Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,89 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,64 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6kvdmkZ5j6
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,06 % 🇬🇧GBP: 0,04 % 🇪🇺EUR: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/itb2Uibo2S
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,20 % S&P 500: -0,22 % CAC 40: -0,61 % Dax 30: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/5IVo3SIJWF
  • 🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (SEP), Aktuell: 1.5% Erwartet: 1.5% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (SEP) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,06 % Silber: -0,15 % WTI Öl: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0CsTCA3Rjn
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,13 % 🇳🇿NZD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/U73MRTXoJN
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,89 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,86 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mX4K9rZnKT
  • 🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 2.5% Erwartet: N/A Vorher: 4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

2012-08-02 10:58:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Der Devisenmarkt schläft nie. Wenn die New Yorker Handelszeit endet, leitet Sydney einen neuen Börsentag ein. Die Maschine FX-Markt hört nicht auf zu laufen. Das ermöglicht Tradern in den Markt je nach Belieben einzusteigen.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_6.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Auch wenn es zu jeder Zeit der gleiche Forex-Markt ist, den der Trader betrachtet, so heißt das nicht, dass die Marktbedingungen immer gleich sind. Tatsächlich weist jede geografische Marktregion seine eigenen Merkmale und Tendenzen auf.

In diesem Artikel wird kurz auf einige der Charakteristika der Marktregionen eingegangen.

Die asiatische Session

Die Trading-Woche beginnt mit Liquidität aus Wellington, Neuseeland, welche die asiatische Session einleitet.

Die Zeitspanne der asiatischen Session (1:00 bis 9:00) ist nach DailyFX-Währungstrategen David Rodriguez „die beste Zeit des Tages um Forex zu Traden“. Nach David Rodriguez ist diese Zeit die günstigste für Trader aufgrund der geringen stündlichen Marktbewegungen und aufgrund der Tatsache, dass Wiederstands- und Unterstützungslevel mit einer höheren Wahrscheinlichkeit halten. Das Traden von Ranges und rangebasierte Trading-Ansätze sind in dieser Zeit vielversprechend.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_5.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Beispiel eines Range-Trading Ansatzes

Die London-Session

Um 9:00 steigt mit dem Beginn der Londoner Session die Marktliquidität im Forex-Markt. Die Londoner Handelszeit gilt als der Pulsschlag des Forex-Markts, da die größte Teil der Liquidität aus dieser Region herrührt.

Der Anstieg der Liquidität dieser Handelszeit kann die durchschnittliche stündliche Marktbewegung der Majors (Hauptwährungspaare), wie dem EUR/USD, signifikant ansteigen lassen. Der folgende Chart verdeutlicht diesen Anstieg. Die statistische Auswertung zeigt, dass ein deutlicher Anstieg der durschnittlichen Bewegung bereits eine Stunde vorher um 8:00 (CET = Central European Time) erfolgt.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_4.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Ein vielversprechender Ansatz in Zeiten ansteigender Volatilität, wie zu Beginn der Londoner Session, ist ein Anwenden von Breakout-Strategien (Ausbruchsstrategien).

Breakout-Strategien tendieren dazu in volatilen Marktumfeld gut zu performen. Achten Sie auf Breakouts (Kursausbrüche), wenn Sie aktive Marktphasen traden.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_3.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Mögliches Breakout-Setup erstellt mit FXCMs Trading Station

Die US-Session

Die US-Session gilt häufig als dynamischste Handelszeit. Sie kann Trendbewegungen der Londoner Session fortlaufen lassen oder den Kurs abrupt drehen. Zum Ende hin weist die US-Session starke Ähnlichkeit mit der asiatischen Session auf.

Auch hier erweist sich die Analyse der stündlichen durchschnittlichen Bewegungen als aufschlussreich. Der Chart gibt eine Idee von der Volatilität des Marktes zu dieser Zeitspanne und verdeutlicht die erhöhte Marktbewegung im Überscheidungszeitraum der Londoner und US-Session mit einer durschnittlichen Handelsspanne von über 20 Pips (0,20 Cent; 0,0020 EUR/USD). Mit Ende der Londoner Session sinkt die Volatilität im EUR/USD i.d.R. innerhalb der US-Session deutlich.

London fängt an um 17:00 zu schließen und damit ändern sich für viele Trader auch ihre Trade-Setups.

Vielversprechend sind erneut Breakout-Strategien am Anfang der US-Session aufgrund des erneuten Volatilitätsanstiegs und nach 17:00 ähnlich der asiatischen Session range-basiertes Trading, um den tendenziell ruhigen Verlauf der Kurse zu adressieren.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_2.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

Kenntnisnahme der Unterschiede der einzelnen Sessions

Für kurzfristige Trader kann es enorm von Vorteil sein, ein gutes Gefühl über die unterschiedlichen Charakteristika der Londoner Session im Vergleich zu der asiatischen Session zu haben.

Als Beispiel ein Trader, der den AUD/USD scalpt, es also nur auf kleine Bewegungen im Markt abgesehen hat, kann um 9:00 Uhr mit Eröffnung des Londoner Markts sich schnell in Schwierigkeiten befinden. Ein Ausbruch gegen seine Position könnte einen herben Verlust einleiten. Alleine das Wissen, dass der Londoner Markt nahe der Eröffnung steht, kann dem Trader im Vorfeld helfen, seine Einstiege und Ausstiege zeitlich zu planen.

Für Trader, die ein gutes Gefühl für die unterschiedlichen Handelszeiten gewinnen wollen, ist der “Trade Sessions Indikator der Handelsstation FXCMs eine große Hilfe. Der Indikator kann innerhalb weniger Schritte kostenlos unter folgendem Link heruntergeladen werden kann:Klicken Sie hier, um zum Download zu gelangen.

Der Indikator indifiziert farblich im Chart die Trade-Sessions von Syndey, Tokio, London und New York. Neben der zeitlichen Komponente verdeutlicht der Indikator ebenfalls die Handelspanne der einzelnen Sessions. Eine Anleitung zum Download und der folgenden Implementierung von dem Indikator finden Sie weiter unten.

Tokio_London_und_New_York_Traden_der_weltweiten_Handelszeiten__body_Picture_1.png, Tokio, London & New York - Traden der weltweiten Handelszeiten

FXCMs Handelsstation/“Trade Sessions” Indikator

Hier folgt eine Kurzbeschreibung, wie Sie den Indikator Ihrer Plattform hinzufügen können.

1) Klicken Sie auf TradeSessions.lua

2) Klicken Sie dann in der Handelsstation auf "Indikator hinzufügen" - "Manage" / "Verwalten"

3) Folgend auf "Aufrufen"

4) Suchen Sie nach der Datei (meist unter Benutzer --> "Downloads")

5) Doppelklicken --> Das wars.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.