Forex: Grundlagen des Trend-Trading

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Identifizierung eines Aufwärtstrends

Die Identifizierung eines Aufwärtstrends ist die erste Fähigkeit, die wir uns zulegen müssen, bevor wir richtungsweisende Märkte traden. Ein Aufwärtstrend kann als Markt definiert werden, der eine Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs verbucht. Im Bild oben finden Sie ein ausgezeichnetes Beispiel vom NZD/USD-Paar, das sich zurzeit in einem Aufwärtstrend befindet. Seit dem ersten Tief, bei 0.7454 dargestellt, hat das Paar ganze 1021 Pips zugelegt! Man bemerke, wie das Paar nun im Laufe dieses Aufwärtstrends eine Serie von vier höheren Hochs notierte. Das ist ein Hinweis auf eine starke Trendbewegung, und unser Trend wird voraussichtlich so lange andauern, wie unsere Tiefs und Hochs weiterhin an Wert zulegen.

Aufwärtstrends sind das perfekte Umfeld, um Kaufmöglichkeiten anzutreffen. Wie in der obigen Tagesgrafik ersichtlich hat der NZD/USD jedesmal, wenn er zeitweise nachgab, eine Unterstützung gefunden, bevor er wieder auf höhere Hochs anstieg. Unabhängig von der angewandten Strategie werden Trend Trader diesen Aufwärtstrend weiterhin kaufen, und zwar bis er ein tieferes Tief bildet.

Learn Forex – EUR/AUD Tages-Abwärtstrend

Learn_Forex_Trend_Trading_Basics_body_Picture_1.png, Learn Forex: Grundlagen des Trend-Trading

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Identifizierung eines Abwärtstrends

Der zweite Trend, den wir zu identifizieren lernen sollten, ist der Abwärtstrend. Dieser Prozess ist ähnlich wie die Erkennung eines Aufwärtstrends, aber die Methodologie wird umgekehrt. Diesmal suchen wir fortlaufend sinkende Kurse. Sowohl Hochs wie Tiefs sollten sinken, ziemlich ähnlich wie wir aus dem EUR/AUD Chart oben ersehen können. Ab dem ersten eingezeichneten Hoch bei 1,4334 hat der Kurs insgesamt drei tiefere Tiefs notiert, während er um 2730 Pips gefallen ist.

Der oben dargestellte Rückgang des EUR/AUD hat über die letzten zwei Jahre stattgefunden. Dieser Chart hat zahlreiche Verkaufschancen geboten, indem er genau anzeigt, wie lange ein Tagestrend anhalten kann. Solange der Kurs weiter fällt, werden Trader beim EUR/AUD ihre Trend Trading Strategien fortgesetzt anwenden.