Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Während die Markt Volatilität mit Abschluss des Tradingjahres 2012 langsam zuneige geht, finden zunehmend mehr Trader Forex Paare, die sich in einer Range bewegen. Diese Zeiten können großartige Gelegenheiten für überkaufte und -verkaufte Trader (besprochen in der Chart des Tages Ausgabe vom 8. Oktober), als auch für Breakout-Trader mit sich bringen. Unten sehen wir das sich fortwährend in einer 482 Pip Range bewegende GBP/NZD Währungspaar. Die Range wird gebildet, indem man den Widerstand bei aktuellen Hochs nahe 1,9850 und der Unterstützung bei einem Kurslevel nahe 1,9368 feststellt. Wenn diese Bereiche definiert sind, können wir mittels eines Trading-Plans zum Trading dieser Preislevel nach einem Breakout unter Einsatz von OCO Entry Order fortfahren.

LEARN_FOREX_-_Breakout_Entries_for_Ranging_Markets_body_Picture_2.png, LEARN FOREX - Breakout Entries für Range Märkte

(Erstellt mithilfe von FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Wenn es um Trading Ranges geht, werden Trader darauf warten, dass der Kurs ein bestehendes Unterstützungs- oder Widerstandslevel verletzt. Wenn der Kurs zu einem höheren Hoch durchbricht, werden Trader versuchen zu kaufen. Umgekehrt wird vorgegangen, wenn es darum geht das Währungspaar zu verkaufen, wenn dieses zu einem tieferen Tief durchbricht. Eine besonders einfache Vorgehensweise beide dieser Order zu platzieren, ist mittels Verwendung einer OCO Entry Order. OCO (One Cancels the Other - ein Auftrag widerruft den vorherigen) Order dienen dazu, zwei Entries zu setzen, wenn man mit einer Long-Platzierung bei Bruch des Widerstands, mit einer Short-Platzierung bei Bruch der Unterstützung, in den Markt eintritt. Wie der Name schon sagt, besteht die OCO aus zwei Order, und wenn eine Order ausgeführt wird, dann wird die die andere automatisch widerrufen und ist nicht mehr länger gültig.

Sobald Entries außerhalb der Unterstützungs- und Widerstandslevel gefunden wurden, müssen Trader ihre Ausstiegspunkte für ihren Trade finden. Trader, die OCO Order einsetzen, können ihre Stop Order beim gleichen Kurs für beide Order setzen. Wie unten ersichtlich, ist der Mittelpunkt der Range ein ausgezeichneter Startpunkt für diesen Wert, der unterhalb des aktuellen Widerstands und oberhalb der bestehenden Unterstützung festgelegt wird. Sobald ein Stop-Wert festgelegt ist, können Limits mit einem 1:2 Risiko-Rendite Verhältnis gesetzt werden. Bei diesem Setup werden Trader ungefähr die anfängliche Range in Pips für ihre Limit Order anwenden.

LEARN_FOREX_-_Breakout_Entries_for_Ranging_Markets_body_Picture_1.png, LEARN FOREX - Breakout Entries für Range Märkte

(Erstellt mithilfe von FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Ich ziehe es vor das GBP/NZD mit einer OCO Entry Order zum Kauf über 1,9860 und Verkauf unter 1,9358 zu traden. Stops können in der Mitte der Range nahe 0,9620 mit einem Risiko von 240 Pips gesetzt werden. Minimum Take Profit Ziele sollten versuchen, 480 Pips Profit für ein klares 1:2 Risiko/Rendite Verhältnis zu erreichen.

Alternativen beinhalten fortgesetztes Kurs-Trading, was weitere RSI Markt-Entries bietet.