Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Die Richtung eines Trends auszumachen, kann eine schwierige Aufgabe sein. Ein gutes Beispiel ist der folgende AUD/CAD Tageschart. Im Chart ist der letzte Preis 306 Pips von seinem Hoch vom 7. Juni entfernt. Die Rallye bis zum 7. Juni umfasste 643 Pips. Sollte der Trader nun den AUD/CAD kaufen oder verkaufen? Wie können wir wissen, ob der Trend sich nun geändert hat? Heute betrachten wir im Folgenden einen Indikator, um die gegenwärtige Richtungstendenz der Märkte auszumachen. Wir werden uns den Aroon-Indikator anschauen.

Trading_mit_dem_Aroon-Indikator__body_Picture_2.png, Trading mit dem Aroon-Indikator

Erstellt mit FXCMs Trading Station

Der Aroon-Indikator leitet sich von zwei Linien ab, Aroon-Up und Aroon-Down. Beide Linien verlaufen im Bereich von 0-100 und können uns helfen die Stärke oder Schwäche eines Währungspaares zu erkennen. Den Aroon Down stellt die grüne Linie dar und, wie der Name bereits andeutet, hilft uns dieser dabei, Kursbewegungen in einem Abwärtstrend zu verfolgen. Die rote Linie stellt den Aroon-Up dar und misst die Stärke eines Aufwärtstrends. Die Linien oszillieren im Bereich von 0 bis 100. Trader achten besonders auf ein Überkreuzen beider Linien. Wenn der Aroon-Down über dem Aroon-Up verläuft, dann liegen nach dem Indikator Zeichen für einen Abwärtstrend vor und dafür, dass der Kurs weiter fällt. Das Umgekehrte trifft zu, wenn der Aroon-Up über dem Aroon-Down verläuft. Führen wir uns das AUD/CAD Beispiel vor Augen.

Im Folgenden sehen wir erneut den AUD/CAD Tages-Chart, diesmal mit dem Aroon-Indikator. Wir sehen, dass der Aroon-Down den Aroon-Up schnitt. Dieses Signal zeigt uns an, dass das Momentum des Währungspaares sich verschoben hat und ein neuer Abwärtstrend sich entwickelt. Sobald die Linie des Aroon-Down die Linie des Aroon-Up von oben durchkreuzt ändert sich das Bild erneut. Solange jedoch der Indikator eine fallende Kursbewegung andeutet, sollten Trend-Trader nach günstigen Einstiegen in Richtung des Trends Ausschau halten.

Trading_mit_dem_Aroon-Indikator__body_Picture_1.png, Trading mit dem Aroon-Indikator

Erstellt mit FXCMs Trading Station

Solange der Aroon-Down sich über dem Aroon-Up befindet, gehen wir von einer anhaltenden Schwäche im Asset aus und warten günstige Short-Entries ab. Eine Möglichkeit um sich in Übereinstimmung mit dem Abwärtstrend zu positionieren, ist das Traden von Breakouts in Richtung eines weiteren Tiefs. Im oberen Chart liegt das Tief der letzten Abwärtsbewegung bei 1,0292. Trader könnten sich mit einer Entry-Order unterhalb des Tiefs positionieren, um den Bruch dieses Levels zu traden. Das alternative Szenario wäre eine steigende Kursfortsetzung. Ein erneutes Überschneiden von Aroon-Up und Aroon-Down gibt uns in diesem Fall einen Hinweis auf diese Entwicklung.