Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Richtig #Traden ist ein jahrelanger Lernprozess. Wer meint nach den ersten Tipps und Tricks, die er bei Twitter oder sonst wo aufgeschnappt hat, er könnte jetzt loslegen, ist zum Verlieren verurteilt. Das ist der Wahrheit. #Daytrading
  • #DAX https://t.co/CfeZ8V3mmP
  • Daily DAX Prognose: US-Renditen bleiben Spielverderber 👉https://t.co/C8u5GL5UJv #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse @CHenke_IG @SalahBouhmidi @TimoEmden https://t.co/3YKVBeRrqs
  • #GOOGLE will Datensammeln über sogenanntes Cookie-Tracking abschaffen. Wenn die bestehende Technologie seines Browsers Chrome künftig auslaufe, werde man zudem keine alternativen Tools bauen oder verwenden, um den Internet-Verkehr von Nutzern zu verfolgen. *Reuters
  • #UNIPER – Der Energiekonzern erwartet nach Zuwächsen 2020 in diesem Jahr einen Gewinnrückgang und hat sich mit dem neuen finnischen Mutterkonzern Fortum noch nicht auf eine Dividendenpolitik einigen können. *Reuters
  • #VONOVIA: Der größte deutsche Immobilienkonzern hat seinen Gewinn in 2020 gesteigert und sieht sich für 2021 auf Wachstum. Der Gewinn aus dem operativen Geschäft erhöhte sich um 10,6 % auf fast 1,35 Mrd. Euro und übertraf die eigene Prognose von 1,28 bis 1,33 Mrd. Euro. *Reuters
  • #BEIERSDORF – Im Rahmen einer Reform des Regelwerks steigt #Siemens Energy in die erste deutsche Börsenliga auf. Der Energietechnik-Konzern verdränge den "Nivea"-Hersteller Beiersdorf aus dem #Dax. *Reuters #Aktien https://t.co/EaNmrcB99E
  • #LUFTHANSA – Die knapp der Pleite entgangene Fluggesellschaft hat wegen der Corona-Krise im vergangenen Jahr den höchsten Verlust der Firmengeschichte gemacht. Der Nettoverlust belief sich trotz massiver Kostensenkungen 2020 auf 6,7 Milliarden Euro. *Reuters
  • #DAX30 CFD auf 4-Stunden-Basis. #DAX $DAX https://t.co/4lvrUT3jVN
  • #Aktien Donnerstag Asien: #SCI -2,33 %, #HSI -2,44 %, #Nikkei -2,13 %, #Kospi -1,28 %
Trading mit Bollinger Bands

Trading mit Bollinger Bands

Niall Delventhal, Marktanalyst

Bollinger-Bänder ® klammern Kursbewegungen ein. Zu Zeiten hoher Volatilität weiten sie sich, während sie sich in Zeiten geringer Volatilität zusammenziehen. Sie passen sich an die Bewegung und die Volatilität des Marktes an. Dieser zusätzliche Volatilitätsfilter stellt den wahren Wert dieses Werkzeugs dar.

Es gibt zwei Bedingungen nach denen wir nach Trading-Gelegenheiten mithilfe der Bollinger Bands Ausschau halten. Wir wollen bei einem Pullback zurück an die Unterstützung (unteres Bollinger-Band) kaufen, wenn sich der Markt in einem Aufwärtstrend befindet. Und bei einer kurzen Rallye im Abwärtstrend wollen wir am Widerstand (oberes Bollinger-Band) eine Short-Positionierung eingehen. Die Bollinger-Bänder bieten normalerweise einen guten Widerstand und gute Unterstützung für unser Trade-Setup. Wir müssen nur sicherstellen, dass wir ein Asset mit einem starken Trend ausgewählt haben.

Beispiel: Tages-Chart im USD/CHF

Trading_mit_Bollinger_Bands_body_Picture_1.png, Trading mit Bollinger Bands

Der Trend ist im Beispiel aufwärts gerichtet. Der Anstieg erfolgt durch steigende Hochs und steigende Tiefs. Somit warten wir auf eine Kaufgelegenheit bei einem kurzanhaltenden Fall zur Unterstützung (dem unteren Bollinger-Band ®). Im Chart sind zwei Beispiele markiert. Der erste Fall ereignete sich im Mai und der zweite im Juni. In beiden Fällen tradete der Markt abwärts bis hin zum unteren Bollinger-Band ®. Dies ist jedoch nicht notwendigerweise ein Kaufsignal, sondern nur ein Hinweis dafür, dass sich eine günstige Kaufmöglichkeit nach einem Reversal anbieten könnte.

Zur Bestimmung des Einstiegs in den Markt können sich Trader eine Reihe von Methoden heranziehen. Das reicht von gängigen Indikatoren bis hin zu einfachem Kaufen, wenn der Kurs weiter steigt und dabei das vorherige Hoch überschreitet. Ein beliebter Ansatz besteht darin, bei der ersten Kerze, die oberhalb der Mittellinie der Bollinger Bänder® schließt, zu kaufen. Die Mittellinie gleicht in der Standardeinstellung dem 20er Einfachen Gleitenden Durchschnitt. Ein Abwarten des Signalse durch die Mittellinie dient als Bestätigung des Reversals und erhöht unsere Erfolgswahrscheinlichkeit (im obigen Chart ist der Entry-Zeitpunkt mit einem grünen Pfeil markiert.) Um das Risiko des Trades abschätzen zu können und den Trade abzusichern, kann der Stop unter dem Schatten (das Tief der im Chart eingezeichneten Kästen) des Candlesticks der Abwärtsbewegung gesetzt werden. Wer auf ein Chance-Risiko-Verhältnis von 2:1 aus ist, kann als Gewinn das Doppelte des möglichen Risikos (Entfernung zum Stop) anvisieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.