Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der USD/JPY befindet sich in diesem Jahr in einem starken Abwärtstrend. Dieser Trend begann nach einer Umkehr bei 84,00 und entwickelte sich zu einer legitimen Abwärtsbewegung, da wir seit Mai tiefere Hochs und tiefere Tiefs unterhalb des 100-Tage Moving Average sehen.

Wenn wir uns einem Trend nähern, dann sollten wir zunächst nach Bestätigung suchen. Wenn ein Trend für den Großteil des Jahres standgehalten hat, finden wir Level, die vom Trend nicht durchbrochen werden. Dann können wir uns auf ein Setup aufgrund dieser Level für einen kleineren Zeitraum einstellen. Das wichtige Level für den USD/JPY ist 78,80. Es stellt den einfachen 100-Tage Moving Average Kurs dar.

USDJPY_Downtrend_Looks_for_Confirmation_at_100_Day_Moving_Average_body_Picture_3.png, USD/JPY Abwärtstrend wartet auf Bestätigung am 100-Tage Moving Average

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Trader wissen, dass der Versuch vor eine Bewegung, ohne dass diese bestätigt ist, riskanter sein kann, als es wert ist. Was sollen wir also tun?

Eine Checkliste zur Trend-Bestätigung wird Ihnen helfen festzustellen, ob es sich lohnt einen Trade auf Ihre Merkliste zu setzen.

Diese Checkliste zur Trend-Bestätigung können Sie bei vielen Trends anwenden.

  • Tiefere Tiefs und tiefere Hochs bestätigen einen Abwärtstrend (höhere Tiefs und höhere Hochs für einen Aufwärtstrend).
  • Angesichts des Moving Average: In diesem Fall traf der 100-Perioden Moving Average drei mal seit dem Bruch zu und testet ihn zum 4. mal.
  • Heiken-Ashi wird hier angewendet, um einen Durchschnittswert für die Kerzen zu erhalten und somit das Momentum klar dargestellt werden kann.
  • RSI Widerstand als Indikator bei einem Abwärtstrend hielt sich unter dem überkauften 70er Level (Unterstützung ist bei circa 40-50 bei einem Aufwärtstrend).

Für Entries mit einem Setup, das dem des USD/JPY gleichkommt, können wir auf dem 4-Stundenchart sehen, dass sich das Momentum in Richtung des Trends verschiebt. Der Einsatz mehrerer Zeitrahmen kann bei der Feststellung von Trading Setups die allgemeinen Wahrscheinlichkeiten verbessern.

Auf dem 4-Stundenchart werden wir den Slow Stochastic Indikator anwenden. Dieser ist ein bekannter Indikator, der Ihnen eine wahrscheinliche Umkehr anzeigt, da das Momentum zu einer Seite hin erschöpft ist.

Hier ist die Checkliste für den 4-Stundenchart (oder einen Chart für einen kleineren Zeitraum als dem der zur ursprünglichen Trend-Indentifikation diente):

  • Schauen Sie auf den Stochastic, sodass Sie mit einem kleineren Zeitrahmen die Verschiebung des Momentums in die Richtung des allgemeinen Trends feststellen können.
  • Lokalisieren Sie die Entry-Zone via Kursrange, damit Sie feststellen können, ob der Trend sich fortsetzt.
USDJPY_Downtrend_Looks_for_Confirmation_at_100_Day_Moving_Average_body_Picture_4.png, USD/JPY Abwärtstrend wartet auf Bestätigung am 100-Tage Moving Average

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope 2.0 Charts)

Wenn das Trade Setup sich in Bezug zu irgend einem Trend bestätigt, dann werden wir versuchen die zweifache Anzahl der Pips, die wir riskieren möchten, zum Ziel zu setzen. Dies ist ein fundamentales, doch wichtiges, Trading-Konzept, auch weit verbreitet als Ihr Risiko:Rendite Verhältnis.

In der obigen Abbildung versichern wir uns, dass der Abwärtskanal nicht durch einen Preis, der über das letzte Swing-Hoch bricht, unterbrochen ist. Dies würde unser Setup entkräften und wäre somit hinfällig. Zudem sind wir darauf aus, Setups mit hohen Wahrscheinlichkeiten zu erhalten, daher werden wir unseren Stop außerhalb, und unsere Zielzone innerhalb des fallenden Kanals setzen.