Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,31 % Dow Jones: 0,12 % CAC 40: -0,25 % Dax 30: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/aEw5JUKx0Z
  • Wow, don’t want to see Juncker when he is really pissed :) https://t.co/EWZAgHieBE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,43 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ilXDbSTKfY
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/qQ6vRoxun9
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,98 % 🇳🇿NZD: 0,93 % 🇨🇭CHF: 0,76 % 🇪🇺EUR: 0,48 % 🇯🇵JPY: 0,22 % 🇬🇧GBP: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/L1vmSSNW7p
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,16 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,36 % CAC 40: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/f7zKFRkDcg
  • Last #DAX trade for this week planned: Long at 12.708, tp at 12.740. we can’t know for sure where market will go, the only thing we can control is how we react. No advice, just own Trading. #tradingpsychology #Traders https://t.co/El7s1IEEoF
  • EIA Bestände bestätigen den API Bericht #wti #brent https://t.co/RIRZeTgMu8
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,93 % 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇨🇭CHF: 0,74 % 🇪🇺EUR: 0,42 % 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/d2x6coQOT5
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,42 % Dow Jones: 0,28 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GSBsj0KqvC
Die Platzierung von Stops mithilfe des ATR-Indikators

Die Platzierung von Stops mithilfe des ATR-Indikators

2012-09-04 13:13:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

"Stops sind das A&O" - haben Sie diese Worte schon einmal gehört? Unsere Erfahrung ist, dass viele Komponenten erfolgreiches Trading ausmachen. Lernen Sie jetzt die Eigenschaften erfolgreicher Trader kennen.

Manche Trader wählen einfach eine willkürliche Zahl, um ihren Stop im Trade zu bestimmen. Einige werden sagen: "Ich platziere meinen Stop immer (beliebige Zahl einsetzen) Pips von meiner Entry entfernt.” Das mag eine einfache Methode sein, für die Platzierung von Stops, aber sie ist hinsichtlich der Bewegung in bestimmten Währungspaaren alles andere als sinnvoll.

Führen wir uns als Beispiel die Volatilität einzelner Währungspaare vor Augen. Ein 100 Pip-Stop im EUR/GBP ist nicht vergleichbar mit einem 100 Pip-Stop im GBP/NZD. Die Volatilität der beiden Paare ist grundsätzlich unterschiedlich und kann sich außerdem von Woche zu Woche ändern. Deshalb brauchen wir ein Hilfsmittel, mit dem wir die aktuelle Marktumgebung für jedes Währungspaar zuverlässig einschätzen können, um jeweils ein vernünftiges Level für Stops zu finden. Ein solches Hilfsmittel ist der ATR oder Average True Range.

Eine vereinfachte Definition der Average True Range ist, dass sie die Handelspanne innerhalb eines Zeitraumes in Pips misst, und dann eine Average Range (durchschnittliche Handelsspanne) für eine bestimmte Anzahl von Perioden ausrechnet. Zum Beispiel, bei Verwendung eines Tagescharts mit dem Standardwert von 14 , errechnet der ATR-Indikator den Tagesdurchschnitt vom Hoch bis zum Tief der letzten 14 Tage. So bekommen Sie einen aktuellen Wert für die Volatilität eines bestimmten Währungspaares.

Gehen wir näher ins Detail, anhand der unteren Charts:

Der ATR-Wert (miteinbezogene Perioden im Tagechart 14) für den EUR/GBP umfasst 56 Pips, während der ATR-Wert für den GBP/NZD ebenfalls im 14-Tages-Zeitraum fast drei Mal so hoch, bei etwa 151 Pips liegt. Es liegt daher auf der Hand, dass der Standard Pip-Stop von 100 nicht die beste Methode ist, Ihr Risiko für jeden einzelnen Trade zu bestimmen.

Die Platzierung von Stops mithilfe des ATR-Indikators

Die Platzierung von Stops mithilfe des ATR-Indikators

Viele Trader nutzen den ATR-Indikator ganz einfach, um das Risiko eines Trades zu ermitteln. Im Fall des EUR/GBP könnte man den Stop zum Beispiel 56 Pips vom Einstieg entfernt platzieren, während im Fall vom GBP/NZD der Stop 151 Pips vom Einstieg entfernt gesetzt werden könnte. Mit dieser Methode lässt sich die Stop-Positionierung für ein bestimmtes Währungspaar und dessen aktuelle Marktkonditionen "maßschneidern".

Es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten einen Stop zu bestimmen. Durch die Einbeziehung der Average True Range passen Sie jedoch Ihren Stop an Marktgegebenheiten an. Dieser einfache zusätzliche Schritt könnte Ihre Chance auf einen erfolgreichen Trade verbessern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.