Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Traditionell suchen Trader den MACD Indikator als Signal für Durchkreuzungen der Linie, um Swing Trade Entries zu identifizieren. Während diese Bewegungen des Indikators nützlich sind, übersehen die Trader oft die eingebetteten Divergenz-Signale, die im MACD versteckt sind. Wenn die Trader wissen, wonach sie suchen, dann können sie den MACD mit traditioneller Divergenz benutzen, um potentielle Markt-Umkehrungen auf dem Forex-Markt zu bemerken.

Der Chart unten ist ein ausgezeichnetes Beispiel. Der EUR/JPY ist nun um 1061 Pips gestiegen, nach einem Rückgang von 1732 auf dem Tageschart. Konnte der MACD die Umkehr feststellen? Um dies herauszufinden, müssen wir den MACD weiter untersuchen, sowie seine Rolle bei der Bemerkung von traditionellen Markt-Divergenzen.

Learn_Forex_How_to_Trade_MACD_Divergence_body_Picture_2.png, Forex Lernen: Wie MACD Divergenz traden

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Was ist Divergenz? Divergenz ist ein Marktbegriff, der eine Trennung des Kurses von der Richtung eines Indikators anzeigt. In einem Abwärtstrend erwarten Trader, dass sich der Kurs nach unten bewegt. Da ein Indikator nicht mehr als eine Darstellung dessen ist, was auf der Grafik vorgeht, wird erwartet, dass der Indikator sich gleich verhält. Divergenz entsteht, wenn ein Indikator sich von einem anderen Indikator abtrennt und diese sich dann in verschiede Richtungen bewegen. Wir werfen einen Blick auf unser Beispiel unten, wieder mittels der EUR/JPY Tagesgrafik.

In einem Abwärtstrend müssen wir unsere Analyse mit dem Vergleich des rückgängigen Swing-Tiefs auf der Grafik beginnen. In unserem EUR/JPY Beispiel werden wir die Tiefs vom 1. Juni und vom 24. Juli, bei 95,57 bzw. 94,10 vergleichen. Wichtig ist, sich die Daten an diesen Punkten zu merken, da wir sie benötigen, um auch die Tiefs des MACD Indikators zu vergleichen. Auf dem Chart unten markiert sehen wir den MACD, wie er in derselben Zeitspanne eine Reihe von höheren Tiefs zieht. Das ist die traditionelle Divergenz, die wir suchen! Wenn die Trader sie einmal bemerken, können sie einen potentiellen Trendwechsel erwarten und die Strategie ihrer Wahl anwenden.

Learn_Forex_How_to_Trade_MACD_Divergence_body_Picture_1.png, Forex Lernen: Wie MACD Divergenz traden

(Erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0 Charts)

Trader sollten immer daran denken, dass Märkte einen Trend für einen längeren Zeitraum fortsetzen können, und es sich daher sehr schwer gestalten kann eine Trendveränderung zu bestimmen. Jeder strategische Trader sollte immer einen Stop einsetzen, um das Risiko zu begrenzen. Eine Methode dies zu tun ist die Anwendung des Trailing Stop. Im Fall einer Trendveränderung können Trader weiterhin Profite verbuchen, während der Trailing Stop vorwärts bewegt wird.