Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Wie in vorherigen Ausgaben des Chart Of The Day besprochen, ist der AUD/USD ein Währungspaar, das allgemein für seine langen Trendbewegungen bekannt ist. Im letzten Monat ist das Paar um bis zu 476 Pips von seinem Hoch vom 14. September bei 1,0624 bis zum Tief vom 8. Oktober bei 1,0148 gefallen.Da der Kurs sich nach unten bewegt, halten die Trader nach Gelegenheiten für einen Entry in diese Richtung Ausschau. Eine Möglichkeit, wie wir einen Nutzen aus einem Trend-Markt ziehen können, besteht darin nach Gelegenheiten zu suchen, in einem Downtrend zu verkaufen, und zwar mit Hilfe einer Trendlinie. Heute werden wir uns auf die Identifizierung und das Trading der abnehmenden Trendlinie des AUD/USD konzentrieren.

How_to_Trade_the_Declining_AUDUSD_Trendline_body_Picture_2.png, Trading einer abnehmenden AUD/USD Trendlinie

(Erstellt unter Benutzung von FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Bei einem genaueren Blick auf die AUD/USD 4-Stunden Grafik unten können wir feststellen, wie sich unsere Trendlinie entwickelt. Es ist wichtig nicht zu vergessen, dass zum Validieren einer Trendlinie die Trader wenigstens zwei Berührungspunkte finden müssen. Die untenstehende Trendlinie wurde gebildet, indem eine Linie von den 2012 Hochs vom 14. und vom 27. September gezogen wurde. Sobald diese Punkte verbunden sind, kann die Trendlinie abgeleitet werden, um den nächsten Punkt für einen möglichen Entry zu finden.

Momentan testet der AUD/USD unsere Trendlinie nahe 1,0290. Zu diesem Zeitpunkt dient diese Linie als Widerstand und hält den Kurs bevor dieser möglicherweise tiefer sinkt. Trader haben mehrere Möglichkeiten neue Sell-Positionen zu setzten, wenn der Widerstand einmal etabliert ist. Die Trader können sich entschließen, zunächst mit Entry-Order zu traden, indem sie auf Positionen bei einem Test der Trendlinie warten. Ebenso könnten sich Trader entschließen, zu Marktbedingungen zu traden oder sogar einen Indikator wie den CCI oder den RSI einzusetzen, um Entries zeitlich abzustimmen. Egal, welche Methode eingesetzt wird, es sollten Stops oberhalb der aktuellen Widerstandslinie gesetzt werden. Falls der Kurs zu einem höheren Hoch durchbricht, sollten die Trader eine Short-Position im AUD/USD nicht mehr in Betracht ziehen.

How_to_Trade_the_Declining_AUDUSD_Trendline_body_Picture_1.png, Trading einer abnehmenden AUD/USD Trendlinie

(Erstellt unter Benutzung von FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Ich ziehe es vor, den AUD/USD nahe des Trendlinienwiderstands bei 1,0290 zu verkaufen. Stops sollten oberhalb unserer Trendlinie bei 1,0325 oder besser in Betracht gezogen werden. Erste Profitziele können bei 1,0150 nahe vorherigen Tiefs platziert werden, was ein besseres als 1:2 Risiko/Rendite Verhältnis bietet.

Alternativen beinhalten einen Bruch des AUD/USD höher über 1,0300.